Diese Website verwendet Cookies. Klicken Sie hier für mehr Informationen. Okay!

Landesverband Amateurtheater Rheinland-Pfalz e.V.

Chronik

Die Geschichte des überregional organisierten Amateurtheaters im Land Rheinland-Pfalz beginnt im Jahr 1965 – unter den Fittichen des Landesverbandes Hessischer Amateurbühnen e.V. Seither ist viel geschehen.

 

Die nachfolgende Darstellung stellt eine Momentaufnahme der Geschichte des Landesverbandes dar und ist vielleicht noch nicht auf dem aktuellsten Stand. Aber wir leben unsere Geschichte. Bevor etwas zur Chronik wird, wollen wir erst – wie alle Schauspieler und Schauspielerinnen – erst noch etwas an unserem Auftritt arbeiten!

1965 - 1973: Unter den Fittichen des Landesverbandes Hessen

Die ersten Schritte - Mitgliedschaft von rheinland-pfälzischen Bühnen im Bundesverband

Auf Initiative der Landesverbandes Hessischer Amateurbühnen e.V., Mitglied im Bund Deutscher Amateurtheater e.V. (BDA) trat die Theatergruppe des Volksbildungswerks Dahn/Pfalz im Jahre 1965 als erste...
Weiter lesen

20.10.1973: Gründung des Landesverbandes Amateurtheater Rheinland-Pfalz

Gründungsversammlung im Rahmen eines Schulungskurses

Der Bund Deutscher Amateurtheater e.V. hatte auf überregionaler Ebene zu einem Schulungskurs mit dem künstlerischen Leiter des BDA, Herr Professor Recktenwald, für den 20./21.10.1973 nach Worms eingel...
Weiter lesen

1974: Erster Landesverbandstag

Der Verband gibt sich eine Satzung

Für das Jahr 1974 wurde ein ordentlicher Landesverbandstag einberufen. Gastgeber war die Volksbühne Worms. Dort wurde auch der Entwurf der ersten Satzung des "Landesverbandes Amateurtheater Rheinland-...
Weiter lesen

1974 - 1982: Stete Wechsel im Landesvorsitz

"Weiße Flecken" in der Amateurtheater-Landschaft in Rheinland-Pfalz sind zu schließen

Der Gründungsvorsitzende Theo Mittné wurde schon 1976 von Wolfgang Iwand von der Volksbühne Worms abgelöst, der auf dem Landesverbandstag 1976 in Rheinböllen zum Vorsitzenden des Landesverbandes gewäh...
Weiter lesen

1985 - 1995: Die Ära von Klaus-Ludwig Wagner

KL – der zweite Ehrenvorsitzende nach Theo Mittné

Auch Arno Lang amtierte nur bis 1985. Bemerkenswert ist seine liebevoll gestaltete Einladung zum Landesverbandstag 1985 in Bad Kreuznach, die er mit einer Grafik der Kreuznacher Brückenhäuser verziert...
Weiter lesen

1986 - 2000: Landestheatertreffen

Kultureller Austausch zwischen den Landesverbandstagen

Ein erstes Landestheatertreffen, bei dem die Theatergruppen des Landesverbandes ihr Können vor den Mitgliedern anderer Bühnen, aber auch interessierter Zuschauerinnen und Zuschauer präsentieren konnte...
Weiter lesen

1998: 25 Jahre Landesverband Amateurtheater Rheinland-Pfalz

Theatertreff im Rahmen der Jubiläumsveranstaltung

Nachdem die Oase Montabaur schon 1986 das erste Landestheatertreffen ausgerichtet hatte, war es 1998 schon wieder soweit. Dabei gab es mehrere erwähnenswerte Besonderheiten. Während das erste Treffen...
Weiter lesen

2000: Flammersfeld

Der vorerst letzte Landestheatertreff

Im Vorhang auf, in dem er zum Landestheatertreff vom 8. bis 10. September 2000 in Flammersfeld einlud, konnte der 1. Vorsitzende Heinz Deichmann auch die 100. Mitgliedsbühne des Landesverbandes begrüß...
Weiter lesen

2001 - 2003: Das Landesensemble

Der leider vergebliche Versuch, eine Tradition zu begründen

Im Jahr 2000 beschloss der Vorstand des Landesverbandes die Gründung eines Landesensembles. In der ersten Veröffentlichung hierzu im Vorhang auf 4/2000 heißt es: „Was in anderen Landesverbänden schon...
Weiter lesen

2004: Wenn das KL noch erlebt hätte …

Die Geschäftsstelle zieht um in die Kulturfabrik Koblenz

Fast schon ein bisschen pathetisch berichtet Horst Meister, Geschäftsführer und 2. Vorsitzender des Landesvebandes, im Vorhang auf 3/2004 vom Umzug der Geschäftsstelle in die Räume in der Kulturfabrik...
Weiter lesen