Diese Website verwendet Cookies. Klicken Sie hier für mehr Informationen. Okay!

Landesverband Amateurtheater Rheinland-Pfalz e.V.

Aufführungen

Mitgliedsbühnen haben nachfolgend die Möglichkeit für ihre Aufführungen zu werben.

 

Suchen Sie Aufführungen in Ihrer Nähe oder Termine Ihres Lieblingsvereins? Klicken Sie einfach auf die eine der Rubriken (Datum, Uhrzeit, Aufführung oder Ort) und die Liste wird entsprechend sortiert. Aufführungen von und für Jugendliche sind mit dem Symbol Jugend gekennzeichnet.

 

Sie sind Mitglied und Ihre Aufführung ist nicht aufgeführt? Dann klicken Sie hier um uns zu benachrichtigen!

Datum Uhrzeit Bühne Aufführung Ort  
Theatergruppe Hetzerath e.V. Erwachsenentheater Mord im Orientexpress Hetzerath

Spielort: Bürgerhaus Hetzerath, Kirchstr. 7, 54523 Hetzerath

von Agatha Christie, für die Bühne bearbeitet von Ken Ludwig. Deutsch von Michael Raab

 

"Ich denke, was Agatha Christie eigentlich geschrieben hat, sind Komödien - oder sagen wir: mustergültige Krimis, die bereits durch ihre extravaganten Figuren einen besonderen Hang zur Komödie haben. Die Komik drängt sich bei diesen Figuren ja geradezu auf." (Ken Ludwig)

 

Erstmals liegt Agatha Christies berühmter Krimi in einer offiziellen Bühnenfassung vor.

 

Auf der Fahrt des Orientexpress von Istanbul nach Calais fällt ein amerikanischer Geschäftsmann einem brutalen wie mysteriösen Mord zum Opfer. Zufällig befindet sich der belgische Meisterdetektiv Hercule Poirot (in der Hetzerather Inszenierung gespielt von Heinz-Peter Eberhard) unter den Fahrgästen. Er vermutet den Täter an Bord des Zuges - und nimmt die Ermittlungen auf.

 

Dass der amerikanische Dramatiker Ken Ludwig mit der Bühnenfassung beauftragt wurde, erweist sich als Glücksfall: Geschickt verdichtet er die Handlung in Personen  und Dramaturgie und akzentuiert die komischen Pointen der Kriminalgeschichte meisterhaft.

 

Nach der sehr erfolgreichen deutschsprachigen Premiere an den "Kammerspielen im Theater der Josefstadt in Wien" und angekündigten Inszenierungen in der "Komödie am Kurfürstendamm (Schillertheater) in  Berlin", sowie am Theater Heidelberg, hat auch die Theatergruppe Hetzerath e.V. die Aufführungsrechte für dieses Werk erhalten und wird das Stück im November 2020, als eines der ersten deutschsprachigen Amateurtheater, auf die Bühne bringen.

Wir freuen uns schon jetzt auf viele Theaterbesucher.

Theatergruppe Hetzerath e.V. Erwachsenentheater Mord im Orientexpress Hetzerath

Spielort: Bürgerhaus Hetzerath, Kirchstr. 7, 54523 Hetzerath

von Agatha Christie, für die Bühne bearbeitet von Ken Ludwig. Deutsch von Michael Raab

 

"Ich denke, was Agatha Christie eigentlich geschrieben hat, sind Komödien - oder sagen wir: mustergültige Krimis, die bereits durch ihre extravaganten Figuren einen besonderen Hang zur Komödie haben. Die Komik drängt sich bei diesen Figuren ja geradezu auf." (Ken Ludwig)

 

Erstmals liegt Agatha Christies berühmter Krimi in einer offiziellen Bühnenfassung vor.

 

Auf der Fahrt des Orientexpress von Istanbul nach Calais fällt ein amerikanischer Geschäftsmann einem brutalen wie mysteriösen Mord zum Opfer. Zufällig befindet sich der belgische Meisterdetektiv Hercule Poirot (in der Hetzerather Inszenierung gespielt von Heinz-Peter Eberhard) unter den Fahrgästen. Er vermutet den Täter an Bord des Zuges - und nimmt die Ermittlungen auf.

 

Dass der amerikanische Dramatiker Ken Ludwig mit der Bühnenfassung beauftragt wurde, erweist sich als Glücksfall: Geschickt verdichtet er die Handlung in Personen  und Dramaturgie und akzentuiert die komischen Pointen der Kriminalgeschichte meisterhaft.

 

Nach der sehr erfolgreichen deutschsprachigen Premiere an den "Kammerspielen im Theater der Josefstadt in Wien" und angekündigten Inszenierungen in der "Komödie am Kurfürstendamm (Schillertheater) in  Berlin", sowie am Theater Heidelberg, hat auch die Theatergruppe Hetzerath e.V. die Aufführungsrechte für dieses Werk erhalten und wird das Stück im November 2020, als eines der ersten deutschsprachigen Amateurtheater, auf die Bühne bringen.

Wir freuen uns schon jetzt auf viele Theaterbesucher.

Theatergruppe Hetzerath e.V. Erwachsenentheater Mord im Orientexpress Hetzerath

Spielort: Bürgerhaus Hetzerath, Kirchstr. 7, 54523 Hetzerath

von Agatha Christie, für die Bühne bearbeitet von Ken Ludwig. Deutsch von Michael Raab

 

"Ich denke, was Agatha Christie eigentlich geschrieben hat, sind Komödien - oder sagen wir: mustergültige Krimis, die bereits durch ihre extravaganten Figuren einen besonderen Hang zur Komödie haben. Die Komik drängt sich bei diesen Figuren ja geradezu auf." (Ken Ludwig)

 

Erstmals liegt Agatha Christies berühmter Krimi in einer offiziellen Bühnenfassung vor.

 

Auf der Fahrt des Orientexpress von Istanbul nach Calais fällt ein amerikanischer Geschäftsmann einem brutalen wie mysteriösen Mord zum Opfer. Zufällig befindet sich der belgische Meisterdetektiv Hercule Poirot (in der Hetzerather Inszenierung gespielt von Heinz-Peter Eberhard) unter den Fahrgästen. Er vermutet den Täter an Bord des Zuges - und nimmt die Ermittlungen auf.

 

Dass der amerikanische Dramatiker Ken Ludwig mit der Bühnenfassung beauftragt wurde, erweist sich als Glücksfall: Geschickt verdichtet er die Handlung in Personen  und Dramaturgie und akzentuiert die komischen Pointen der Kriminalgeschichte meisterhaft.

 

Nach der sehr erfolgreichen deutschsprachigen Premiere an den "Kammerspielen im Theater der Josefstadt in Wien" und angekündigten Inszenierungen in der "Komödie am Kurfürstendamm (Schillertheater) in  Berlin", sowie am Theater Heidelberg, hat auch die Theatergruppe Hetzerath e.V. die Aufführungsrechte für dieses Werk erhalten und wird das Stück im November 2020, als eines der ersten deutschsprachigen Amateurtheater, auf die Bühne bringen.

Wir freuen uns schon jetzt auf viele Theaterbesucher.

Theatergruppe Hetzerath e.V. Erwachsenentheater Mord im Orientexpress Hetzerath

Spielort: Bürgerhaus Hetzerath, Kirchstr. 7, 54523 Hetzerath

von Agatha Christie, für die Bühne bearbeitet von Ken Ludwig. Deutsch von Michael Raab

 

"Ich denke, was Agatha Christie eigentlich geschrieben hat, sind Komödien - oder sagen wir: mustergültige Krimis, die bereits durch ihre extravaganten Figuren einen besonderen Hang zur Komödie haben. Die Komik drängt sich bei diesen Figuren ja geradezu auf." (Ken Ludwig)

 

Erstmals liegt Agatha Christies berühmter Krimi in einer offiziellen Bühnenfassung vor.

 

Auf der Fahrt des Orientexpress von Istanbul nach Calais fällt ein amerikanischer Geschäftsmann einem brutalen wie mysteriösen Mord zum Opfer. Zufällig befindet sich der belgische Meisterdetektiv Hercule Poirot (in der Hetzerather Inszenierung gespielt von Heinz-Peter Eberhard) unter den Fahrgästen. Er vermutet den Täter an Bord des Zuges - und nimmt die Ermittlungen auf.

 

Dass der amerikanische Dramatiker Ken Ludwig mit der Bühnenfassung beauftragt wurde, erweist sich als Glücksfall: Geschickt verdichtet er die Handlung in Personen  und Dramaturgie und akzentuiert die komischen Pointen der Kriminalgeschichte meisterhaft.

 

Nach der sehr erfolgreichen deutschsprachigen Premiere an den "Kammerspielen im Theater der Josefstadt in Wien" und angekündigten Inszenierungen in der "Komödie am Kurfürstendamm (Schillertheater) in  Berlin", sowie am Theater Heidelberg, hat auch die Theatergruppe Hetzerath e.V. die Aufführungsrechte für dieses Werk erhalten und wird das Stück im November 2020, als eines der ersten deutschsprachigen Amateurtheater, auf die Bühne bringen.

Wir freuen uns schon jetzt auf viele Theaterbesucher.

Theatergruppe Hetzerath e.V. Erwachsenentheater Mord im Orientexpress Hetzerath

Spielort: Bürgerhaus Hetzerath, Kirchstr. 7, 54523 Hetzerath

von Agatha Christie, für die Bühne bearbeitet von Ken Ludwig. Deutsch von Michael Raab

 

"Ich denke, was Agatha Christie eigentlich geschrieben hat, sind Komödien - oder sagen wir: mustergültige Krimis, die bereits durch ihre extravaganten Figuren einen besonderen Hang zur Komödie haben. Die Komik drängt sich bei diesen Figuren ja geradezu auf." (Ken Ludwig)

 

Erstmals liegt Agatha Christies berühmter Krimi in einer offiziellen Bühnenfassung vor.

 

Auf der Fahrt des Orientexpress von Istanbul nach Calais fällt ein amerikanischer Geschäftsmann einem brutalen wie mysteriösen Mord zum Opfer. Zufällig befindet sich der belgische Meisterdetektiv Hercule Poirot (in der Hetzerather Inszenierung gespielt von Heinz-Peter Eberhard) unter den Fahrgästen. Er vermutet den Täter an Bord des Zuges - und nimmt die Ermittlungen auf.

 

Dass der amerikanische Dramatiker Ken Ludwig mit der Bühnenfassung beauftragt wurde, erweist sich als Glücksfall: Geschickt verdichtet er die Handlung in Personen  und Dramaturgie und akzentuiert die komischen Pointen der Kriminalgeschichte meisterhaft.

 

Nach der sehr erfolgreichen deutschsprachigen Premiere an den "Kammerspielen im Theater der Josefstadt in Wien" und angekündigten Inszenierungen in der "Komödie am Kurfürstendamm (Schillertheater) in  Berlin", sowie am Theater Heidelberg, hat auch die Theatergruppe Hetzerath e.V. die Aufführungsrechte für dieses Werk erhalten und wird das Stück im November 2020, als eines der ersten deutschsprachigen Amateurtheater, auf die Bühne bringen.

Wir freuen uns schon jetzt auf viele Theaterbesucher.