Landesverband Amateurtheater Rheinland-Pfalz e.V.

Ausschreibungen

Hier können Sie sich über öffentliche Ausschreibungen unseres Verbandes informieren. Die Zielgruppe ist immer durch die folgende Symbolik erklärt: Jugend steht für Jugend-, Erwachsene für Erwachsenen- und Senioren für Seniorentheater.

Ausschreibungsübersicht

des Landes- und Bundesverbands

Datum Ausschreibung
InterKultour 2024
21. Landesweiter Ehrenamtstag RLP
8. Deutscher Amateurtheaterpreis amarena 2024
"Wir.Hier.Jetzt. Lass uns zaubern!"
Der Eckstein
Amateurtheaterpreis SCHAPPO 2024
HEIDELBERGER THEATERTAGE 2024
Themenjahr "Alles Carl?" - Rheinhessen 2025
IT'S ABOUT US

InterKultour 2024

Deutsch-französische Theaterwerkstatt vom 15. bis 25. Juli 2024 in Dresden (D) und Villers-lés-Nancy (F) Jugendtheater

Datum: -
Ort: Dresden (D) und Villers-les-Nancy (F)
Preis: 185.00 € (für Nichtmitglieder 185.00 €)
Anmeldeschluss:
Anmeldung bei: [email protected]

InterKultour ist eine Theaterwerkstatt für junge Menschen aus Frankreich und Deutschland. Das Projekt wird seit 2013 vom Bund Deutscher Amateurtheater (BDAT) und dem französischen Partnerverband „La Fédération Nationale des Compagnies de Théâtre et d’Animation“ (FNCTA) mit großem Erfolg organisiert.

 

Die Idee

 

InterKultour lädt interessierte Jugendliche im Alter von 16 bis 21 Jahre, aus Frankreich und Deutschland ein, um ein gemeinsames Theaterstück zu erarbeiten. Am Ende wird das Theaterstück dem Publikum präsentiert. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Teilnehmer*innen Theatererfahrung haben oder nicht. Bei InterKultour geht es um Theater, um den Spaß und die Freude in einem kreativen Prozess sich selbst auszuprobieren, sich spielerisch mit gesellschaftlich und politisch aktuellen und bewegenden Themen auseinander zu setzen.

 

Ihr habe Lust mitzumachen?

 

Die deutsch-französische Theaterwerkstatt InterKultour findet an wechselnden Orten in Frankreich und Deutschland statt.

 

Das kommende InterKultour findet vom 15.-25.07.2024 statt. Die Theaterwerkstatt beginnt in Dresden am 15.07.2024, am 20.07.2024 fährt die Gruppe gemeinsam nach Frankreich nach Villers-les-Nancy (Frankreich), wo die kreative Theaterarbeit bis zum 25.07.2024 fortgesetzt wird. Eine Anmeldung hierfür ist ab Januar 2024 möglich.

 

Ihr könnt mitmachen, wenn ihr zwischen 16 und 21 Jahren alt sein. Grundkenntnisse der französischen Sprache sind erwünscht, aber keine Voraussetzung.

 

Der BDAT erhebt einen Teilnehmerbeitrag in Höhe von 185 Euro. Unterkunft und Verpflegung in Deutschland und Frankreich (teilweise in Mehrbettzimmern) sowie Transferkosten zwischen Deutschland und Frankreich sind im Preis inbegriffen.

 

Ihr habt Lust mitzumachen? Dann schickt ein kurzes Motivationsschreiben mit Lebenslauf an Darina Startseva vom BDAT ([email protected]).

 

 

21. Landesweiter Ehrenamtstag RLP

Mitmachen beim "Marktplatz Ehrenamt" Erwachsenentheater

Datum:
Ort: Bitburg
Preis: 0.00 € (für Nichtmitglieder 0.00 €)
Anmeldeschluss:
Anmeldung bei: https://wir-tun-was.rlp.de/anerkennen/ehrenamtstag

Der 21. Landesweite Ehrenamtstag findet auf Einladung von Ministerpräsidentin Malu Dreyer am 8. September 2024 in Bitburg statt. Er ist die zentrale Veranstaltung, um den 1,5 Millionen ehrenamtlich Engagierten in Rheinland-Pfalz Danke zu sagen. Er wird gemeinsam von der Staatskanzlei und der Stadt Bitburg unter Mitwirkung der beiden landesweiten Rundfunksender SWR und RPR1. veranstaltet.

 

„In Bitburg hat das Ehrenamt einen besonders hohen Stellenwert. Die Stadt gehört zum Bundesnetzwerk ‚Engagierte Stadt‘ und zeichnet sich durch ein vielfältiges Vereins- und Gemeinschaftsleben aus. Ich freue mich deshalb sehr, dass wir mit dem Ehrenamtstag in diesem Jahr in der Eifelstadt zu Gast sein dürfen. Ich bin mir sicher, dass Bitburg ein toller Ausrichter sein wird“, sagte Ministerpräsidentin Malu Dreyer. Auch Bürgermeister Joachim Kandels sieht dem Ereignis mit Freude entgegen: „Wir wollen ein guter Gastgeber des Ehrenamtstages 2024 sein und freuen uns auf viele ehrenamtlich engagierte und interessierte Menschen, die sich in Bitburg treffen und austauschen sollen.“

 

Das Veranstaltungsgelände erstreckt sich rund um das Rathaus und die Stadthalle im Stadtzentrum von Bitburg. Mittelpunkt des Ehrenamtstages ist auch in diesem Jahr der „Marktplatz Ehrenamt“, auf dem Organisationen, Projekte, Einrichtungen und Initiativen aus ganz Rheinland-Pfalz ihr Engagement präsentieren und sich austauschen können. Die thematische Bandbreite reicht von Sport, Kultur, Gesundheit und Selbsthilfe über Natur, Umwelt und Tierschutz bis zu Soziales, Kinder, Jugend und Demokratiebildung oder Flucht und Asyl. Auch die Hilfs- und Rettungsorganisationen können sich am Ehrenamtstag präsentieren.

 

Ebenso haben „ehrenamtliche Kulturgruppen“ die Gelegenheit, sich und ihr Engagement auf der gemeinsamen Bühne von RPR1. und dem Land Rheinland-Pfalz zu präsentieren. Ob Tanzgruppe, Chor und Musikverein, Turn- oder Kampfsportverein: „Ehrenamtliche Kulturgruppen“ können sich wie Interessierte für den „Marktplatz Ehrenamt“ online bewerben. Das Bewerbungsverfahren für einen Standplatz oder einen Bühnenbeitrag ist ab sofort online abrufbar unter www.wir-tun-was.rlp.de und endet am 23. Juni 2024.

8. Deutscher Amateurtheaterpreis amarena 2024

Wir fahren nicht nach Berlin, sondern nach Hamburg! Alle Mitgliedsbühnen in RLP sind aufgerufen, sich zu bewerben. Erwachsenentheater

Datum: -
Ort: Hamburg
Anmeldeschluss:
Anmeldung bei: Melvin Neumann, Fon 030 2639859-17,

Der Bund Deutscher Amateurtheater (BDAT) schreibt 2024 zum achten Mal den Deutschen Amateurtheaterpreis amarena für folgende Kategorien aus:

 

  • Kategorie 1. Darstellende Künste
  • Kategorie 2. Darstellende Künste mit Kindern und/oder Jugendlichen
  • Kategorie 3. Darstellende Künste mit Senior*innen
  • Kategorie 4. Die Vielfalt der Sprachen in den Darstellenden Künsten
  • Kategorie 5. Ausstattung in den Darstellenden Künsten

 

Ziel der Preisvergabe ist es, die hohe Qualität und vielfältige Schaffenskraft des Amateurtheaters der Öffentlichkeit vorzustellen und über die künstlerische Arbeit den gesellschaftlichen Diskurs anzuregen. Es werden insgesamt 10.000 € an Preisgeld vergeben.

 

In den fünf Kategorien sind alle Formen der Darstellenden Künste angesprochen.

 

Mögliche Formen und Formate der Inszenierungen in allen Kategorien:

 

Schauspiel (Sprechtheater, u. a. Komödie und Drama), Musiktheater (Musical, Oper, Singspiel usw.), Tanz sowie Kleinkunst (Figurentheater, Kabarett, Improvisation usw.) oder Konzeptkunst (Performance, Happening usw.).

 

In der Kategorie 4 „Vielfalt der Sprachen“ sind neben den Mundarten, Dialekten oder Niederdeutsch auch alle Fremdsprachen sowie Hochdeutsch im Dialog mit anderen Sprachen angesprochen.

 

In der Kategorie 5 „Ausstattung in den Darstellenden Künsten“ wird keine Inszenierung als Gesamtkunstwerk, sondern es werden handwerkliche und künstlerische Leistungen in den Bereichen Bühnenbild, Kostüm, Maske und / oder Requisite ausgezeichnet.

 

Wir weisen darauf hin, dass die Inszenierungen in verschiedenen Formen zur Aufführung gekommen sein können: als „klassische“ Aufführung live vor Ort, als digitale Live-Aufführung (z. B. live gespielt via Zoom), als rein digitales und vorproduziertes Format (z. B. ein Theaterfilm) oder als hybrides Format.

 

Bewerbungsprozess und Voraussetzungen / Bewerbungsunterlagen:

 

  • Bewerben können sich alle nicht professionellen Ensembles der Darstellenden Künste.
  • Eine Mitgliedschaft im BDAT ist nicht Voraussetzung für eine Bewerbung.
  • Theatergruppen, die den amarena Amateurtheaterpreis 2022 oder die amarena Innovationsförderung 2023 erhalten haben, können sich erst wieder 2026 zum amarena Amateurtheaterpreis bzw. zur amarena Innovationsförderung 2025 bewerben.
  • Eingereicht werden können Inszenierungen, die zwischen dem 1. Februar 2022 und 01. Februar 2024 mindestens einmal zur Aufführung gekommen sind oder per Filmmitschnitt einer Generalprobe der Jury vorgelegt werden können (weisen Sie in Ihrer Bewerbung darauf hin, dass ggf. Beschränkungen zur Eindämmung der Pandemie eine Aufführung vor Publikum verhindert haben). Die Aufführungen können live vor Ort, digital oder hybrid stattgefunden haben.
  • Die Bewerbung erfolgt ausschließlich digital. Nutzen Sie das Onlineportal des BDAT für das Einreichen Ihrer Bewerbungsunterlagen. Den Zugang erhalten Sie hier: https://onlineportal.bdat.info/start
  • Die Bewerber*innen erklären mit der Bewerbung, dass sie im Besitz der Aufführungsrechte sowie der Bildrechte für Foto- und Filmaufnahmen und mit deren Nutzung für die Öffentlichkeitsarbeit einverstanden sind. Des Weiteren wurde von allen Beteiligten das Einverständnis hierzu eingeholt.
  • Die Bewerber*innen erklären mit der Bewerbung die Bereitschaft zur Teilnahme am Preisträger*innenfestival, dass vom 19. bis 22. September 2024 in Hamburg stattfindet.

 

Auswahlverfahren:

 

Im ersten Schritt werden vom amarena-Kuratorium maximal drei Bewerbungen pro Kategorie nominiert. In einer folgenden Jurysitzung wird je ein Preisträger*innen -Ensemble pro Kategorie ausgewählt. Die Nominierungen und Preisträger*innen -Ensemble werden auf der BDAT-Homepage bekanntgegeben. Der Preisjury und dem Kuratorium gehören Expert*innen des deutschen Amateurtheaters und Vertreter*innen der deutschen professionellen Theaterszene an.

 

Weitere Informationen zur Ausschreibung erhalten Sie unter folgenden Link: Deutscher Amateurtheaterpreis 2024 » Bund Deutscher Amateurtheater (BDAT)

 

 

"Wir.Hier.Jetzt. Lass uns zaubern!"

10. Deutsches Kinder-Theater-Fest in Saarbrücken Jugendtheater

Datum: -
Ort: Saarbrücken, Überzwerg-Theater am Kästnerplatz
Anmeldeschluss:
Anmeldung bei: https://onlineportal.bdat.info/start

Der BDAT und das Überzwerg–Theater am Kästnerplatz laden vom 10. bis 13. Oktober 2024 herzlich ein zum 10. Deutschen Kinder-Theater-Fest. Bewerben können sich alle Kindertheatergruppen aus Deutschland und dem deutschsprachigen Ausland, deren junge Darsteller*innen zwischen 6 und 12 Jahre alt sind. Produktionen aus allen Sparten, z. B. Tanz- und Musiktheater, Puppen- und Figurentheater sind willkommen. In diesem Jahr sind uns Teilhabe und Nachhaltigkeit besonders wichtig. Eine Jury, die je zur Hälfte aus Kindern und Fachexpert*innen besteht, wählt aus den Bewerbungen die Aufführungen aus.

 

Das Deutsche Kinder-Theater-Fest findet in Kooperation mit der Ständigen Konferenz „Kinder spielen Theater“ statt.

 

Die Online-Bewerbungsplattform wird zum 1. Dezember 2023 freigeschaltet. Bewerbungsschluss ist der 30. April 2024.

 

Infos zum Deutschen Kinder-Theater-Fest: https://www.kinder-theater-fest.de/

 

Infos zur Bewerbung: Bewerben (kinder-theater-fest.de)

 

Der Eckstein

Frankenthalter Theaterpreis 2024 Erwachsenentheater

Datum: -
Ort: Frankenthal/Pfalz
Preis: 0.00 € (für Nichtmitglieder 0.00 €)
Anmeldeschluss:
Anmeldung bei: [email protected]

Beginnend im Jahr 2024 kürt der Frankenthaler Theaterpreis die beste Inszenierung einer Schauspielproduktion eines eigenen oder adaptierten Theaterstückes aller Theatergruppen in der Pfalz.
Veranstalter dieses Preises ist die Stadt Frankenthal zusammen mit dem Theater Alte Werkstatt e.V.

 

Es werden zwei Preise vergeben, ein Jurypreis in Höhe von 2500 € und ein Publikumspreis in Höhe von 2000 €.

 

Die Verleihung des Jurypreises, des Publikumspreises sowie die Endrunde werden im Rahmen eines zehntägigen Veranstaltungsprogramms von 17. – 27. Oktober stattfinden.

 

Innerhalb dieser zehn Tage werden die vier in einer Vorauswahl ausgewählten Stücke im Theater Alte Werkstatt gezeigt.

 

Die Stadt Frankenthal lädt alle Theaterensembles ein, die ihren Sitz in der Pfalz haben, um an diesem Wettbewerb teilzunehmen. Bei Interesse reicht bitte Eure Bewerbungsunterlagen bis am 30. April ein. Eine Jury trifft dann eine Vorentscheidung und lädt zu der Endrunde ein.

 

Die Gewinnerstücke erhalten neben der Preise auch bis zu drei Gastspiele zu einem späteren Zeitpunkt am Theater Alte Werkstatt.

 

Einzelheiten zur Bewerbung finden sich in diesen Unterlagen.

Amateurtheaterpreis SCHAPPO 2024

Amateurtheaterbühnen in der Metropolregion Rhein-Neckar sind aufgerufen, sich zu bewerben Erwachsenentheater

Datum: -
Ort: Karl-Bosch-Haus, Maxdorf
Anmeldeschluss:
Anmeldung bei: [email protected]

Seit 2010 vergibt der Rhein-Pfalz-Kreis im zweijährigen Rhythmus den Amateurtheaterpreis SCHAPPO.

 

Der Rhein-Pfalz-Kreis stärkt mit der Vergabe des Preises die vielfältige und lebendige Amateurtheaterszene in der Metropolregion Rhein-Neckar und fördert dieses kulturelle wie generationenübergreifende ehrenamtliche Engagement.

 

Die Ausschreibung richtet sich ausschließlich an Amateurtheater in der Metropolregion Rhein-Neckar. Dabei sind lediglich Amateurschauspieler*innen zugelassen. Schultheater sind von der Teilnahme ausgeschlossen.

 

Eine Fachjury wird aus den eingesendeten Beiträgen drei Ensembles auswählen. Diese sind verpflichtet, ihr Theaterstück am 18./19. oder 25. Oktober 2024 an den Amateurtheatertagen im Carl-Bosch-Haus, Maxdorf, aufzuführen.

 

Am 26. Oktober 2024 werden beim „SCHAPPO-Abend“ die Preisgelder und der Publikumspreis überreicht. Die drei Siegerensembles erhalten jeweils ein Preisgeld von 2.000 Euro, der Publikumspreis ist mit weiteren 1.000 Euro dotiert. Dieser wird auf Grundlage der Zuschauerbewertungen der drei Aufführungen ermittelt.

 

Die Bewerbung erfolgt über eine Filmaufnahme der Inszenierung, die dann auch bei dem Amateurtheatertagen aufgeführt wird. Die Aufnahme senden Sie per Cryptshare an:

[email protected].

 

Bewerbungsschluss ist der 12. April 2024.

 

HEIDELBERGER THEATERTAGE 2024

Einladung an alle Freien Sprechtheater-Produktionen für Erwachsene aus dem gesamt deutschsprachigen Raum Erwachsenentheater

Datum: -
Ort: TiK Heidelberg - Theater im Karlstorbahnhof
Preis: 0.00 € (für Nichtmitglieder 0.00 €)
Anmeldeschluss:
Anmeldung bei: www.theaterverein-hd.de

Im Herbst 2024 hält im Rahmen der 28. HEIDELBERGER THEATERTAGE einmal mehr die deutschsprachige Freie Theaterlandschaft Einzug in Heidelberg. Nachdem die letztjährigen THEATERTAGE wieder im alten Format in unserer neuen, wunderbaren Spielstätte stattfinden konnte, spinnen wir den Festivalfaden auch in 2024 weiter: Vom 21. Oktober bis zum 3. November lädt der Freie Theaterverein Heidelberg e.V. Ensembles aus dem gesamten deutschsprachigen Raum zum Wettbewerb um den HEIDELBERGER THEATERPREIS und unseren Wanderpokal "Heidelberger Puck" in das TiK – Theater im Karlstorbahnhof ein.

 

Dieser in der Region einmalige Preis ist mit insgesamt € 1500 und freien Auftrittstagen im TiK dotiert. Mit dem HEIDELBERGER THEATERPREIS werden Produktionen ausgezeichnet, die durch Ideenreichtum, Originalität und handwerkliches Können überzeugen und dem freien Schauspiel neue Impulse geben.

 

Bewerben können sich alle Freien Sprechtheater-Produktionen für Erwachsene.

 

Bitte beachten: Nur vollständig eingereichte Unterlagen werden bei der Bewerbung berücksichtigt! Die Bewerbungsunterlagen können postalisch nur zurückgeschickt werden, wenn ein ausreichend frankierter und adressierter Rückumschlag beigefügt ist.

 

Die Bewerbungsunterlagen müssen folgendes Material enthalten:

 

Informationen über:

 

- Gruppe / Ensemble / Bühne
- Regie / Schauspieler*innen
- bisherige Produktionen

 

Zur Bewerbungsproduktion:

 

- Fotos, Programmheft, Plakat, Kritiken usw.
- Bühnenanweisungen und -pläne
- vollständiges digitales Pressematerial (Pressetext, druckfähige Bilder)
- Gesamtlänge (inkl. Angabe, ob mit oder ohne Pause)
- Gesamtanzahl Personal (Schauspiel, Regie, Technik)
- Film-Mitschnitt (Aufführungs- oder Probenmitschnitt, kein Trailer!)
- vollständig ausgefülltes Bewerbungsformular

 

>> Download unter: www.theaterverein-hd.de

 

Bewerbungsschluss: 1. April 2024 (Datum des Poststempels)

 

Freier Theaterverein Heidelberg e. V.
c/o Matthias Paul
Marlene-Dietrich-Platz 3
69126 Heidelberg
Tel.: 06221/978928
E-Mail: [email protected]

 

Übersicht

Zeitraum Wettbewerb: Mo 21.10. bis Sa 2.11.2024
(ggf. beginnt das Fetival bereits ab dem 14.10.24)

 

Für die Teilnahme am Wettbewerb erhalten die Ensembles

 

  • einen Produktionskostenzuschuss in Höhe von € 300,00 / Ensemble.
  • kostenfreie Übernachtungsplätze in Doppel- und Mehrbettzimmer für alle an derWettbewerbsproduktion beteiligten Schauspieler*innen + max. zwei weitere Personen. Einzelzimmer können nur im Ausnahmefall ermöglicht werden.
  • Reise- und Transportkostenerstattung.
  • Frühstück und Mittagessen in unserer „Kultur-Kantine“.
  • Freien Eintritt zu allen Festivalveranstaltungen soweit das Platzkontingent dies
    zulässt.

 

Gagen und Honorare können leider nicht gezahlt werden.

 

Themenjahr "Alles Carl?" - Rheinhessen 2025

Projekt des Regionalen Kulturmanagements Rheinhessen und der Carl-Zuckmayer-Gesellschaft Erwachsenentheater

Datum: -
Ort: Rheinhessen
Anmeldeschluss:
Anmeldung bei: [email protected]

100-jähriges Jubiläum der Uraufführung von Zuckmayers "Der fröhliche Weinberg"

 

Das Erbe Carl Zuckmayers strahlt weit über die Region Rheinhessen hinaus und prägt sie bis heute in besonderer Weise: Mit dem Themenjahr „Alles Carl?“ soll 2025 das Leben des Schriftstellers auf moderne und kreative Art beleuchtet werden. Der Grundgedanke des Projektes ist es, die besonderen Merkmale der (Kultur-)Region Rheinhessen herauszustellen, großen wie kleinen Akteuren eine Plattform zu bieten und den Bürgerinnen und Bürgern ein abwechslungsreiches und inspirierendes Kulturprogramm zu präsentieren. Ziel ist es, ein buntes Jahresprogramm zusammenzustellen, das in einer begleitenden Broschüre abgebildet wird.

 

Um diese Broschüre mit Inhalt zu füllen, sind rheinhessische Vereine, Institutionen, Veranstalter, Gemeinden und Städte sowie weitere Interessierte aufgerufen, Veranstaltungen rund um das Leben Zuckmayers zu konzipieren. Ob Theater, Konzert, Vortrag, Kunstausstellung, der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Auch bei der inhaltlichen Gestaltung dürfen die Themen, die Zuckmayers Leben prägten, frei interpretiert werden.

 

Dabei muss nicht per se die Person Zuckmayer im Fokus stehen, aber stets ein Bezug hergestellt werden. Wichtigste Voraussetzung ist, dass die Veranstaltungen innerhalb der Grenzen Rheinhessens stattfinden und einen gewissen künstlerischen Anspruch erfüllen. Erwünscht sind insbesondere inklusive Projekte. Wer Räumlichkeiten für etwaige Veranstaltungen im Rahmen von „Alles Carl?“ zur Verfügung stellen möchte, kann sich ebenfalls melden. Die Initiatoren vermitteln das Angebot dann weiter an interessierte Projektpartner.

 

„Alles Carl?“ ist eine Initiative des Regionalen Kulturmanagements Rheinhessen und der Carl Zuckmayer-Gesellschaft e.V. anlässlich des Jubiläums 100 Jahre Uraufführung „Der fröhliche Weinberg“. Einsendeschluss für Veranstaltungen ist der 16. September 2024. Fragen und Eingaben nimmt Kulturmanagerin Valerie Reiter unter [email protected] oder telefonisch unter (06132) 787-1093 entgegen.

 

IT'S ABOUT US

16. Welt-Kindertheater-Fest 2025 Jugendtheater

Datum: -
Ort: Lingen (Ems)
Preis: 0.00 € (für Nichtmitglieder 0.00 €)
Anmeldeschluss:
Anmeldung bei: [email protected]

Das Welt-Kindertheater-Fest wird im Auftrag der Internationalen Amateur Theatre Association (AITA/IATA) vom Theaterpädagogischen Zentrum der Emsländischen Landschaft e.V. (TPZ Lingen) mit Unterstützung der Stadt Lingen (Ems) veranstaltet. Kooperationspartner für das begleitende Fachsymposium sind das Institut für Theaterpädagogik der Hochschule Osnabrück und das Europäische Theaterhaus e.V.

 

Die Kinder und Jugendlichen sollen zwischen 8 und 14 Jahren alt sein. Eine Über - bzw. Unterschreitung der Altersstufen ist in einzelnen Fällen möglich. Voraussetzung ist, dass die Gruppen bis spätestens 27. Juni 2025 in Lingen eintreffen und während des gesamten Festivals anwesend sind.

 

Einzelheiten finden sich in der Ausschreibung.