Diese Website verwendet Cookies. Klicken Sie hier für mehr Informationen. Okay!

Landesverband Amateurtheater Rheinland-Pfalz e.V.

Aufführungen

Mitgliedsbühnen haben nachfolgend die Möglichkeit für ihre Aufführungen zu werben.

 

Suchen Sie Aufführungen in Ihrer Nähe oder Termine Ihres Lieblingsvereins? Klicken Sie einfach auf die eine der Rubriken (Datum, Uhrzeit, Aufführung oder Ort) und die Liste wird entsprechend sortiert. Aufführungen von und für Jugendliche sind mit dem Symbol Jugend gekennzeichnet.

 

Sie sind Mitglied und Ihre Aufführung ist nicht aufgeführt? Dann klicken Sie hier um uns zu benachrichtigen!

Datum Uhrzeit Bühne Aufführung Ort  
"Muh" Miniaturtheater und Atelier Erwachsenentheater Es ist nicht alles Parodie Kliding

Spielort: Miniaturtheater, Sommeter Weg 1, 56825 Kliding

Brandt, Kretschmann, Söder, Stoiber, Strauß u.a.
Kabarettprogramm und hausgemachtes Musikalisches.

Der Koblenzer Kabarettist Norbert Schreiner imitiert und persifliert Personen, Sprechweisen und Ereignisse der Gegenwart in seiner unverkennbaren Art.

Mörzer Rezitäter Erwachsenentheater Grimms Grimmige Märchen Münstermaifeld

Spielort: Steinsmühle im Schrumpftal, 56294 Münstermaifeld

Es war einmal ein armer Hirtenjunge, dem war Vater und Mutter gestorben…“ - so beginnen sie, die märchenhaften Geschichten der Gebrüdern Grimm. Was dann folgt, sind nicht immer nur gutmütige „Happy-End-Stories“, sondern häufig Orgien von Totschlag, Niedertracht und Wahnsinn, nicht selten ein burleskes Treiben der Gewalt und des Schreckens. Hier versammelt sich eine sonderbare Mischung des Wunderbaren, des Grausamen und Bösen, des Unbehaglichen und Schönen. Geheimnisvolle Fabelwesen, bucklige Riesen, listige Teufel, blutsaugende Hexen, sprechende Tiere, tyrannische Könige und verwunschene Prinzessinnen legen schonungslos die Niederungen der menschlichen Abgründe frei. In den uralten, längst verdrängten Erzählungen und absonderlichen Geschichten spiegeln sich unsere Urängste und schlimmsten Befürchtungen, immer verbunden mit der Warnung, dass es auch ganz anders kommen könnte als man denkt.

Die Sammlung der Kinder- und Hausmärchen der Gebrüder Jakob und Wilhelm Grimm (Erstausgabe 1812) gilt als das am meisten übersetzte deutschsprachige Buch neben der Lutherbibel. Als Zeugnis einer langen Kultur- und Zeitgeschichte zählt es zu den Klassikern der Weltliteratur.

Die Mörzer Rezitäter lesen eine Auswahl dieser sagenhaften Märchen, aber von denen die grimmigsten, die schaurigsten, die skurrilsten. Natürlich, wie immer, untermalt mit visuellen, musikalischen und humorvollen Einlagen und eigenwilligen Interpretationen.

Wir wünschen viel Spaß mit Gänsehaut und Zähneklappern.

Plakat

Theaterverein Mullebutz Erwachsenentheater Aromatherapie Nittel

Spielort: Bürgerhaus, 54453 Nittel

Komödie von Sigrid Ellenberger in 3 Akten

In einem kleinen, aber feinen Hotel bietet die Besitzerin Frau Dammbichler Entspannungswochenenden mit Aromatherapie an. Bei der Gruppe, die an diesem Wochenende eintrifft, werden ihre Nerven stark beansprucht. Am Ende ist sie selbst reif für eine Kur.

die oase Amateurtheater e.V. Erwachsenentheater norway.today Montabaur

Spielort: Im Schützengrund 2 (neben OBI), 56410 Montabaur

Die lebensmüde, zwanzigjährige May sucht im Internet Gleichgesinnte, die mit ihr in den Tod gehen wollen. In einem Chatroom lernt sie April kennen, in dem sie eine solche Gesinnungsgenossin findet. Die beiden beschließen, ihrem Leben gemeinsam ein Ende zu setzen und machen sich auf, um in Norwegen vom 600 Meter hohen, schneeverwehten Preikestolen-Felsen am Lysefjord in den Tod zu springen.

 

Das Stück basiert auf einer wahren Begebenheit, auf die der Autor durch eine Zeitungsnotiz im Spiegel aufmerksam wurde. Igor Bauersima sieht den Jugendlichen nicht nur beim Chatten zu, sondern blickt auch tief in ihr Inneres. So steht vor dem Tod das Spiel: Eine Videokamera, die ihre gefilmten letzten Botschaften an die Lebenden überbringen soll, ermöglicht den beiden den Umgang mit ihrer Realität und schafft das Vertrauen, das sich im wirklichen Leben zu bewähren haben wird. norway.today ist ein Stück über Sinn und Sinnlosigkeit des Lebens, eine Story, die Lebensmut vermittelt, ein anfänglicher Egotripp, der letztlich aber zu Gegensätzlichem führt.

 

Quellenangaben – Text: wikipedia.de

Mörzer Rezitäter Erwachsenentheater Grimms Grimmige Märchen Münstermaifeld

Spielort: Steinsmühle im Schrumpftal, 56294 Münstermaifeld

Es war einmal ein armer Hirtenjunge, dem war Vater und Mutter gestorben…“ - so beginnen sie, die märchenhaften Geschichten der Gebrüdern Grimm. Was dann folgt, sind nicht immer nur gutmütige „Happy-End-Stories“, sondern häufig Orgien von Totschlag, Niedertracht und Wahnsinn, nicht selten ein burleskes Treiben der Gewalt und des Schreckens. Hier versammelt sich eine sonderbare Mischung des Wunderbaren, des Grausamen und Bösen, des Unbehaglichen und Schönen. Geheimnisvolle Fabelwesen, bucklige Riesen, listige Teufel, blutsaugende Hexen, sprechende Tiere, tyrannische Könige und verwunschene Prinzessinnen legen schonungslos die Niederungen der menschlichen Abgründe frei. In den uralten, längst verdrängten Erzählungen und absonderlichen Geschichten spiegeln sich unsere Urängste und schlimmsten Befürchtungen, immer verbunden mit der Warnung, dass es auch ganz anders kommen könnte als man denkt.

Die Sammlung der Kinder- und Hausmärchen der Gebrüder Jakob und Wilhelm Grimm (Erstausgabe 1812) gilt als das am meisten übersetzte deutschsprachige Buch neben der Lutherbibel. Als Zeugnis einer langen Kultur- und Zeitgeschichte zählt es zu den Klassikern der Weltliteratur.

Die Mörzer Rezitäter lesen eine Auswahl dieser sagenhaften Märchen, aber von denen die grimmigsten, die schaurigsten, die skurrilsten. Natürlich, wie immer, untermalt mit visuellen, musikalischen und humorvollen Einlagen und eigenwilligen Interpretationen.

Wir wünschen viel Spaß mit Gänsehaut und Zähneklappern.

Plakat

Theaterverein Mullebutz Erwachsenentheater Aromatherapie Nittel

Spielort: Bürgerhaus, 54453 Nittel

Komödie von Sigrid Ellenberger in 3 Akten

In einem kleinen, aber feinen Hotel bietet die Besitzerin Frau Dammbichler Entspannungswochenenden mit Aromatherapie an. Bei der Gruppe, die an diesem Wochenende eintrifft, werden ihre Nerven stark beansprucht. Am Ende ist sie selbst reif für eine Kur.

"Muh" Miniaturtheater und Atelier Erwachsenentheater Moulin bleu - Die blaue Mühle Kliding

Spielort: Miniaturtheater, Sommeter Weg 1, 56825 Kliding

Die Proben haben begonnen! Zum 1. Mal wird am "kleinsten Theater von Rheinland-Pfalz" ein Ensemble-Stück mit 5 Akteuren aufgeführt.

Das ist eine Herausforderung, denn das Bühnenmaß beträgt ca. 2,80 x 1,40 m! Kaum zu glauben, aber es wird gelingen: Wenige Versatzstücke und Requisiten kommen in dem Episodenstück über eine Mühle in einem Seitental der Mosel in  ständig veränderter Formation zum Einsatz. Die Kostüme sind  aufwendig: authentisch für die jeweilige Epoche.

Heiteres und Tragisches aus dem Leben der Müllersleute von der Römerzeit bis heute wird geschichtlich exakt,  berührend oder heiter von den 5 Schauspielern in 12 Szenen gesetzt.

Wolfgang Lemhöfer, der inzwischen 82jährige Autor freut sich sehr, dass sein liebstes Stück noch einmal auf die Bühne kommt. Uraufgeführt wurde es 2000 im damaligen "Sommertheater in der Winzerscheune" in Kobern-Gondorf unter der Intendanz von Angelika Dormeyer, der heutigen Besitzerin des Muh-Theaters. 2014 wurde es im Sommertheater in einer neuen Inszenierung von Angelika Dormeyer, in großer Besetzung als letztes Stück dieser Theater-Ära abermals mit großem Erfolg aufgeführt.

"Zu schade für die Schublade" sagt Dormeyer, die damit aber auch dem befreundeten Autor Lemhöfer eine Freude machen möchte.

Bisher haben die Proben mit zwei weiblichen und 3 männlichen Darstellern viel Freude gemacht und man ist überzeugt davon, dass es auch diesmal unter Dormeyers Regie und einem neuen, überraschenden Schluss ein großer Erfolg werden wird! Der Vorverkauf läuft!

"Moulin bleu - Die blaue Mühle" von Wolfgang Lemhöfer

Mit: Angelika Dormeyer-Werner, Margit Laux, Hermann-Josef Laux, Helmut Kirchwehm, Arwed Werner Regie, Bühne, Kostüme: A. Dormeyer

die oase Amateurtheater e.V. Erwachsenentheater norway.today Montabaur

Spielort: Im Schützengrund 2 (neben OBI), 56410 Montabaur

Die lebensmüde, zwanzigjährige May sucht im Internet Gleichgesinnte, die mit ihr in den Tod gehen wollen. In einem Chatroom lernt sie April kennen, in dem sie eine solche Gesinnungsgenossin findet. Die beiden beschließen, ihrem Leben gemeinsam ein Ende zu setzen und machen sich auf, um in Norwegen vom 600 Meter hohen, schneeverwehten Preikestolen-Felsen am Lysefjord in den Tod zu springen.

 

Das Stück basiert auf einer wahren Begebenheit, auf die der Autor durch eine Zeitungsnotiz im Spiegel aufmerksam wurde. Igor Bauersima sieht den Jugendlichen nicht nur beim Chatten zu, sondern blickt auch tief in ihr Inneres. So steht vor dem Tod das Spiel: Eine Videokamera, die ihre gefilmten letzten Botschaften an die Lebenden überbringen soll, ermöglicht den beiden den Umgang mit ihrer Realität und schafft das Vertrauen, das sich im wirklichen Leben zu bewähren haben wird. norway.today ist ein Stück über Sinn und Sinnlosigkeit des Lebens, eine Story, die Lebensmut vermittelt, ein anfänglicher Egotripp, der letztlich aber zu Gegensätzlichem führt.

 

Quellenangaben – Text: wikipedia.de

"Die Findlinge" Erwachsenentheater Service bis zum Tod Neuwied

Spielort: Bootshaus, Rheinstr. 80, 56564 Neuwied

Humorvoller Thriller von Patrick Dollmann

Die Hobbydetektivin Maura Rust besucht ihre gute Freundin Leonora von Pferch in ihrem Hotel. Dort erfährt sie, dass Leonora von Zuhause geflohen ist, weil sie nachts von ihrem toten Ehemann heimgesucht wurde. Kurz darauf teilt die skurrile Hotelangestellte Emilia ihrer Chefin mit, dass die Polizei am Telefon sei. Eva, das Hausmädchen ist mit Leonoras Wagen in den See gestürzt. Schnell wird klar, dass es sich hierbei um keinen Unfall handelt. Die Aufklärung des Falls wird für Maura extrem knifflig, zumal immer mehr verdächtige Personen auftauchen, die es wohl auf Leonoras Lebensversicherung abgesehen haben. Schließlich bleibt es nicht bei einer Leiche und Maura wird klar, dass der Mörder unter den Gästen sein muss.

Theatergruppe - studio 61 - Erwachsenentheater Theater in der Natur Gemünden

Spielort: Freilichtbühne \\\"Pützbacher Kopf\\\", 55490 Gemünden

Theatergruppe Dumnissus Erwachsenentheater Theater in der Natur Gemünden

Spielort: Freilichtbühne \\\"Pützbacher Kopf\\\", 55490 Gemünden

Junge Bühne im MGV Ellern e.V. Erwachsenentheater Theater in der Natur Gemünden

Spielort: Freilichtbühne \\\"Pützbacher Kopf\\\", 55490 Gemünden

Theaterfreunde Mer Merschbacher Erwachsenentheater Theater in der Natur Gemünden

Spielort: Freilichtbühne \\\"Pützbacher Kopf\\\", 55490 Gemünden

Theater im Flecke e.V. - Theatergruppe Gemünden Erwachsenentheater Theater in der Natur Gemünden

Spielort: Freilichtbühne \"Pützbacher Kopf\", 55490 Gemünden

die oase Amateurtheater e.V. Erwachsenentheater norway.today Montabaur

Spielort: Im Schützengrund 2 (neben OBI), 56410 Montabaur

Die lebensmüde, zwanzigjährige May sucht im Internet Gleichgesinnte, die mit ihr in den Tod gehen wollen. In einem Chatroom lernt sie April kennen, in dem sie eine solche Gesinnungsgenossin findet. Die beiden beschließen, ihrem Leben gemeinsam ein Ende zu setzen und machen sich auf, um in Norwegen vom 600 Meter hohen, schneeverwehten Preikestolen-Felsen am Lysefjord in den Tod zu springen.

 

Das Stück basiert auf einer wahren Begebenheit, auf die der Autor durch eine Zeitungsnotiz im Spiegel aufmerksam wurde. Igor Bauersima sieht den Jugendlichen nicht nur beim Chatten zu, sondern blickt auch tief in ihr Inneres. So steht vor dem Tod das Spiel: Eine Videokamera, die ihre gefilmten letzten Botschaften an die Lebenden überbringen soll, ermöglicht den beiden den Umgang mit ihrer Realität und schafft das Vertrauen, das sich im wirklichen Leben zu bewähren haben wird. norway.today ist ein Stück über Sinn und Sinnlosigkeit des Lebens, eine Story, die Lebensmut vermittelt, ein anfänglicher Egotripp, der letztlich aber zu Gegensätzlichem führt.

 

Quellenangaben – Text: wikipedia.de

"Die Findlinge" Erwachsenentheater ...und keiner blickt Dir hinter das Gesicht Bendorf-Sayn

Spielort: Athanshof, 56170 Bendorf-Sayn

Gastspiele im Theater Mittelrhein in Urbar sowie im Winzerhof von Schleinitz in Kobern-Gondorf mit einer Erich-Kästner-Revue

Erich Kästner ist uns allen bekannt als Kinderbuchautor: "Das doppelte Lottchen, Emil und die Detektive" usw. Aber es gibt auch einen anderen Kästner. Den "Kästner für Erwachsene". Und dieser Erich Kästner gilt vor allem als politischer Schriftsteller, Lyriker mit frivolem Einschlag, als Satiriker und Humorist. Viele seiner Texte gelten als autobiographisch.

Diesen Erich Kästner lernen Sie in dieser Revue kennen und lieben. Seien Sie neugierig und besuchen Sie die Aufführungen im Theater Mittelrhein und im Winzerhof von Schleinitz.

Flyer

Szenenfotos

Der Eintrittspreis ist beim Veranstalter zu erfragen.

"Die Findlinge" Erwachsenentheater Keine Leiche ohne Lilly Bendorf-Sayn

Spielort: Athanshof, 56170 Bendorf-Sayn

Lilly, die Putzfr... verzeihung, die Raumpflegerin, findet beim Aufräumen im Büro ihres Chefs selbigen tot am Schreibtisch.

Pflichtbewusst wie sie ist, verständigt sie natürlich sofort die Polizei, aber als die am "Tatort" eintrifft, gibt es keine Leiche... Dafür trifft der Kommissar in Lilly auf eine alte Bekannte vergangener Tage, die er in diesem Leben lieber nicht mehr getroffen hätte. Da Lillys Tatendrang mit dem Verschwinden der Leiche geweckt wurde, muss sich der Kommissar fortan nicht nur mit einem äußerst rätselhaten Fall sondern auch mit Lillys tatkräftiger Unterstützung auseinandersetzen...

"Muh" Miniaturtheater und Atelier Erwachsenentheater Und immer wieder Loriot Kliding

Spielort: Miniaturtheater, Sommeter Weg 1, 56825 Kliding

Vicco von Bülow, genannt LORIOT, ist der beliebteste Humorist Deutschlands. Kein anderer Autor hat es geschafft, Witz und Ernst so meisterhaft zu verbinden. Seine Männer - Frauen - Dialoge sind legendär und er schuf den bekanntesten Rentner und Lottomillionär der Fernsehgeschichte. Auch der Streit ums hartgekochte Frühstücksei ist Kult geworden.

Neben den genannten Sketchen erlebt das Publikum auch das sagenhafte Badewannenduell, Die Eheberatung, Feierabend, Literaturkritik, Die weiße Maus, Fernsehabend, Wahlplakat, Englische Inhaltsangabe u.a.

Erleben Sie einen urkomischen Abend aus der Feder des Meisters aller Komik-Klassen!  

theater am bach e.V. Erwachsenentheater „Les Miserables“ Elz

Spielort: Neumühle, 65604 Elz

„Les Miserables“ oder „Die Elenden“ ist das große epische Werk des französischen Romanciers Victor Hugo, dem es gelungen ist, ein pralles und lebensvolles Bild seiner Zeit zu schaffen mit all ihren Ungerechtigkeiten und Härten. Zugleich aber gelang ihm in diesem Roman ein großartiges Plädoyer für Gerechtigkeit, Freiheit und Liebe. Damit ist dieses Stück ebenso modern wie zeitlos und sagt auch dem Menschen des 21. Jahrhunderts noch etwas.

Dabei hat sich unsere künstlerische Leiterin Genia Gütter nicht nur dieses großartigen Stoffes aus der Feder von Victor Hugo angenommen. Sie lässt in dem Stück Victor Hugo lebendig werden und seine eigene Geschichte erzählen. Die Figur nimmt die Besucher mit und führt sie durch die Ereignisse, leitet zwischen den einzelnen Begebenheiten über und entwirft das Bild eines Frankreiches zu Zeiten der französischen Revolution.

„Les Miserables“ ist ein in viele Sprachen übersetzter Roman, der vielfach prominent verfilmt wurde, zuletzt mit Gerard Departieu als Valjean und zugleich ist es eines der erfolgreichsten Musicals am Londoner West End, wo es seit nunmehr über 20 Jahren ununterbrochen gespielt wird. Als Musical ist es kürzlich verfilmt worden mit Hugh Jackman in der Hauptrolle.

Wir freuen uns sehr, dieses Stück ab dem 6.Juli auf der Neumühle aufzuführen. Der Kartenvorverkauf beginnt am 10.Juni.

theater am bach e.V. Erwachsenentheater „Les Miserables“ Elz

Spielort: Neumühle, 65604 Elz

„Les Miserables“ oder „Die Elenden“ ist das große epische Werk des französischen Romanciers Victor Hugo, dem es gelungen ist, ein pralles und lebensvolles Bild seiner Zeit zu schaffen mit all ihren Ungerechtigkeiten und Härten. Zugleich aber gelang ihm in diesem Roman ein großartiges Plädoyer für Gerechtigkeit, Freiheit und Liebe. Damit ist dieses Stück ebenso modern wie zeitlos und sagt auch dem Menschen des 21. Jahrhunderts noch etwas.

Dabei hat sich unsere künstlerische Leiterin Genia Gütter nicht nur dieses großartigen Stoffes aus der Feder von Victor Hugo angenommen. Sie lässt in dem Stück Victor Hugo lebendig werden und seine eigene Geschichte erzählen. Die Figur nimmt die Besucher mit und führt sie durch die Ereignisse, leitet zwischen den einzelnen Begebenheiten über und entwirft das Bild eines Frankreiches zu Zeiten der französischen Revolution.

„Les Miserables“ ist ein in viele Sprachen übersetzter Roman, der vielfach prominent verfilmt wurde, zuletzt mit Gerard Departieu als Valjean und zugleich ist es eines der erfolgreichsten Musicals am Londoner West End, wo es seit nunmehr über 20 Jahren ununterbrochen gespielt wird. Als Musical ist es kürzlich verfilmt worden mit Hugh Jackman in der Hauptrolle.

Wir freuen uns sehr, dieses Stück ab dem 6.Juli auf der Neumühle aufzuführen. Der Kartenvorverkauf beginnt am 10.Juni.

theater am bach e.V. Erwachsenentheater „Les Miserables“ Elz

Spielort: Neumühle, 65604 Elz

„Les Miserables“ oder „Die Elenden“ ist das große epische Werk des französischen Romanciers Victor Hugo, dem es gelungen ist, ein pralles und lebensvolles Bild seiner Zeit zu schaffen mit all ihren Ungerechtigkeiten und Härten. Zugleich aber gelang ihm in diesem Roman ein großartiges Plädoyer für Gerechtigkeit, Freiheit und Liebe. Damit ist dieses Stück ebenso modern wie zeitlos und sagt auch dem Menschen des 21. Jahrhunderts noch etwas.

Dabei hat sich unsere künstlerische Leiterin Genia Gütter nicht nur dieses großartigen Stoffes aus der Feder von Victor Hugo angenommen. Sie lässt in dem Stück Victor Hugo lebendig werden und seine eigene Geschichte erzählen. Die Figur nimmt die Besucher mit und führt sie durch die Ereignisse, leitet zwischen den einzelnen Begebenheiten über und entwirft das Bild eines Frankreiches zu Zeiten der französischen Revolution.

„Les Miserables“ ist ein in viele Sprachen übersetzter Roman, der vielfach prominent verfilmt wurde, zuletzt mit Gerard Departieu als Valjean und zugleich ist es eines der erfolgreichsten Musicals am Londoner West End, wo es seit nunmehr über 20 Jahren ununterbrochen gespielt wird. Als Musical ist es kürzlich verfilmt worden mit Hugh Jackman in der Hauptrolle.

Wir freuen uns sehr, dieses Stück ab dem 6.Juli auf der Neumühle aufzuführen. Der Kartenvorverkauf beginnt am 10.Juni.

theater am bach e.V. Erwachsenentheater „Les Miserables“ Elz

Spielort: Neumühle, 65604 Elz

„Les Miserables“ oder „Die Elenden“ ist das große epische Werk des französischen Romanciers Victor Hugo, dem es gelungen ist, ein pralles und lebensvolles Bild seiner Zeit zu schaffen mit all ihren Ungerechtigkeiten und Härten. Zugleich aber gelang ihm in diesem Roman ein großartiges Plädoyer für Gerechtigkeit, Freiheit und Liebe. Damit ist dieses Stück ebenso modern wie zeitlos und sagt auch dem Menschen des 21. Jahrhunderts noch etwas.

Dabei hat sich unsere künstlerische Leiterin Genia Gütter nicht nur dieses großartigen Stoffes aus der Feder von Victor Hugo angenommen. Sie lässt in dem Stück Victor Hugo lebendig werden und seine eigene Geschichte erzählen. Die Figur nimmt die Besucher mit und führt sie durch die Ereignisse, leitet zwischen den einzelnen Begebenheiten über und entwirft das Bild eines Frankreiches zu Zeiten der französischen Revolution.

„Les Miserables“ ist ein in viele Sprachen übersetzter Roman, der vielfach prominent verfilmt wurde, zuletzt mit Gerard Departieu als Valjean und zugleich ist es eines der erfolgreichsten Musicals am Londoner West End, wo es seit nunmehr über 20 Jahren ununterbrochen gespielt wird. Als Musical ist es kürzlich verfilmt worden mit Hugh Jackman in der Hauptrolle.

Wir freuen uns sehr, dieses Stück ab dem 6.Juli auf der Neumühle aufzuführen. Der Kartenvorverkauf beginnt am 10.Juni.

theater am bach e.V. Erwachsenentheater „Les Miserables“ Elz

Spielort: Neumühle, 65604 Elz

„Les Miserables“ oder „Die Elenden“ ist das große epische Werk des französischen Romanciers Victor Hugo, dem es gelungen ist, ein pralles und lebensvolles Bild seiner Zeit zu schaffen mit all ihren Ungerechtigkeiten und Härten. Zugleich aber gelang ihm in diesem Roman ein großartiges Plädoyer für Gerechtigkeit, Freiheit und Liebe. Damit ist dieses Stück ebenso modern wie zeitlos und sagt auch dem Menschen des 21. Jahrhunderts noch etwas.

Dabei hat sich unsere künstlerische Leiterin Genia Gütter nicht nur dieses großartigen Stoffes aus der Feder von Victor Hugo angenommen. Sie lässt in dem Stück Victor Hugo lebendig werden und seine eigene Geschichte erzählen. Die Figur nimmt die Besucher mit und führt sie durch die Ereignisse, leitet zwischen den einzelnen Begebenheiten über und entwirft das Bild eines Frankreiches zu Zeiten der französischen Revolution.

„Les Miserables“ ist ein in viele Sprachen übersetzter Roman, der vielfach prominent verfilmt wurde, zuletzt mit Gerard Departieu als Valjean und zugleich ist es eines der erfolgreichsten Musicals am Londoner West End, wo es seit nunmehr über 20 Jahren ununterbrochen gespielt wird. Als Musical ist es kürzlich verfilmt worden mit Hugh Jackman in der Hauptrolle.

Wir freuen uns sehr, dieses Stück ab dem 6.Juli auf der Neumühle aufzuführen. Der Kartenvorverkauf beginnt am 10.Juni.

"Die Findlinge" Erwachsenentheater ...und keiner blickt Dir hinter das Gesicht Kobern-Gondorf

Spielort: Winzerhof von Schleinitz, Kirchstr. 22, 56330 Kobern-Gondorf

Gastspiele im Theater Mittelrhein in Urbar sowie im Winzerhof von Schleinitz in Kobern-Gondorf mit einer Erich-Kästner-Revue

Erich Kästner ist uns allen bekannt als Kinderbuchautor: "Das doppelte Lottchen, Emil und die Detektive" usw. Aber es gibt auch einen anderen Kästner. Den "Kästner für Erwachsene". Und dieser Erich Kästner gilt vor allem als politischer Schriftsteller, Lyriker mit frivolem Einschlag, als Satiriker und Humorist. Viele seiner Texte gelten als autobiographisch.

Diesen Erich Kästner lernen Sie in dieser Revue kennen und lieben. Seien Sie neugierig und besuchen Sie die Aufführungen im Theater Mittelrhein und im Winzerhof von Schleinitz.

Flyer

Szenenfotos

Der Eintrittspreis ist beim Veranstalter zu erfragen.

theater am bach e.V. Erwachsenentheater „Les Miserables“ Elz

Spielort: Neumühle, 65604 Elz

„Les Miserables“ oder „Die Elenden“ ist das große epische Werk des französischen Romanciers Victor Hugo, dem es gelungen ist, ein pralles und lebensvolles Bild seiner Zeit zu schaffen mit all ihren Ungerechtigkeiten und Härten. Zugleich aber gelang ihm in diesem Roman ein großartiges Plädoyer für Gerechtigkeit, Freiheit und Liebe. Damit ist dieses Stück ebenso modern wie zeitlos und sagt auch dem Menschen des 21. Jahrhunderts noch etwas.

Dabei hat sich unsere künstlerische Leiterin Genia Gütter nicht nur dieses großartigen Stoffes aus der Feder von Victor Hugo angenommen. Sie lässt in dem Stück Victor Hugo lebendig werden und seine eigene Geschichte erzählen. Die Figur nimmt die Besucher mit und führt sie durch die Ereignisse, leitet zwischen den einzelnen Begebenheiten über und entwirft das Bild eines Frankreiches zu Zeiten der französischen Revolution.

„Les Miserables“ ist ein in viele Sprachen übersetzter Roman, der vielfach prominent verfilmt wurde, zuletzt mit Gerard Departieu als Valjean und zugleich ist es eines der erfolgreichsten Musicals am Londoner West End, wo es seit nunmehr über 20 Jahren ununterbrochen gespielt wird. Als Musical ist es kürzlich verfilmt worden mit Hugh Jackman in der Hauptrolle.

Wir freuen uns sehr, dieses Stück ab dem 6.Juli auf der Neumühle aufzuführen. Der Kartenvorverkauf beginnt am 10.Juni.

"Die Findlinge" Erwachsenentheater Service bis zum Tod Bendorf-Sayn

Spielort: Athanshof, 56170 Bendorf-Sayn

Humorvoller Thriller von Patrick Dollmann

Die Hobbydetektivin Maura Rust besucht ihre gute Freundin Leonora von Pferch in ihrem Hotel. Dort erfährt sie, dass Leonora von Zuhause geflohen ist, weil sie nachts von ihrem toten Ehemann heimgesucht wurde. Kurz darauf teilt die skurrile Hotelangestellte Emilia ihrer Chefin mit, dass die Polizei am Telefon sei. Eva, das Hausmädchen ist mit Leonoras Wagen in den See gestürzt. Schnell wird klar, dass es sich hierbei um keinen Unfall handelt. Die Aufklärung des Falls wird für Maura extrem knifflig, zumal immer mehr verdächtige Personen auftauchen, die es wohl auf Leonoras Lebensversicherung abgesehen haben. Schließlich bleibt es nicht bei einer Leiche und Maura wird klar, dass der Mörder unter den Gästen sein muss.

"Die Findlinge" Erwachsenentheater Die Künstler-WG Bendorf-Sayn

Spielort: Athanshof, 56170 Bendorf-Sayn

Drei alternde Künstler - eine ehemalige Operndiva, ein schusseliger Magier und ein nur mäßig berühmter Schauspieler - leben in einer WG zusammen. Betreut durch einen mehr als ambitionierten Pfleger, der sich darum kümmert, dass der Alltag glatt abläuft und die Arbeiten ausführt, die die älteren Herrschaften alleine nicht oder nur noch schlecht bewältigen können. Wöchentlich kommt eine Ärztin, die sich um das gesundheitliche Wohl der drei Herrschaften kümmert und sich wundert, wieso die drei eigentlich so gut beieinander sind.. Doch haben die vier ein Geheimnis, dass sie tunlichst vor ihr zu verbergen suchen... Das kann doch nicht gut gehen... oder doch?

theater50stühle Erwachsenentheater Das Idol - und andere Einakter Nierstein

Spielort: Jugendstil-Kelterhaus im Weingut Geschwister Schuch, Oberdorfstr. 22, 55283 Nierstein

 

 

Zehn Satiren von Ephraim Kishon

Regie: Kurt Feyerabend

 

Jarden Podmanitzky ist ein sehr bekannter, aber eitler, von sich selbst überzeugter Schauspieler.  Als er eines Tages wegen eines recht banalen

Anliegens ein Postamt betritt, wird  „Das Idol“  ein Opfer seiner Prominenz.

 

Jarden Podmanitzky ist wohl auch eine der Lieblingsfiguren von Ephraim Kishon, denn er kommt in den Werken des israelischen Schriftstellers immer wieder vor. Zwei Einsätze hat er auch im neuen theater50Stühle-Programm, in „Lamento für einen jungen Schauspieler“ manipuliert der Routinier einen blutigen Anfänger.

 

Typisch für die zwischen fünf und 15 Minuten dauernden Stücke ist die Verkehrung einer Ausgangssituation in ihr Gegenteil. So in „Wie ich Dir, so Du mir“, „Die Perle“, „Trau nicht, schau nicht, wem“ oder „Ziegler übertreibt“. In „Anästhesie“ bringt ein Patient das OP-Team zur Verzweiflung“, in „Was Sie wollen“ ein Handwerker die Familie Kishon. „Alle Menschen werden Brüder“ beschreibt das überraschende Ende eines Einbruchs, „Werdende Väter“ führt in den Warteraum einer Geburtsklinik.

 

Nach dem großen Erfolg mit „Der Vaterschaftsprozess“ (2014, 2015) beschäftigt sich das Niersteiner theater50stühle in seiner 16. Saison einmal mehr mit Satiriker (1924 – 2005), der in Budapest geboren wurde, den Holocaust in diversen Arbeitslagern überlebte, 1949 von Wien aus nach Israel auswanderte und bis zu seinem Tod zwischen Tel Aviv und der Schweiz pendelte.

 

„Die Herausforderung ist,  die eigentlich reinen Konversationsstücke zu beleben. Zum anderen spielen alle Darsteller mehrere Rollen, funktioniert die typengerechte Besetzung also nur einmal. Für alle weiteren Parts müssen wir eine andere Ausgestaltung finden“, schildert Regisseur Kurt Feyerabend die spannenden Aufgaben für sich und sein Ensemble.

 

Es spielen: Iris Antonietti, Beate Derr, Sibylle Dornseiff, Michael Ebling-Metzenroth, Fabian Fislake, Ingo Frommer, Markus Knaup, Ute König, Jörg Valentin.

"Die Findlinge" Erwachsenentheater ...und keiner blickt Dir hinter das Gesicht Waldesch

Spielort: Kultur- und Eventwerkstatt Specht, 56323 Waldesch

Gastspiele im Theater Mittelrhein in Urbar sowie im Winzerhof von Schleinitz in Kobern-Gondorf mit einer Erich-Kästner-Revue

Erich Kästner ist uns allen bekannt als Kinderbuchautor: "Das doppelte Lottchen, Emil und die Detektive" usw. Aber es gibt auch einen anderen Kästner. Den "Kästner für Erwachsene". Und dieser Erich Kästner gilt vor allem als politischer Schriftsteller, Lyriker mit frivolem Einschlag, als Satiriker und Humorist. Viele seiner Texte gelten als autobiographisch.

Diesen Erich Kästner lernen Sie in dieser Revue kennen und lieben. Seien Sie neugierig und besuchen Sie die Aufführungen im Theater Mittelrhein und im Winzerhof von Schleinitz.

Flyer

Szenenfotos

Der Eintrittspreis ist beim Veranstalter zu erfragen.

theater50stühle Erwachsenentheater Das Idol - und andere Einakter Nierstein

Spielort: Jugendstil-Kelterhaus im Weingut Geschwister Schuch, Oberdorfstr. 22, 55283 Nierstein

 

 

Zehn Satiren von Ephraim Kishon

Regie: Kurt Feyerabend

 

Jarden Podmanitzky ist ein sehr bekannter, aber eitler, von sich selbst überzeugter Schauspieler.  Als er eines Tages wegen eines recht banalen

Anliegens ein Postamt betritt, wird  „Das Idol“  ein Opfer seiner Prominenz.

 

Jarden Podmanitzky ist wohl auch eine der Lieblingsfiguren von Ephraim Kishon, denn er kommt in den Werken des israelischen Schriftstellers immer wieder vor. Zwei Einsätze hat er auch im neuen theater50Stühle-Programm, in „Lamento für einen jungen Schauspieler“ manipuliert der Routinier einen blutigen Anfänger.

 

Typisch für die zwischen fünf und 15 Minuten dauernden Stücke ist die Verkehrung einer Ausgangssituation in ihr Gegenteil. So in „Wie ich Dir, so Du mir“, „Die Perle“, „Trau nicht, schau nicht, wem“ oder „Ziegler übertreibt“. In „Anästhesie“ bringt ein Patient das OP-Team zur Verzweiflung“, in „Was Sie wollen“ ein Handwerker die Familie Kishon. „Alle Menschen werden Brüder“ beschreibt das überraschende Ende eines Einbruchs, „Werdende Väter“ führt in den Warteraum einer Geburtsklinik.

 

Nach dem großen Erfolg mit „Der Vaterschaftsprozess“ (2014, 2015) beschäftigt sich das Niersteiner theater50stühle in seiner 16. Saison einmal mehr mit Satiriker (1924 – 2005), der in Budapest geboren wurde, den Holocaust in diversen Arbeitslagern überlebte, 1949 von Wien aus nach Israel auswanderte und bis zu seinem Tod zwischen Tel Aviv und der Schweiz pendelte.

 

„Die Herausforderung ist,  die eigentlich reinen Konversationsstücke zu beleben. Zum anderen spielen alle Darsteller mehrere Rollen, funktioniert die typengerechte Besetzung also nur einmal. Für alle weiteren Parts müssen wir eine andere Ausgestaltung finden“, schildert Regisseur Kurt Feyerabend die spannenden Aufgaben für sich und sein Ensemble.

 

Es spielen: Iris Antonietti, Beate Derr, Sibylle Dornseiff, Michael Ebling-Metzenroth, Fabian Fislake, Ingo Frommer, Markus Knaup, Ute König, Jörg Valentin.

"Die Findlinge" Erwachsenentheater Divendämmerung Waldesch

Spielort: Kultur- und Eventwerkstatt Specht, 56323 Waldesch

Ein Pschothriller

Vorbericht im Vorhang auf 2/2018.

Plakat

theater50stühle Erwachsenentheater Das Idol - und andere Einakter Nierstein

Spielort: Jugendstil-Kelterhaus im Weingut Geschwister Schuch, Oberdorfstr. 22, 55283 Nierstein

 

 

Zehn Satiren von Ephraim Kishon

Regie: Kurt Feyerabend

 

Jarden Podmanitzky ist ein sehr bekannter, aber eitler, von sich selbst überzeugter Schauspieler.  Als er eines Tages wegen eines recht banalen

Anliegens ein Postamt betritt, wird  „Das Idol“  ein Opfer seiner Prominenz.

 

Jarden Podmanitzky ist wohl auch eine der Lieblingsfiguren von Ephraim Kishon, denn er kommt in den Werken des israelischen Schriftstellers immer wieder vor. Zwei Einsätze hat er auch im neuen theater50Stühle-Programm, in „Lamento für einen jungen Schauspieler“ manipuliert der Routinier einen blutigen Anfänger.

 

Typisch für die zwischen fünf und 15 Minuten dauernden Stücke ist die Verkehrung einer Ausgangssituation in ihr Gegenteil. So in „Wie ich Dir, so Du mir“, „Die Perle“, „Trau nicht, schau nicht, wem“ oder „Ziegler übertreibt“. In „Anästhesie“ bringt ein Patient das OP-Team zur Verzweiflung“, in „Was Sie wollen“ ein Handwerker die Familie Kishon. „Alle Menschen werden Brüder“ beschreibt das überraschende Ende eines Einbruchs, „Werdende Väter“ führt in den Warteraum einer Geburtsklinik.

 

Nach dem großen Erfolg mit „Der Vaterschaftsprozess“ (2014, 2015) beschäftigt sich das Niersteiner theater50stühle in seiner 16. Saison einmal mehr mit Satiriker (1924 – 2005), der in Budapest geboren wurde, den Holocaust in diversen Arbeitslagern überlebte, 1949 von Wien aus nach Israel auswanderte und bis zu seinem Tod zwischen Tel Aviv und der Schweiz pendelte.

 

„Die Herausforderung ist,  die eigentlich reinen Konversationsstücke zu beleben. Zum anderen spielen alle Darsteller mehrere Rollen, funktioniert die typengerechte Besetzung also nur einmal. Für alle weiteren Parts müssen wir eine andere Ausgestaltung finden“, schildert Regisseur Kurt Feyerabend die spannenden Aufgaben für sich und sein Ensemble.

 

Es spielen: Iris Antonietti, Beate Derr, Sibylle Dornseiff, Michael Ebling-Metzenroth, Fabian Fislake, Ingo Frommer, Markus Knaup, Ute König, Jörg Valentin.

art vor ort VHS Theater Bad Kreuznach Jugendtheater Des Königs Sohn Pfaffen-Schwabenheim

Spielort: Klosterkirche, 55546 Pfaffen-Schwabenheim

Märchenspiel  von Martina Decker

Das Königspaar Isalda und Lothar, sie sind stolz auf ihren Sohn  Leander. Er soll Ritter werden, doch hat er seine eigenen Ideen, denn  „Hoch zu Roß“ das will er nicht. Er treibt sich auf dem Wäscheplatz herum und in der Küche. Die schaffenden Menschen haben ihn gern; doch sein Vater ist entsetzt. Da kommt aus fernen Landen eine Prinzessin, sie kann reiten „Hoch zu Roß“ und das  gefällt König Lothar.  Das Hofvolk  mischt stets eifrig mit, und  ein lustiger Hofnarr wirbelt durch das Spiel, während Knecht Udo  vergnüglich Vieles in Frage stellt an diesem Königshof  in früheren Zeiten.

Mit Tänzen vom Ballett - Center Shoukry verstärkt sich das Bild zu einer märchenhaften, fast sozialen Geschichte, die sich die Autorin Marina Decker mit viel Lust und Laune erdacht hat.

Plakat der ursprünglichen Aufführung

art vor ort VHS Theater Bad Kreuznach Jugendtheater Des Königs Sohn Pfaffen-Schwabenheim

Spielort: Klosterkirche, 55546 Pfaffen-Schwabenheim

Märchenspiel  von Martina Decker

Das Königspaar Isalda und Lothar, sie sind stolz auf ihren Sohn  Leander. Er soll Ritter werden, doch hat er seine eigenen Ideen, denn  „Hoch zu Roß“ das will er nicht. Er treibt sich auf dem Wäscheplatz herum und in der Küche. Die schaffenden Menschen haben ihn gern; doch sein Vater ist entsetzt. Da kommt aus fernen Landen eine Prinzessin, sie kann reiten „Hoch zu Roß“ und das  gefällt König Lothar.  Das Hofvolk  mischt stets eifrig mit, und  ein lustiger Hofnarr wirbelt durch das Spiel, während Knecht Udo  vergnüglich Vieles in Frage stellt an diesem Königshof  in früheren Zeiten.

Mit Tänzen vom Ballett - Center Shoukry verstärkt sich das Bild zu einer märchenhaften, fast sozialen Geschichte, die sich die Autorin Marina Decker mit viel Lust und Laune erdacht hat.

Plakat der ursprünglichen Aufführung

theater50stühle Erwachsenentheater Das Idol - und andere Einakter Nierstein

Spielort: Jugendstil-Kelterhaus im Weingut Geschwister Schuch, Oberdorfstr. 22, 55283 Nierstein

 

 

Zehn Satiren von Ephraim Kishon

Regie: Kurt Feyerabend

 

Jarden Podmanitzky ist ein sehr bekannter, aber eitler, von sich selbst überzeugter Schauspieler.  Als er eines Tages wegen eines recht banalen

Anliegens ein Postamt betritt, wird  „Das Idol“  ein Opfer seiner Prominenz.

 

Jarden Podmanitzky ist wohl auch eine der Lieblingsfiguren von Ephraim Kishon, denn er kommt in den Werken des israelischen Schriftstellers immer wieder vor. Zwei Einsätze hat er auch im neuen theater50Stühle-Programm, in „Lamento für einen jungen Schauspieler“ manipuliert der Routinier einen blutigen Anfänger.

 

Typisch für die zwischen fünf und 15 Minuten dauernden Stücke ist die Verkehrung einer Ausgangssituation in ihr Gegenteil. So in „Wie ich Dir, so Du mir“, „Die Perle“, „Trau nicht, schau nicht, wem“ oder „Ziegler übertreibt“. In „Anästhesie“ bringt ein Patient das OP-Team zur Verzweiflung“, in „Was Sie wollen“ ein Handwerker die Familie Kishon. „Alle Menschen werden Brüder“ beschreibt das überraschende Ende eines Einbruchs, „Werdende Väter“ führt in den Warteraum einer Geburtsklinik.

 

Nach dem großen Erfolg mit „Der Vaterschaftsprozess“ (2014, 2015) beschäftigt sich das Niersteiner theater50stühle in seiner 16. Saison einmal mehr mit Satiriker (1924 – 2005), der in Budapest geboren wurde, den Holocaust in diversen Arbeitslagern überlebte, 1949 von Wien aus nach Israel auswanderte und bis zu seinem Tod zwischen Tel Aviv und der Schweiz pendelte.

 

„Die Herausforderung ist,  die eigentlich reinen Konversationsstücke zu beleben. Zum anderen spielen alle Darsteller mehrere Rollen, funktioniert die typengerechte Besetzung also nur einmal. Für alle weiteren Parts müssen wir eine andere Ausgestaltung finden“, schildert Regisseur Kurt Feyerabend die spannenden Aufgaben für sich und sein Ensemble.

 

Es spielen: Iris Antonietti, Beate Derr, Sibylle Dornseiff, Michael Ebling-Metzenroth, Fabian Fislake, Ingo Frommer, Markus Knaup, Ute König, Jörg Valentin.

theater50stühle Erwachsenentheater Das Idol - und andere Einakter Nierstein

Spielort: Jugendstil-Kelterhaus im Weingut Geschwister Schuch, Oberdorfstr. 22, 55283 Nierstein

 

 

Zehn Satiren von Ephraim Kishon

Regie: Kurt Feyerabend

 

Jarden Podmanitzky ist ein sehr bekannter, aber eitler, von sich selbst überzeugter Schauspieler.  Als er eines Tages wegen eines recht banalen

Anliegens ein Postamt betritt, wird  „Das Idol“  ein Opfer seiner Prominenz.

 

Jarden Podmanitzky ist wohl auch eine der Lieblingsfiguren von Ephraim Kishon, denn er kommt in den Werken des israelischen Schriftstellers immer wieder vor. Zwei Einsätze hat er auch im neuen theater50Stühle-Programm, in „Lamento für einen jungen Schauspieler“ manipuliert der Routinier einen blutigen Anfänger.

 

Typisch für die zwischen fünf und 15 Minuten dauernden Stücke ist die Verkehrung einer Ausgangssituation in ihr Gegenteil. So in „Wie ich Dir, so Du mir“, „Die Perle“, „Trau nicht, schau nicht, wem“ oder „Ziegler übertreibt“. In „Anästhesie“ bringt ein Patient das OP-Team zur Verzweiflung“, in „Was Sie wollen“ ein Handwerker die Familie Kishon. „Alle Menschen werden Brüder“ beschreibt das überraschende Ende eines Einbruchs, „Werdende Väter“ führt in den Warteraum einer Geburtsklinik.

 

Nach dem großen Erfolg mit „Der Vaterschaftsprozess“ (2014, 2015) beschäftigt sich das Niersteiner theater50stühle in seiner 16. Saison einmal mehr mit Satiriker (1924 – 2005), der in Budapest geboren wurde, den Holocaust in diversen Arbeitslagern überlebte, 1949 von Wien aus nach Israel auswanderte und bis zu seinem Tod zwischen Tel Aviv und der Schweiz pendelte.

 

„Die Herausforderung ist,  die eigentlich reinen Konversationsstücke zu beleben. Zum anderen spielen alle Darsteller mehrere Rollen, funktioniert die typengerechte Besetzung also nur einmal. Für alle weiteren Parts müssen wir eine andere Ausgestaltung finden“, schildert Regisseur Kurt Feyerabend die spannenden Aufgaben für sich und sein Ensemble.

 

Es spielen: Iris Antonietti, Beate Derr, Sibylle Dornseiff, Michael Ebling-Metzenroth, Fabian Fislake, Ingo Frommer, Markus Knaup, Ute König, Jörg Valentin.

"Die Findlinge" Erwachsenentheater Divendämmerung Kobern-Gondorf

Spielort: Winzerhof von Schleinitz, Kirchstr. 22, 56330 Kobern-Gondorf

Ein Pschothriller

Vorbericht im Vorhang auf 2/2018.

Plakat

theater50stühle Erwachsenentheater Das Idol - und andere Einakter Nierstein

Spielort: Jugendstil-Kelterhaus im Weingut Geschwister Schuch, Oberdorfstr. 22, 55283 Nierstein

 

 

Zehn Satiren von Ephraim Kishon

Regie: Kurt Feyerabend

 

Jarden Podmanitzky ist ein sehr bekannter, aber eitler, von sich selbst überzeugter Schauspieler.  Als er eines Tages wegen eines recht banalen

Anliegens ein Postamt betritt, wird  „Das Idol“  ein Opfer seiner Prominenz.

 

Jarden Podmanitzky ist wohl auch eine der Lieblingsfiguren von Ephraim Kishon, denn er kommt in den Werken des israelischen Schriftstellers immer wieder vor. Zwei Einsätze hat er auch im neuen theater50Stühle-Programm, in „Lamento für einen jungen Schauspieler“ manipuliert der Routinier einen blutigen Anfänger.

 

Typisch für die zwischen fünf und 15 Minuten dauernden Stücke ist die Verkehrung einer Ausgangssituation in ihr Gegenteil. So in „Wie ich Dir, so Du mir“, „Die Perle“, „Trau nicht, schau nicht, wem“ oder „Ziegler übertreibt“. In „Anästhesie“ bringt ein Patient das OP-Team zur Verzweiflung“, in „Was Sie wollen“ ein Handwerker die Familie Kishon. „Alle Menschen werden Brüder“ beschreibt das überraschende Ende eines Einbruchs, „Werdende Väter“ führt in den Warteraum einer Geburtsklinik.

 

Nach dem großen Erfolg mit „Der Vaterschaftsprozess“ (2014, 2015) beschäftigt sich das Niersteiner theater50stühle in seiner 16. Saison einmal mehr mit Satiriker (1924 – 2005), der in Budapest geboren wurde, den Holocaust in diversen Arbeitslagern überlebte, 1949 von Wien aus nach Israel auswanderte und bis zu seinem Tod zwischen Tel Aviv und der Schweiz pendelte.

 

„Die Herausforderung ist,  die eigentlich reinen Konversationsstücke zu beleben. Zum anderen spielen alle Darsteller mehrere Rollen, funktioniert die typengerechte Besetzung also nur einmal. Für alle weiteren Parts müssen wir eine andere Ausgestaltung finden“, schildert Regisseur Kurt Feyerabend die spannenden Aufgaben für sich und sein Ensemble.

 

Es spielen: Iris Antonietti, Beate Derr, Sibylle Dornseiff, Michael Ebling-Metzenroth, Fabian Fislake, Ingo Frommer, Markus Knaup, Ute König, Jörg Valentin.

theater50stühle Erwachsenentheater Das Idol - und andere Einakter Nierstein

Spielort: Jugendstil-Kelterhaus im Weingut Geschwister Schuch, Oberdorfstr. 22, 55283 Nierstein

 

 

Zehn Satiren von Ephraim Kishon

Regie: Kurt Feyerabend

 

Jarden Podmanitzky ist ein sehr bekannter, aber eitler, von sich selbst überzeugter Schauspieler.  Als er eines Tages wegen eines recht banalen

Anliegens ein Postamt betritt, wird  „Das Idol“  ein Opfer seiner Prominenz.

 

Jarden Podmanitzky ist wohl auch eine der Lieblingsfiguren von Ephraim Kishon, denn er kommt in den Werken des israelischen Schriftstellers immer wieder vor. Zwei Einsätze hat er auch im neuen theater50Stühle-Programm, in „Lamento für einen jungen Schauspieler“ manipuliert der Routinier einen blutigen Anfänger.

 

Typisch für die zwischen fünf und 15 Minuten dauernden Stücke ist die Verkehrung einer Ausgangssituation in ihr Gegenteil. So in „Wie ich Dir, so Du mir“, „Die Perle“, „Trau nicht, schau nicht, wem“ oder „Ziegler übertreibt“. In „Anästhesie“ bringt ein Patient das OP-Team zur Verzweiflung“, in „Was Sie wollen“ ein Handwerker die Familie Kishon. „Alle Menschen werden Brüder“ beschreibt das überraschende Ende eines Einbruchs, „Werdende Väter“ führt in den Warteraum einer Geburtsklinik.

 

Nach dem großen Erfolg mit „Der Vaterschaftsprozess“ (2014, 2015) beschäftigt sich das Niersteiner theater50stühle in seiner 16. Saison einmal mehr mit Satiriker (1924 – 2005), der in Budapest geboren wurde, den Holocaust in diversen Arbeitslagern überlebte, 1949 von Wien aus nach Israel auswanderte und bis zu seinem Tod zwischen Tel Aviv und der Schweiz pendelte.

 

„Die Herausforderung ist,  die eigentlich reinen Konversationsstücke zu beleben. Zum anderen spielen alle Darsteller mehrere Rollen, funktioniert die typengerechte Besetzung also nur einmal. Für alle weiteren Parts müssen wir eine andere Ausgestaltung finden“, schildert Regisseur Kurt Feyerabend die spannenden Aufgaben für sich und sein Ensemble.

 

Es spielen: Iris Antonietti, Beate Derr, Sibylle Dornseiff, Michael Ebling-Metzenroth, Fabian Fislake, Ingo Frommer, Markus Knaup, Ute König, Jörg Valentin.

"Die Findlinge" Erwachsenentheater Auf die Plätze, (heimat)los Bendorf

Spielort: Festspiele am Rheinblick, 56170 Bendorf

Eine Satire - Komödie von Stan Bau

Work with People – Theater e. V. Erwachsenentheater Jack the Ripper Hassloch

Spielort: Pferderennbach, 67454 Hassloch

Das Ensemble des WwP-Theater e.V präsentiert das erste Open Air Theater auf der idyllischen Pferderennbahn in Hassloch.

London im Herbst 1888:

Im Elendsviertel Whitechapel herrschen Angst und Schrecken. Seit Wochen treibt dort ein brutaler Killer sein Unwesen und ermordet wahllos eine Prostituierte nach der anderen. Sein Name: Jack the Ripper.

Die Polizei scheint machtlos gegen den geheimnisvollen Unbekannten, der sie narrt, und macht sich durch ihre Unfähigkeit immer mehr zum Gespött der Presse und der Londoner Bevölkerung.

Um den Täter dingfest zu machen, wird der Scotland Yard Ermittler Frederick Abberline zurück in seinen ehemaligen Distrikt Whitechapel versetzt. Zusammen mit dem Local Inspector Edmund Reid, soll er den blutigen Morden ein Ende machen. Gleichzeitig entschließt sich die ehemalige Prostituierte Mary Jane Kelly, trotz der Gefahr, in der sie sich damit begibt, wieder auf die Strasse zu gehen.

Ihr Freund Joseph, ein arbeitsloser Marktarbeiter, versucht dies mit allen Mitteln zu verhindern. - Mit allen?

Während Mary wieder mit ihrer Vergangenheit konfrontiert wird und die Polizei, die weiter im Dunkeln tappt, auch nicht vor kuriosen Mitteln zurückschreckt, dem Täter auf die Spur zu kommen, schlägt der "Ripper", erneut zu - ein letztes Mal ...

Seien sie gespannt auf die mysteriösen Umstände in nostalgischer Bühne.

Eine überdachte Tribüne mit ca. 800 Plätzen steht für unsere Zuschauerzur Verfügung. Seien sie dabei bei diesem einmaligen Event.

Exklusiv:

Gerne können sie auch VIP mit Loge (max. 4 Personen pro Loge) buchen. Kontaktieren sie uns dazu direkt unter der. Tel.: 0176-64676114

Unser Angebot für 35.-€ pro Person:

* VIP-Platz in einer Loge mit direktem Sichtfeld auf die Bühne
* Führung "Hinter den Kulissen"
* Sektempfang mit dem Regisseur Peter Ruffer und seiner Co-Regie Caroline Schmitt
* Fotoshooting Spezial

Wir freuen uns schon sehr auf Sie.

Ihr WwP-Theater e.V Team

"Die Findlinge" Erwachsenentheater Auf die Plätze, (heimat)los Bendorf

Spielort: Festspiele am Rheinblick, 56170 Bendorf

Eine Satire - Komödie von Stan Bau

Work with People – Theater e. V. Erwachsenentheater Jack the Ripper Hassloch

Spielort: Pferderennbach, 67454 Hassloch

Das Ensemble des WwP-Theater e.V präsentiert das erste Open Air Theater auf der idyllischen Pferderennbahn in Hassloch.

London im Herbst 1888:

Im Elendsviertel Whitechapel herrschen Angst und Schrecken. Seit Wochen treibt dort ein brutaler Killer sein Unwesen und ermordet wahllos eine Prostituierte nach der anderen. Sein Name: Jack the Ripper.

Die Polizei scheint machtlos gegen den geheimnisvollen Unbekannten, der sie narrt, und macht sich durch ihre Unfähigkeit immer mehr zum Gespött der Presse und der Londoner Bevölkerung.

Um den Täter dingfest zu machen, wird der Scotland Yard Ermittler Frederick Abberline zurück in seinen ehemaligen Distrikt Whitechapel versetzt. Zusammen mit dem Local Inspector Edmund Reid, soll er den blutigen Morden ein Ende machen. Gleichzeitig entschließt sich die ehemalige Prostituierte Mary Jane Kelly, trotz der Gefahr, in der sie sich damit begibt, wieder auf die Strasse zu gehen.

Ihr Freund Joseph, ein arbeitsloser Marktarbeiter, versucht dies mit allen Mitteln zu verhindern. - Mit allen?

Während Mary wieder mit ihrer Vergangenheit konfrontiert wird und die Polizei, die weiter im Dunkeln tappt, auch nicht vor kuriosen Mitteln zurückschreckt, dem Täter auf die Spur zu kommen, schlägt der "Ripper", erneut zu - ein letztes Mal ...

Seien sie gespannt auf die mysteriösen Umstände in nostalgischer Bühne.

Eine überdachte Tribüne mit ca. 800 Plätzen steht für unsere Zuschauerzur Verfügung. Seien sie dabei bei diesem einmaligen Event.

Exklusiv:

Gerne können sie auch VIP mit Loge (max. 4 Personen pro Loge) buchen. Kontaktieren sie uns dazu direkt unter der. Tel.: 0176-64676114

Unser Angebot für 35.-€ pro Person:

* VIP-Platz in einer Loge mit direktem Sichtfeld auf die Bühne
* Führung "Hinter den Kulissen"
* Sektempfang mit dem Regisseur Peter Ruffer und seiner Co-Regie Caroline Schmitt
* Fotoshooting Spezial

Wir freuen uns schon sehr auf Sie.

Ihr WwP-Theater e.V Team

"Die Findlinge" Erwachsenentheater Auf die Plätze, (heimat)los Bendorf

Spielort: Festspiele am Rheinblick, 56170 Bendorf

Eine Satire - Komödie von Stan Bau

"Die Findlinge" Erwachsenentheater Auf die Plätze, (heimat)los Bendorf

Spielort: Festspiele am Rheinblick, 56170 Bendorf

Eine Satire - Komödie von Stan Bau

Ardeck-Burgfestspiele e.V. Erwachsenentheater Katharina Knie - Ein Seiltänzerstück Holzheim

Spielort: Burg Ardeck, 65558 Holzheim

Volksstück von Carl Zuckmayer

Wieder einmal gastiert der Wanderzirkus Knie auf dem Marktplatz der kleinen Stadt in der Pfalz. Dem Unternehmen geht es schlecht, denn die grassierende Inflation macht ihm arg zu schaffen. Das Geld ist knapp, und was die Leute für Unterhaltung ausgeben, tragen sie ins Kino. Trotzdem hält die Artistentruppe eisern zusammen. Nicht zuletzt ist dies das große Verdienst des Chefs der Truppe, Karl Knie, den alle nur liebevoll „Vater Knie“ nennen. Als der Gerichtsvollzieher auftaucht, findet er nichts Pfändbares; denn Vater Knie hatte von dritter Seite einen Wink bekommen, wodurch es der Truppe gelungen war, alle Sachen von einem gewissen Wert in Sicherheit zu bringen. – Sorge bereitet Karl Knie auch Tochter Katharina, sein einziges Kind. Er sähe es liebend gerne, wenn sie endlich heiratete und Nachwuchs bekäme, aber davon will Katharina noch nichts wissen.

Gleich am ersten Gastspielabend bekommt der Zirkus unerwarteten Besuch: Polizeikommissär Dillinger eröffnet Karl Knie, jemand von seinem Zirkus habe beim Großbauern Martin Rothacker drei Sack Hafer gestohlen. Reumütig bekennt Katharina ihre Schuld. Sie habe nur für ihr Lieblingstier, das Eselchen Marli, Futter besorgen wollen. Nun bricht für Karl Knie eine Welt zusammen, denn Ehrlichkeit hat für ihn schon immer als eine der höchsten Tugenden gegolten. Er befiehlt seiner Tochter, das Diebesgut zurückzubringen.

Katharina bringt heimlich den Hafer zum Bauern zurück. Sie ist schon von früher her verliebt in ihn. Martin Rothacker, der bestohlene junge Landwirt, findet sofort Gefallen an der hübschen Katharina und schenkt ihr das Futter. Er schlägt ihr sogar vor, für ein Jahr bei ihm auf dem Hof zu bleiben. Dabei könne sie bei seiner Mutter Landwirtschaft und Haushaltsökonomie lernen, was ihr sicher später einmal von großem Nutzen sein werde. Rasch freundet sich Katharina mit diesem Plan an. Ihr Vater gibt seinen Segen dazu, weil er glaubt, seine Tochter so gut zu kennen, dass sie es sowieso nicht lange auf dem Gutshof aushalten werde. Doch hier irrt Vater Knie.

Ein Jahr später gastiert der Zirkus erneut in der Stadt. Als die erste Vorstellung beginnt, entdeckt Vater Knie seine Tochter im Publikum. Dabei steigert sich seine Freude zur Euphorie. Er glaubt, Katharina habe zum Zirkus zurückgefunden. Erst beflügelt ihn dieser Gedanke zu Höchstleistungen, doch kurz danach gerät er ins Straucheln. Abrupt bricht er seine Nummer ab.

Aus Freude über die Rückkehr der Tochter lädt Vater Knie alle Artisten zu einer Feier ein. Dabei entgeht ihm aber, dass eigentlich außer ihm niemand zum Feiern zumute ist. Längst hat sich herumgesprochen, dass sich Katharina mit Rothacker verlobt hat und nur gekommen ist, um sich ganz vom Zirkus zu verabschieden. Als Katharina schließlich mit ihrem Vater alleine ist und ihm die bittere Wahrheit eröffnen will, stirbt ihr Vater. Die beabsichtigte Heirat bekommt er nicht mehr mit.

Nach der Beerdigung versammelt sich die Trauergesellschaft im Zirkuszelt. Die Artisten sind tief bedrückt, glauben sie doch, das Ende des Zirkus sei greifbar nahe. Katharina erklärt der alten Rothackerin, nach dem, was vorgefallen sei, könne sie den Zirkus nicht im Stich lassen. Das Erbe ihres Vaters bedeute für sie eine Verpflichtung. Sie habe all ihre Ersparnisse abgehoben und ihren Verlobungsring verkauft. Mit dem Erlös werde sie die Schulden des Unternehmens begleichen und vor der Zwangsversteigerung retten. Mit dem Ruf „Anspannen!“ führt sie den Zirkus in eine neue Zukunft. Die Artisten beginnen zu jubeln und packen mit großer Freude an.

Work with People – Theater e. V. Erwachsenentheater Jack the Ripper Hassloch

Spielort: Pferderennbach, 67454 Hassloch

Das Ensemble des WwP-Theater e.V präsentiert das erste Open Air Theater auf der idyllischen Pferderennbahn in Hassloch.

London im Herbst 1888:

Im Elendsviertel Whitechapel herrschen Angst und Schrecken. Seit Wochen treibt dort ein brutaler Killer sein Unwesen und ermordet wahllos eine Prostituierte nach der anderen. Sein Name: Jack the Ripper.

Die Polizei scheint machtlos gegen den geheimnisvollen Unbekannten, der sie narrt, und macht sich durch ihre Unfähigkeit immer mehr zum Gespött der Presse und der Londoner Bevölkerung.

Um den Täter dingfest zu machen, wird der Scotland Yard Ermittler Frederick Abberline zurück in seinen ehemaligen Distrikt Whitechapel versetzt. Zusammen mit dem Local Inspector Edmund Reid, soll er den blutigen Morden ein Ende machen. Gleichzeitig entschließt sich die ehemalige Prostituierte Mary Jane Kelly, trotz der Gefahr, in der sie sich damit begibt, wieder auf die Strasse zu gehen.

Ihr Freund Joseph, ein arbeitsloser Marktarbeiter, versucht dies mit allen Mitteln zu verhindern. - Mit allen?

Während Mary wieder mit ihrer Vergangenheit konfrontiert wird und die Polizei, die weiter im Dunkeln tappt, auch nicht vor kuriosen Mitteln zurückschreckt, dem Täter auf die Spur zu kommen, schlägt der "Ripper", erneut zu - ein letztes Mal ...

Seien sie gespannt auf die mysteriösen Umstände in nostalgischer Bühne.

Eine überdachte Tribüne mit ca. 800 Plätzen steht für unsere Zuschauerzur Verfügung. Seien sie dabei bei diesem einmaligen Event.

Exklusiv:

Gerne können sie auch VIP mit Loge (max. 4 Personen pro Loge) buchen. Kontaktieren sie uns dazu direkt unter der. Tel.: 0176-64676114

Unser Angebot für 35.-€ pro Person:

* VIP-Platz in einer Loge mit direktem Sichtfeld auf die Bühne
* Führung "Hinter den Kulissen"
* Sektempfang mit dem Regisseur Peter Ruffer und seiner Co-Regie Caroline Schmitt
* Fotoshooting Spezial

Wir freuen uns schon sehr auf Sie.

Ihr WwP-Theater e.V Team

Burgschauspieler Gerolstein e.V. Erwachsenentheater Tod auf dem Nil Gerolstein

Spielort: Kath. Pfarrheim St. Anna, 54568 Gerolstein

von Agatha Christie

Fast jeder kennt die Bücher von ihr und daher ist das Thema weder für uns neu noch für unser Publikum. Wir freuen uns sehr darauf in den Monaten August/September 2019 viel Spannung aber auch Spaß auf die Bühne zu bringen.

Nach dem überwältigenden Erfolg 2017 mit dem "Hauptmann von Köpenick" möchten wir jetzt nochmals einen neuen (alten) Spielort in den Fokus rücken:

Gespielt wird im Kath. Pfarrheim St. Anna in Gerolstein in der Burgstraße. Alt deshalb, weil wir in unseren Anfängen 1987 dort schon einmal mit dem "Maulkorb" zu Gast waren und die Atmosphäre schön und passend finden.

"Die Findlinge" Erwachsenentheater Auf die Plätze, (heimat)los Bendorf

Spielort: Festspiele am Rheinblick, 56170 Bendorf

Eine Satire - Komödie von Stan Bau

Ardeck-Burgfestspiele e.V. Erwachsenentheater Katharina Knie - Ein Seiltänzerstück Holzheim

Spielort: Burg Ardeck, 65558 Holzheim

Volksstück von Carl Zuckmayer

Wieder einmal gastiert der Wanderzirkus Knie auf dem Marktplatz der kleinen Stadt in der Pfalz. Dem Unternehmen geht es schlecht, denn die grassierende Inflation macht ihm arg zu schaffen. Das Geld ist knapp, und was die Leute für Unterhaltung ausgeben, tragen sie ins Kino. Trotzdem hält die Artistentruppe eisern zusammen. Nicht zuletzt ist dies das große Verdienst des Chefs der Truppe, Karl Knie, den alle nur liebevoll „Vater Knie“ nennen. Als der Gerichtsvollzieher auftaucht, findet er nichts Pfändbares; denn Vater Knie hatte von dritter Seite einen Wink bekommen, wodurch es der Truppe gelungen war, alle Sachen von einem gewissen Wert in Sicherheit zu bringen. – Sorge bereitet Karl Knie auch Tochter Katharina, sein einziges Kind. Er sähe es liebend gerne, wenn sie endlich heiratete und Nachwuchs bekäme, aber davon will Katharina noch nichts wissen.

Gleich am ersten Gastspielabend bekommt der Zirkus unerwarteten Besuch: Polizeikommissär Dillinger eröffnet Karl Knie, jemand von seinem Zirkus habe beim Großbauern Martin Rothacker drei Sack Hafer gestohlen. Reumütig bekennt Katharina ihre Schuld. Sie habe nur für ihr Lieblingstier, das Eselchen Marli, Futter besorgen wollen. Nun bricht für Karl Knie eine Welt zusammen, denn Ehrlichkeit hat für ihn schon immer als eine der höchsten Tugenden gegolten. Er befiehlt seiner Tochter, das Diebesgut zurückzubringen.

Katharina bringt heimlich den Hafer zum Bauern zurück. Sie ist schon von früher her verliebt in ihn. Martin Rothacker, der bestohlene junge Landwirt, findet sofort Gefallen an der hübschen Katharina und schenkt ihr das Futter. Er schlägt ihr sogar vor, für ein Jahr bei ihm auf dem Hof zu bleiben. Dabei könne sie bei seiner Mutter Landwirtschaft und Haushaltsökonomie lernen, was ihr sicher später einmal von großem Nutzen sein werde. Rasch freundet sich Katharina mit diesem Plan an. Ihr Vater gibt seinen Segen dazu, weil er glaubt, seine Tochter so gut zu kennen, dass sie es sowieso nicht lange auf dem Gutshof aushalten werde. Doch hier irrt Vater Knie.

Ein Jahr später gastiert der Zirkus erneut in der Stadt. Als die erste Vorstellung beginnt, entdeckt Vater Knie seine Tochter im Publikum. Dabei steigert sich seine Freude zur Euphorie. Er glaubt, Katharina habe zum Zirkus zurückgefunden. Erst beflügelt ihn dieser Gedanke zu Höchstleistungen, doch kurz danach gerät er ins Straucheln. Abrupt bricht er seine Nummer ab.

Aus Freude über die Rückkehr der Tochter lädt Vater Knie alle Artisten zu einer Feier ein. Dabei entgeht ihm aber, dass eigentlich außer ihm niemand zum Feiern zumute ist. Längst hat sich herumgesprochen, dass sich Katharina mit Rothacker verlobt hat und nur gekommen ist, um sich ganz vom Zirkus zu verabschieden. Als Katharina schließlich mit ihrem Vater alleine ist und ihm die bittere Wahrheit eröffnen will, stirbt ihr Vater. Die beabsichtigte Heirat bekommt er nicht mehr mit.

Nach der Beerdigung versammelt sich die Trauergesellschaft im Zirkuszelt. Die Artisten sind tief bedrückt, glauben sie doch, das Ende des Zirkus sei greifbar nahe. Katharina erklärt der alten Rothackerin, nach dem, was vorgefallen sei, könne sie den Zirkus nicht im Stich lassen. Das Erbe ihres Vaters bedeute für sie eine Verpflichtung. Sie habe all ihre Ersparnisse abgehoben und ihren Verlobungsring verkauft. Mit dem Erlös werde sie die Schulden des Unternehmens begleichen und vor der Zwangsversteigerung retten. Mit dem Ruf „Anspannen!“ führt sie den Zirkus in eine neue Zukunft. Die Artisten beginnen zu jubeln und packen mit großer Freude an.

Work with People – Theater e. V. Erwachsenentheater Jack the Ripper Hassloch

Spielort: Pferderennbach, 67454 Hassloch

Das Ensemble des WwP-Theater e.V präsentiert das erste Open Air Theater auf der idyllischen Pferderennbahn in Hassloch.

London im Herbst 1888:

Im Elendsviertel Whitechapel herrschen Angst und Schrecken. Seit Wochen treibt dort ein brutaler Killer sein Unwesen und ermordet wahllos eine Prostituierte nach der anderen. Sein Name: Jack the Ripper.

Die Polizei scheint machtlos gegen den geheimnisvollen Unbekannten, der sie narrt, und macht sich durch ihre Unfähigkeit immer mehr zum Gespött der Presse und der Londoner Bevölkerung.

Um den Täter dingfest zu machen, wird der Scotland Yard Ermittler Frederick Abberline zurück in seinen ehemaligen Distrikt Whitechapel versetzt. Zusammen mit dem Local Inspector Edmund Reid, soll er den blutigen Morden ein Ende machen. Gleichzeitig entschließt sich die ehemalige Prostituierte Mary Jane Kelly, trotz der Gefahr, in der sie sich damit begibt, wieder auf die Strasse zu gehen.

Ihr Freund Joseph, ein arbeitsloser Marktarbeiter, versucht dies mit allen Mitteln zu verhindern. - Mit allen?

Während Mary wieder mit ihrer Vergangenheit konfrontiert wird und die Polizei, die weiter im Dunkeln tappt, auch nicht vor kuriosen Mitteln zurückschreckt, dem Täter auf die Spur zu kommen, schlägt der "Ripper", erneut zu - ein letztes Mal ...

Seien sie gespannt auf die mysteriösen Umstände in nostalgischer Bühne.

Eine überdachte Tribüne mit ca. 800 Plätzen steht für unsere Zuschauerzur Verfügung. Seien sie dabei bei diesem einmaligen Event.

Exklusiv:

Gerne können sie auch VIP mit Loge (max. 4 Personen pro Loge) buchen. Kontaktieren sie uns dazu direkt unter der. Tel.: 0176-64676114

Unser Angebot für 35.-€ pro Person:

* VIP-Platz in einer Loge mit direktem Sichtfeld auf die Bühne
* Führung "Hinter den Kulissen"
* Sektempfang mit dem Regisseur Peter Ruffer und seiner Co-Regie Caroline Schmitt
* Fotoshooting Spezial

Wir freuen uns schon sehr auf Sie.

Ihr WwP-Theater e.V Team

"Die Findlinge" Erwachsenentheater Auf die Plätze, (heimat)los Bendorf

Spielort: Festspiele am Rheinblick, 56170 Bendorf

Eine Satire - Komödie von Stan Bau

Koblenzer Jugendtheater e.V. Koblenz Jugendtheater Monty Python's SPAMalot Koblenz

Spielort: Kulturfabrik, Mayer-Alberti-Str. 11, 56070 Koblenz

„Ein Ritter auf einem Pferd? Ihr habt da nur zwei Kokosnusshälften, die ihr aneinanderschlagt!“

Wer kennt sie nicht, die berühmten Ritter der Kokosnuss aus dem gleichnamigen Film der britischen Komikertruppe Monty Python. Dort versammelt sich eine bunt zusammengewürfelte Gruppe von Rittern mit eher fragwürdigen Talenten um den legendären, jedoch auch nicht ganz hellen König Artus und begibt sich auf eine hindernisreiche Suche nach dem sagenumwobenen Gral. Dabei meistern sie mehr oder minder erfolgreich zahlreiche skurrile und amüsante Begegnungen.

Führt der Kult-Film sein eigenes Medium ad absurdum, hat Monty Python dies nun absolut gelungen auf die Gattung Musical übertragen und so wird munter mit den Klischees des Genres gespielt. Ob man also Musicals liebt oder sich über sie lustig macht, sich für Ritter oder doch eher für Cheerleader interessiert – es ist beste Unterhaltung für alle dabei.

Die Jugendlichen des Koblenzer Jugendtheaters schlüpfen dafür in nahezu hundert unterschiedliche Rollen, die auch dieses Mal detailreich von Christian Binz gestaltet werden, der die Ausstattung quer durch alle Zeiten und Genres führt. Inszeniert wird das bunte Spektakel von Regisseur Frank Eller und es wird in den Choreographien von Sascha Stead getanzt. Musikalisch einstudiert werden die Jugendlichen von Cynthia Grose und die Band leitet Holger Kappus.

Dabei verfahren alle stets getreu dem Motto: Always look on the bright side of life!

Aha!!!-Theater aus Nierstein Seniorentheater Rampenlicht – Highlights und Neues vom Aha!!!-Theater Nierstein Oppenheim

Spielort: Kulturkeller am Amtsgerichtsplatz, 55276 Oppenheim

Das Aha-Theater nimmt Sie mit in die Schön- und Schlecht-Wetterlagen des Lebens, den Erinnerungen aus dem Koffer, in lyrische Gedankenwelten und schwarzen Humor. An diesem Abend präsentieren wir Ihnen die Highlights der letzten drei Jahre und gewähren schon einen kleinen Einblick in unsere neue Produktion, die im Frühjahr 2020 Premiere hat. Ein Regenschirm erzählt aus seinem Leben, ein Koffer geht auf Reisen, ein Familientreffen eskaliert, ein Sonnenschirm wird vom Sturm entführt, gemeinsam geht’s auf Safari, Witwen begegnen sich und es wird barfuß im Regen getanzt. Erleben Sie mit uns einen poetischen, lebhaften und lustigen Theaterabend. Lebendiges Theater aus dem Leben eben!

 

Aha!!!-Theater - wer wir sind:

 

Im Frühjahr 2015 initiierte das Seniorenbüro Nierstein die erste Senioren-Theatergruppe in Nierstein, das „Aha!!!-Theater“. Seit dem trifft sich die Gruppe, die zurzeit aus 12 Teilnehmer/innen besteht, einmal die Woche, um Theater zu spielen. Angeleitet wird die Gruppe von der Theaterpädagogin und Regisseurin Heike Mayer-Netscher. Das Besondere ist, dass das Aha!!!-Theater seine Stücke selbst entwickelt. So entstehen Collagen aus selbst erfundenen Szenen, Liedern und Gedichten, Lebensweisheiten und Erinnerungen.

 

Künstlerische Leitung und Regie: Heike Mayer-Netscher

 

Es spielen: Regina Balser, Liselotte Decker, Roswitha Estenfeld, Ursula Geißenhöner, August Maurus, Roswitha May, Edeltraud Miczka, Renate Müller, Peter Natzinger, Gabriela Richter, Annette Rudolf-Siebers, Gabriele Silber

 

Projektion: Gabriela Richter

 

Informationen: Seniorenbüro Nierstein, Kirsten Blüm

 

Gefördert wird das Aha!!!-Theater von der Dr. Wegener -Stiftung

 

Aktuelle Informationen unter:

 

www.aha-theater.de

www.facebook.com/AhaTheaterNierstein/

 

Tickets & Infos unter www.festspiele-oppenheim.de

 

"Muh" Miniaturtheater und Atelier Erwachsenentheater Arschlinks heißt von hinten herwärts! Kliding

Spielort: Miniaturtheater, Sommeter Weg 1, 56825 Kliding

 

Karl Valentin - einer der größten Komiker, verblüfft uns mit genialer Wortakrobatik, trockenem Witz und menschlichen Wahrheiten, Sketche, Monologe, Couplets und Biographisches.

 

Von und mit Angelika Dormeyer und Arwed Werner als Valentin

 

 

Koblenzer Jugendtheater e.V. Koblenz Jugendtheater Monty Python's SPAMalot Koblenz

Spielort: Kulturfabrik, Mayer-Alberti-Str. 11, 56070 Koblenz

„Ein Ritter auf einem Pferd? Ihr habt da nur zwei Kokosnusshälften, die ihr aneinanderschlagt!“

Wer kennt sie nicht, die berühmten Ritter der Kokosnuss aus dem gleichnamigen Film der britischen Komikertruppe Monty Python. Dort versammelt sich eine bunt zusammengewürfelte Gruppe von Rittern mit eher fragwürdigen Talenten um den legendären, jedoch auch nicht ganz hellen König Artus und begibt sich auf eine hindernisreiche Suche nach dem sagenumwobenen Gral. Dabei meistern sie mehr oder minder erfolgreich zahlreiche skurrile und amüsante Begegnungen.

Führt der Kult-Film sein eigenes Medium ad absurdum, hat Monty Python dies nun absolut gelungen auf die Gattung Musical übertragen und so wird munter mit den Klischees des Genres gespielt. Ob man also Musicals liebt oder sich über sie lustig macht, sich für Ritter oder doch eher für Cheerleader interessiert – es ist beste Unterhaltung für alle dabei.

Die Jugendlichen des Koblenzer Jugendtheaters schlüpfen dafür in nahezu hundert unterschiedliche Rollen, die auch dieses Mal detailreich von Christian Binz gestaltet werden, der die Ausstattung quer durch alle Zeiten und Genres führt. Inszeniert wird das bunte Spektakel von Regisseur Frank Eller und es wird in den Choreographien von Sascha Stead getanzt. Musikalisch einstudiert werden die Jugendlichen von Cynthia Grose und die Band leitet Holger Kappus.

Dabei verfahren alle stets getreu dem Motto: Always look on the bright side of life!

Ardeck-Burgfestspiele e.V. Erwachsenentheater Katharina Knie - Ein Seiltänzerstück Holzheim

Spielort: Burg Ardeck, 65558 Holzheim

Volksstück von Carl Zuckmayer

Wieder einmal gastiert der Wanderzirkus Knie auf dem Marktplatz der kleinen Stadt in der Pfalz. Dem Unternehmen geht es schlecht, denn die grassierende Inflation macht ihm arg zu schaffen. Das Geld ist knapp, und was die Leute für Unterhaltung ausgeben, tragen sie ins Kino. Trotzdem hält die Artistentruppe eisern zusammen. Nicht zuletzt ist dies das große Verdienst des Chefs der Truppe, Karl Knie, den alle nur liebevoll „Vater Knie“ nennen. Als der Gerichtsvollzieher auftaucht, findet er nichts Pfändbares; denn Vater Knie hatte von dritter Seite einen Wink bekommen, wodurch es der Truppe gelungen war, alle Sachen von einem gewissen Wert in Sicherheit zu bringen. – Sorge bereitet Karl Knie auch Tochter Katharina, sein einziges Kind. Er sähe es liebend gerne, wenn sie endlich heiratete und Nachwuchs bekäme, aber davon will Katharina noch nichts wissen.

Gleich am ersten Gastspielabend bekommt der Zirkus unerwarteten Besuch: Polizeikommissär Dillinger eröffnet Karl Knie, jemand von seinem Zirkus habe beim Großbauern Martin Rothacker drei Sack Hafer gestohlen. Reumütig bekennt Katharina ihre Schuld. Sie habe nur für ihr Lieblingstier, das Eselchen Marli, Futter besorgen wollen. Nun bricht für Karl Knie eine Welt zusammen, denn Ehrlichkeit hat für ihn schon immer als eine der höchsten Tugenden gegolten. Er befiehlt seiner Tochter, das Diebesgut zurückzubringen.

Katharina bringt heimlich den Hafer zum Bauern zurück. Sie ist schon von früher her verliebt in ihn. Martin Rothacker, der bestohlene junge Landwirt, findet sofort Gefallen an der hübschen Katharina und schenkt ihr das Futter. Er schlägt ihr sogar vor, für ein Jahr bei ihm auf dem Hof zu bleiben. Dabei könne sie bei seiner Mutter Landwirtschaft und Haushaltsökonomie lernen, was ihr sicher später einmal von großem Nutzen sein werde. Rasch freundet sich Katharina mit diesem Plan an. Ihr Vater gibt seinen Segen dazu, weil er glaubt, seine Tochter so gut zu kennen, dass sie es sowieso nicht lange auf dem Gutshof aushalten werde. Doch hier irrt Vater Knie.

Ein Jahr später gastiert der Zirkus erneut in der Stadt. Als die erste Vorstellung beginnt, entdeckt Vater Knie seine Tochter im Publikum. Dabei steigert sich seine Freude zur Euphorie. Er glaubt, Katharina habe zum Zirkus zurückgefunden. Erst beflügelt ihn dieser Gedanke zu Höchstleistungen, doch kurz danach gerät er ins Straucheln. Abrupt bricht er seine Nummer ab.

Aus Freude über die Rückkehr der Tochter lädt Vater Knie alle Artisten zu einer Feier ein. Dabei entgeht ihm aber, dass eigentlich außer ihm niemand zum Feiern zumute ist. Längst hat sich herumgesprochen, dass sich Katharina mit Rothacker verlobt hat und nur gekommen ist, um sich ganz vom Zirkus zu verabschieden. Als Katharina schließlich mit ihrem Vater alleine ist und ihm die bittere Wahrheit eröffnen will, stirbt ihr Vater. Die beabsichtigte Heirat bekommt er nicht mehr mit.

Nach der Beerdigung versammelt sich die Trauergesellschaft im Zirkuszelt. Die Artisten sind tief bedrückt, glauben sie doch, das Ende des Zirkus sei greifbar nahe. Katharina erklärt der alten Rothackerin, nach dem, was vorgefallen sei, könne sie den Zirkus nicht im Stich lassen. Das Erbe ihres Vaters bedeute für sie eine Verpflichtung. Sie habe all ihre Ersparnisse abgehoben und ihren Verlobungsring verkauft. Mit dem Erlös werde sie die Schulden des Unternehmens begleichen und vor der Zwangsversteigerung retten. Mit dem Ruf „Anspannen!“ führt sie den Zirkus in eine neue Zukunft. Die Artisten beginnen zu jubeln und packen mit großer Freude an.

Burgschauspieler Gerolstein e.V. Erwachsenentheater Tod auf dem Nil Gerolstein

Spielort: Kath. Pfarrheim St. Anna, 54568 Gerolstein

von Agatha Christie

Fast jeder kennt die Bücher von ihr und daher ist das Thema weder für uns neu noch für unser Publikum. Wir freuen uns sehr darauf in den Monaten August/September 2019 viel Spannung aber auch Spaß auf die Bühne zu bringen.

Nach dem überwältigenden Erfolg 2017 mit dem "Hauptmann von Köpenick" möchten wir jetzt nochmals einen neuen (alten) Spielort in den Fokus rücken:

Gespielt wird im Kath. Pfarrheim St. Anna in Gerolstein in der Burgstraße. Alt deshalb, weil wir in unseren Anfängen 1987 dort schon einmal mit dem "Maulkorb" zu Gast waren und die Atmosphäre schön und passend finden.

Petermännchen-Theater Westerburg e.V. Erwachsenentheater In der Klemme Rothenbach

Spielort: Kleines Haus, Schulstr. 10, 56459 Rothenbach

Komödie von Derek Benfield

n einem Haus in einem ruhigen Londoner Vorort kommen “In die Klemme" durch die stets unverschlossene Haustür ständig Leute herein, die dort eigentlich nichts zu suchen hättenund so geraten die Bewohner des Hauses in unterschiedliche Situationen, die die Lachmuskelnder Zuschauer strapazieren werden.

Ardeck-Burgfestspiele e.V. Erwachsenentheater Katharina Knie - Ein Seiltänzerstück Holzheim

Spielort: Burg Ardeck, 65558 Holzheim

Volksstück von Carl Zuckmayer

Wieder einmal gastiert der Wanderzirkus Knie auf dem Marktplatz der kleinen Stadt in der Pfalz. Dem Unternehmen geht es schlecht, denn die grassierende Inflation macht ihm arg zu schaffen. Das Geld ist knapp, und was die Leute für Unterhaltung ausgeben, tragen sie ins Kino. Trotzdem hält die Artistentruppe eisern zusammen. Nicht zuletzt ist dies das große Verdienst des Chefs der Truppe, Karl Knie, den alle nur liebevoll „Vater Knie“ nennen. Als der Gerichtsvollzieher auftaucht, findet er nichts Pfändbares; denn Vater Knie hatte von dritter Seite einen Wink bekommen, wodurch es der Truppe gelungen war, alle Sachen von einem gewissen Wert in Sicherheit zu bringen. – Sorge bereitet Karl Knie auch Tochter Katharina, sein einziges Kind. Er sähe es liebend gerne, wenn sie endlich heiratete und Nachwuchs bekäme, aber davon will Katharina noch nichts wissen.

Gleich am ersten Gastspielabend bekommt der Zirkus unerwarteten Besuch: Polizeikommissär Dillinger eröffnet Karl Knie, jemand von seinem Zirkus habe beim Großbauern Martin Rothacker drei Sack Hafer gestohlen. Reumütig bekennt Katharina ihre Schuld. Sie habe nur für ihr Lieblingstier, das Eselchen Marli, Futter besorgen wollen. Nun bricht für Karl Knie eine Welt zusammen, denn Ehrlichkeit hat für ihn schon immer als eine der höchsten Tugenden gegolten. Er befiehlt seiner Tochter, das Diebesgut zurückzubringen.

Katharina bringt heimlich den Hafer zum Bauern zurück. Sie ist schon von früher her verliebt in ihn. Martin Rothacker, der bestohlene junge Landwirt, findet sofort Gefallen an der hübschen Katharina und schenkt ihr das Futter. Er schlägt ihr sogar vor, für ein Jahr bei ihm auf dem Hof zu bleiben. Dabei könne sie bei seiner Mutter Landwirtschaft und Haushaltsökonomie lernen, was ihr sicher später einmal von großem Nutzen sein werde. Rasch freundet sich Katharina mit diesem Plan an. Ihr Vater gibt seinen Segen dazu, weil er glaubt, seine Tochter so gut zu kennen, dass sie es sowieso nicht lange auf dem Gutshof aushalten werde. Doch hier irrt Vater Knie.

Ein Jahr später gastiert der Zirkus erneut in der Stadt. Als die erste Vorstellung beginnt, entdeckt Vater Knie seine Tochter im Publikum. Dabei steigert sich seine Freude zur Euphorie. Er glaubt, Katharina habe zum Zirkus zurückgefunden. Erst beflügelt ihn dieser Gedanke zu Höchstleistungen, doch kurz danach gerät er ins Straucheln. Abrupt bricht er seine Nummer ab.

Aus Freude über die Rückkehr der Tochter lädt Vater Knie alle Artisten zu einer Feier ein. Dabei entgeht ihm aber, dass eigentlich außer ihm niemand zum Feiern zumute ist. Längst hat sich herumgesprochen, dass sich Katharina mit Rothacker verlobt hat und nur gekommen ist, um sich ganz vom Zirkus zu verabschieden. Als Katharina schließlich mit ihrem Vater alleine ist und ihm die bittere Wahrheit eröffnen will, stirbt ihr Vater. Die beabsichtigte Heirat bekommt er nicht mehr mit.

Nach der Beerdigung versammelt sich die Trauergesellschaft im Zirkuszelt. Die Artisten sind tief bedrückt, glauben sie doch, das Ende des Zirkus sei greifbar nahe. Katharina erklärt der alten Rothackerin, nach dem, was vorgefallen sei, könne sie den Zirkus nicht im Stich lassen. Das Erbe ihres Vaters bedeute für sie eine Verpflichtung. Sie habe all ihre Ersparnisse abgehoben und ihren Verlobungsring verkauft. Mit dem Erlös werde sie die Schulden des Unternehmens begleichen und vor der Zwangsversteigerung retten. Mit dem Ruf „Anspannen!“ führt sie den Zirkus in eine neue Zukunft. Die Artisten beginnen zu jubeln und packen mit großer Freude an.

Burgschauspieler Gerolstein e.V. Erwachsenentheater Tod auf dem Nil Gerolstein

Spielort: Kath. Pfarrheim St. Anna, 54568 Gerolstein

von Agatha Christie

Fast jeder kennt die Bücher von ihr und daher ist das Thema weder für uns neu noch für unser Publikum. Wir freuen uns sehr darauf in den Monaten August/September 2019 viel Spannung aber auch Spaß auf die Bühne zu bringen.

Nach dem überwältigenden Erfolg 2017 mit dem "Hauptmann von Köpenick" möchten wir jetzt nochmals einen neuen (alten) Spielort in den Fokus rücken:

Gespielt wird im Kath. Pfarrheim St. Anna in Gerolstein in der Burgstraße. Alt deshalb, weil wir in unseren Anfängen 1987 dort schon einmal mit dem "Maulkorb" zu Gast waren und die Atmosphäre schön und passend finden.

"Muh" Miniaturtheater und Atelier Erwachsenentheater Arschlinks heißt von hinten herwärts! Kliding

Spielort: Miniaturtheater, Sommeter Weg 1, 56825 Kliding

 

Karl Valentin - einer der größten Komiker, verblüfft uns mit genialer Wortakrobatik, trockenem Witz und menschlichen Wahrheiten, Sketche, Monologe, Couplets und Biographisches.

 

Von und mit Angelika Dormeyer und Arwed Werner als Valentin

 

 

Petermännchen-Theater Westerburg e.V. Erwachsenentheater In der Klemme Rothenbach

Spielort: Kleines Haus, Schulstr. 10, 56459 Rothenbach

Komödie von Derek Benfield

n einem Haus in einem ruhigen Londoner Vorort kommen “In die Klemme" durch die stets unverschlossene Haustür ständig Leute herein, die dort eigentlich nichts zu suchen hättenund so geraten die Bewohner des Hauses in unterschiedliche Situationen, die die Lachmuskelnder Zuschauer strapazieren werden.

Koblenzer Jugendtheater e.V. Koblenz Jugendtheater Monty Python's SPAMalot Koblenz

Spielort: Kulturfabrik, Mayer-Alberti-Str. 11, 56070 Koblenz

„Ein Ritter auf einem Pferd? Ihr habt da nur zwei Kokosnusshälften, die ihr aneinanderschlagt!“

Wer kennt sie nicht, die berühmten Ritter der Kokosnuss aus dem gleichnamigen Film der britischen Komikertruppe Monty Python. Dort versammelt sich eine bunt zusammengewürfelte Gruppe von Rittern mit eher fragwürdigen Talenten um den legendären, jedoch auch nicht ganz hellen König Artus und begibt sich auf eine hindernisreiche Suche nach dem sagenumwobenen Gral. Dabei meistern sie mehr oder minder erfolgreich zahlreiche skurrile und amüsante Begegnungen.

Führt der Kult-Film sein eigenes Medium ad absurdum, hat Monty Python dies nun absolut gelungen auf die Gattung Musical übertragen und so wird munter mit den Klischees des Genres gespielt. Ob man also Musicals liebt oder sich über sie lustig macht, sich für Ritter oder doch eher für Cheerleader interessiert – es ist beste Unterhaltung für alle dabei.

Die Jugendlichen des Koblenzer Jugendtheaters schlüpfen dafür in nahezu hundert unterschiedliche Rollen, die auch dieses Mal detailreich von Christian Binz gestaltet werden, der die Ausstattung quer durch alle Zeiten und Genres führt. Inszeniert wird das bunte Spektakel von Regisseur Frank Eller und es wird in den Choreographien von Sascha Stead getanzt. Musikalisch einstudiert werden die Jugendlichen von Cynthia Grose und die Band leitet Holger Kappus.

Dabei verfahren alle stets getreu dem Motto: Always look on the bright side of life!

Koblenzer Jugendtheater e.V. Koblenz Jugendtheater Monty Python's SPAMalot Koblenz

Spielort: Kulturfabrik, Mayer-Alberti-Str. 11, 56070 Koblenz

„Ein Ritter auf einem Pferd? Ihr habt da nur zwei Kokosnusshälften, die ihr aneinanderschlagt!“

Wer kennt sie nicht, die berühmten Ritter der Kokosnuss aus dem gleichnamigen Film der britischen Komikertruppe Monty Python. Dort versammelt sich eine bunt zusammengewürfelte Gruppe von Rittern mit eher fragwürdigen Talenten um den legendären, jedoch auch nicht ganz hellen König Artus und begibt sich auf eine hindernisreiche Suche nach dem sagenumwobenen Gral. Dabei meistern sie mehr oder minder erfolgreich zahlreiche skurrile und amüsante Begegnungen.

Führt der Kult-Film sein eigenes Medium ad absurdum, hat Monty Python dies nun absolut gelungen auf die Gattung Musical übertragen und so wird munter mit den Klischees des Genres gespielt. Ob man also Musicals liebt oder sich über sie lustig macht, sich für Ritter oder doch eher für Cheerleader interessiert – es ist beste Unterhaltung für alle dabei.

Die Jugendlichen des Koblenzer Jugendtheaters schlüpfen dafür in nahezu hundert unterschiedliche Rollen, die auch dieses Mal detailreich von Christian Binz gestaltet werden, der die Ausstattung quer durch alle Zeiten und Genres führt. Inszeniert wird das bunte Spektakel von Regisseur Frank Eller und es wird in den Choreographien von Sascha Stead getanzt. Musikalisch einstudiert werden die Jugendlichen von Cynthia Grose und die Band leitet Holger Kappus.

Dabei verfahren alle stets getreu dem Motto: Always look on the bright side of life!

Koblenzer Jugendtheater e.V. Koblenz Jugendtheater Monty Python's SPAMalot Koblenz

Spielort: Kulturfabrik, Mayer-Alberti-Str. 11, 56070 Koblenz

„Ein Ritter auf einem Pferd? Ihr habt da nur zwei Kokosnusshälften, die ihr aneinanderschlagt!“

Wer kennt sie nicht, die berühmten Ritter der Kokosnuss aus dem gleichnamigen Film der britischen Komikertruppe Monty Python. Dort versammelt sich eine bunt zusammengewürfelte Gruppe von Rittern mit eher fragwürdigen Talenten um den legendären, jedoch auch nicht ganz hellen König Artus und begibt sich auf eine hindernisreiche Suche nach dem sagenumwobenen Gral. Dabei meistern sie mehr oder minder erfolgreich zahlreiche skurrile und amüsante Begegnungen.

Führt der Kult-Film sein eigenes Medium ad absurdum, hat Monty Python dies nun absolut gelungen auf die Gattung Musical übertragen und so wird munter mit den Klischees des Genres gespielt. Ob man also Musicals liebt oder sich über sie lustig macht, sich für Ritter oder doch eher für Cheerleader interessiert – es ist beste Unterhaltung für alle dabei.

Die Jugendlichen des Koblenzer Jugendtheaters schlüpfen dafür in nahezu hundert unterschiedliche Rollen, die auch dieses Mal detailreich von Christian Binz gestaltet werden, der die Ausstattung quer durch alle Zeiten und Genres führt. Inszeniert wird das bunte Spektakel von Regisseur Frank Eller und es wird in den Choreographien von Sascha Stead getanzt. Musikalisch einstudiert werden die Jugendlichen von Cynthia Grose und die Band leitet Holger Kappus.

Dabei verfahren alle stets getreu dem Motto: Always look on the bright side of life!

Burgschauspieler Gerolstein e.V. Erwachsenentheater Tod auf dem Nil Gerolstein

Spielort: Kath. Pfarrheim St. Anna, 54568 Gerolstein

von Agatha Christie

Fast jeder kennt die Bücher von ihr und daher ist das Thema weder für uns neu noch für unser Publikum. Wir freuen uns sehr darauf in den Monaten August/September 2019 viel Spannung aber auch Spaß auf die Bühne zu bringen.

Nach dem überwältigenden Erfolg 2017 mit dem "Hauptmann von Köpenick" möchten wir jetzt nochmals einen neuen (alten) Spielort in den Fokus rücken:

Gespielt wird im Kath. Pfarrheim St. Anna in Gerolstein in der Burgstraße. Alt deshalb, weil wir in unseren Anfängen 1987 dort schon einmal mit dem "Maulkorb" zu Gast waren und die Atmosphäre schön und passend finden.

Koblenzer Jugendtheater e.V. Koblenz Jugendtheater Monty Python's SPAMalot Koblenz

Spielort: Kulturfabrik, Mayer-Alberti-Str. 11, 56070 Koblenz

„Ein Ritter auf einem Pferd? Ihr habt da nur zwei Kokosnusshälften, die ihr aneinanderschlagt!“

Wer kennt sie nicht, die berühmten Ritter der Kokosnuss aus dem gleichnamigen Film der britischen Komikertruppe Monty Python. Dort versammelt sich eine bunt zusammengewürfelte Gruppe von Rittern mit eher fragwürdigen Talenten um den legendären, jedoch auch nicht ganz hellen König Artus und begibt sich auf eine hindernisreiche Suche nach dem sagenumwobenen Gral. Dabei meistern sie mehr oder minder erfolgreich zahlreiche skurrile und amüsante Begegnungen.

Führt der Kult-Film sein eigenes Medium ad absurdum, hat Monty Python dies nun absolut gelungen auf die Gattung Musical übertragen und so wird munter mit den Klischees des Genres gespielt. Ob man also Musicals liebt oder sich über sie lustig macht, sich für Ritter oder doch eher für Cheerleader interessiert – es ist beste Unterhaltung für alle dabei.

Die Jugendlichen des Koblenzer Jugendtheaters schlüpfen dafür in nahezu hundert unterschiedliche Rollen, die auch dieses Mal detailreich von Christian Binz gestaltet werden, der die Ausstattung quer durch alle Zeiten und Genres führt. Inszeniert wird das bunte Spektakel von Regisseur Frank Eller und es wird in den Choreographien von Sascha Stead getanzt. Musikalisch einstudiert werden die Jugendlichen von Cynthia Grose und die Band leitet Holger Kappus.

Dabei verfahren alle stets getreu dem Motto: Always look on the bright side of life!

Petermännchen-Theater Westerburg e.V. Erwachsenentheater In der Klemme Rothenbach

Spielort: Kleines Haus, Schulstr. 10, 56459 Rothenbach

Komödie von Derek Benfield

n einem Haus in einem ruhigen Londoner Vorort kommen “In die Klemme" durch die stets unverschlossene Haustür ständig Leute herein, die dort eigentlich nichts zu suchen hättenund so geraten die Bewohner des Hauses in unterschiedliche Situationen, die die Lachmuskelnder Zuschauer strapazieren werden.

Burgschauspieler Gerolstein e.V. Erwachsenentheater Tod auf dem Nil Gerolstein

Spielort: Kath. Pfarrheim St. Anna, 54568 Gerolstein

von Agatha Christie

Fast jeder kennt die Bücher von ihr und daher ist das Thema weder für uns neu noch für unser Publikum. Wir freuen uns sehr darauf in den Monaten August/September 2019 viel Spannung aber auch Spaß auf die Bühne zu bringen.

Nach dem überwältigenden Erfolg 2017 mit dem "Hauptmann von Köpenick" möchten wir jetzt nochmals einen neuen (alten) Spielort in den Fokus rücken:

Gespielt wird im Kath. Pfarrheim St. Anna in Gerolstein in der Burgstraße. Alt deshalb, weil wir in unseren Anfängen 1987 dort schon einmal mit dem "Maulkorb" zu Gast waren und die Atmosphäre schön und passend finden.

Koblenzer Jugendtheater e.V. Koblenz Jugendtheater Monty Python's SPAMalot Koblenz

Spielort: Kulturfabrik, Mayer-Alberti-Str. 11, 56070 Koblenz

„Ein Ritter auf einem Pferd? Ihr habt da nur zwei Kokosnusshälften, die ihr aneinanderschlagt!“

Wer kennt sie nicht, die berühmten Ritter der Kokosnuss aus dem gleichnamigen Film der britischen Komikertruppe Monty Python. Dort versammelt sich eine bunt zusammengewürfelte Gruppe von Rittern mit eher fragwürdigen Talenten um den legendären, jedoch auch nicht ganz hellen König Artus und begibt sich auf eine hindernisreiche Suche nach dem sagenumwobenen Gral. Dabei meistern sie mehr oder minder erfolgreich zahlreiche skurrile und amüsante Begegnungen.

Führt der Kult-Film sein eigenes Medium ad absurdum, hat Monty Python dies nun absolut gelungen auf die Gattung Musical übertragen und so wird munter mit den Klischees des Genres gespielt. Ob man also Musicals liebt oder sich über sie lustig macht, sich für Ritter oder doch eher für Cheerleader interessiert – es ist beste Unterhaltung für alle dabei.

Die Jugendlichen des Koblenzer Jugendtheaters schlüpfen dafür in nahezu hundert unterschiedliche Rollen, die auch dieses Mal detailreich von Christian Binz gestaltet werden, der die Ausstattung quer durch alle Zeiten und Genres führt. Inszeniert wird das bunte Spektakel von Regisseur Frank Eller und es wird in den Choreographien von Sascha Stead getanzt. Musikalisch einstudiert werden die Jugendlichen von Cynthia Grose und die Band leitet Holger Kappus.

Dabei verfahren alle stets getreu dem Motto: Always look on the bright side of life!

Petermännchen-Theater Westerburg e.V. Erwachsenentheater In der Klemme Rothenbach

Spielort: Kleines Haus, Schulstr. 10, 56459 Rothenbach

Komödie von Derek Benfield

n einem Haus in einem ruhigen Londoner Vorort kommen “In die Klemme" durch die stets unverschlossene Haustür ständig Leute herein, die dort eigentlich nichts zu suchen hättenund so geraten die Bewohner des Hauses in unterschiedliche Situationen, die die Lachmuskelnder Zuschauer strapazieren werden.

Koblenzer Jugendtheater e.V. Koblenz Jugendtheater Monty Python's SPAMalot Koblenz

Spielort: Kulturfabrik, Mayer-Alberti-Str. 11, 56070 Koblenz

„Ein Ritter auf einem Pferd? Ihr habt da nur zwei Kokosnusshälften, die ihr aneinanderschlagt!“

Wer kennt sie nicht, die berühmten Ritter der Kokosnuss aus dem gleichnamigen Film der britischen Komikertruppe Monty Python. Dort versammelt sich eine bunt zusammengewürfelte Gruppe von Rittern mit eher fragwürdigen Talenten um den legendären, jedoch auch nicht ganz hellen König Artus und begibt sich auf eine hindernisreiche Suche nach dem sagenumwobenen Gral. Dabei meistern sie mehr oder minder erfolgreich zahlreiche skurrile und amüsante Begegnungen.

Führt der Kult-Film sein eigenes Medium ad absurdum, hat Monty Python dies nun absolut gelungen auf die Gattung Musical übertragen und so wird munter mit den Klischees des Genres gespielt. Ob man also Musicals liebt oder sich über sie lustig macht, sich für Ritter oder doch eher für Cheerleader interessiert – es ist beste Unterhaltung für alle dabei.

Die Jugendlichen des Koblenzer Jugendtheaters schlüpfen dafür in nahezu hundert unterschiedliche Rollen, die auch dieses Mal detailreich von Christian Binz gestaltet werden, der die Ausstattung quer durch alle Zeiten und Genres führt. Inszeniert wird das bunte Spektakel von Regisseur Frank Eller und es wird in den Choreographien von Sascha Stead getanzt. Musikalisch einstudiert werden die Jugendlichen von Cynthia Grose und die Band leitet Holger Kappus.

Dabei verfahren alle stets getreu dem Motto: Always look on the bright side of life!

Koblenzer Jugendtheater e.V. Koblenz Jugendtheater Monty Python's SPAMalot Koblenz

Spielort: Kulturfabrik, Mayer-Alberti-Str. 11, 56070 Koblenz

„Ein Ritter auf einem Pferd? Ihr habt da nur zwei Kokosnusshälften, die ihr aneinanderschlagt!“

Wer kennt sie nicht, die berühmten Ritter der Kokosnuss aus dem gleichnamigen Film der britischen Komikertruppe Monty Python. Dort versammelt sich eine bunt zusammengewürfelte Gruppe von Rittern mit eher fragwürdigen Talenten um den legendären, jedoch auch nicht ganz hellen König Artus und begibt sich auf eine hindernisreiche Suche nach dem sagenumwobenen Gral. Dabei meistern sie mehr oder minder erfolgreich zahlreiche skurrile und amüsante Begegnungen.

Führt der Kult-Film sein eigenes Medium ad absurdum, hat Monty Python dies nun absolut gelungen auf die Gattung Musical übertragen und so wird munter mit den Klischees des Genres gespielt. Ob man also Musicals liebt oder sich über sie lustig macht, sich für Ritter oder doch eher für Cheerleader interessiert – es ist beste Unterhaltung für alle dabei.

Die Jugendlichen des Koblenzer Jugendtheaters schlüpfen dafür in nahezu hundert unterschiedliche Rollen, die auch dieses Mal detailreich von Christian Binz gestaltet werden, der die Ausstattung quer durch alle Zeiten und Genres führt. Inszeniert wird das bunte Spektakel von Regisseur Frank Eller und es wird in den Choreographien von Sascha Stead getanzt. Musikalisch einstudiert werden die Jugendlichen von Cynthia Grose und die Band leitet Holger Kappus.

Dabei verfahren alle stets getreu dem Motto: Always look on the bright side of life!

Burgschauspieler Gerolstein e.V. Erwachsenentheater Tod auf dem Nil Gerolstein

Spielort: Kath. Pfarrheim St. Anna, 54568 Gerolstein

von Agatha Christie

Fast jeder kennt die Bücher von ihr und daher ist das Thema weder für uns neu noch für unser Publikum. Wir freuen uns sehr darauf in den Monaten August/September 2019 viel Spannung aber auch Spaß auf die Bühne zu bringen.

Nach dem überwältigenden Erfolg 2017 mit dem "Hauptmann von Köpenick" möchten wir jetzt nochmals einen neuen (alten) Spielort in den Fokus rücken:

Gespielt wird im Kath. Pfarrheim St. Anna in Gerolstein in der Burgstraße. Alt deshalb, weil wir in unseren Anfängen 1987 dort schon einmal mit dem "Maulkorb" zu Gast waren und die Atmosphäre schön und passend finden.

Koblenzer Jugendtheater e.V. Koblenz Jugendtheater Monty Python's SPAMalot Koblenz

Spielort: Kulturfabrik, Mayer-Alberti-Str. 11, 56070 Koblenz

„Ein Ritter auf einem Pferd? Ihr habt da nur zwei Kokosnusshälften, die ihr aneinanderschlagt!“

Wer kennt sie nicht, die berühmten Ritter der Kokosnuss aus dem gleichnamigen Film der britischen Komikertruppe Monty Python. Dort versammelt sich eine bunt zusammengewürfelte Gruppe von Rittern mit eher fragwürdigen Talenten um den legendären, jedoch auch nicht ganz hellen König Artus und begibt sich auf eine hindernisreiche Suche nach dem sagenumwobenen Gral. Dabei meistern sie mehr oder minder erfolgreich zahlreiche skurrile und amüsante Begegnungen.

Führt der Kult-Film sein eigenes Medium ad absurdum, hat Monty Python dies nun absolut gelungen auf die Gattung Musical übertragen und so wird munter mit den Klischees des Genres gespielt. Ob man also Musicals liebt oder sich über sie lustig macht, sich für Ritter oder doch eher für Cheerleader interessiert – es ist beste Unterhaltung für alle dabei.

Die Jugendlichen des Koblenzer Jugendtheaters schlüpfen dafür in nahezu hundert unterschiedliche Rollen, die auch dieses Mal detailreich von Christian Binz gestaltet werden, der die Ausstattung quer durch alle Zeiten und Genres führt. Inszeniert wird das bunte Spektakel von Regisseur Frank Eller und es wird in den Choreographien von Sascha Stead getanzt. Musikalisch einstudiert werden die Jugendlichen von Cynthia Grose und die Band leitet Holger Kappus.

Dabei verfahren alle stets getreu dem Motto: Always look on the bright side of life!

Petermännchen-Theater Westerburg e.V. Erwachsenentheater In der Klemme Rothenbach

Spielort: Kleines Haus, Schulstr. 10, 56459 Rothenbach

Komödie von Derek Benfield

n einem Haus in einem ruhigen Londoner Vorort kommen “In die Klemme" durch die stets unverschlossene Haustür ständig Leute herein, die dort eigentlich nichts zu suchen hättenund so geraten die Bewohner des Hauses in unterschiedliche Situationen, die die Lachmuskelnder Zuschauer strapazieren werden.

Wackerschnuppen Improvisationstheater e.V. Erwachsenentheater Impro-Bar Mainz

Spielort: M8 Liveclub, Mitternachtsgasse 8, 55116 Mainz

Wenn unsere Impro-Bar die Pforten öffnet, dann garantiert das Unterhaltung und gemütliches Ambiente. Auf der Bühne als Schauspieler spielen wir für Euch eine Impro-Show mit vielen Geschichten - mal kürzer, mal länger. Auf dem Sofa als Sitznachbar quatschen wir mit Euch über Gott und die Welt.

Wir erhöhen den interaktiven Faktor im Improvisationstheater, stellen Sofas, Tische, Knabberzeug und Getränke bereit und gesellen uns vor und nach dem Auftritt zu Euch.  In gemütlicher Atmosphäre unterhalten wir uns mit Euch. Denn dabei entstehen die ersten Inspirationen, die wir später auf die Bühne bringen.

"Die Findlinge" Erwachsenentheater ...und keiner blickt Dir hinter das Gesicht Urbar

Spielort: Theater Mittelrhein im Kultur-Gut, Hauptstr. 78, 56182 Urbar

Gastspiele im Theater Mittelrhein in Urbar sowie im Winzerhof von Schleinitz in Kobern-Gondorf mit einer Erich-Kästner-Revue

Erich Kästner ist uns allen bekannt als Kinderbuchautor: "Das doppelte Lottchen, Emil und die Detektive" usw. Aber es gibt auch einen anderen Kästner. Den "Kästner für Erwachsene". Und dieser Erich Kästner gilt vor allem als politischer Schriftsteller, Lyriker mit frivolem Einschlag, als Satiriker und Humorist. Viele seiner Texte gelten als autobiographisch.

Diesen Erich Kästner lernen Sie in dieser Revue kennen und lieben. Seien Sie neugierig und besuchen Sie die Aufführungen im Theater Mittelrhein und im Winzerhof von Schleinitz.

Flyer

Szenenfotos

Der Eintrittspreis ist beim Veranstalter zu erfragen.

Petermännchen-Theater Westerburg e.V. Erwachsenentheater In der Klemme Rothenbach

Spielort: Kleines Haus, Schulstr. 10, 56459 Rothenbach

Komödie von Derek Benfield

n einem Haus in einem ruhigen Londoner Vorort kommen “In die Klemme" durch die stets unverschlossene Haustür ständig Leute herein, die dort eigentlich nichts zu suchen hättenund so geraten die Bewohner des Hauses in unterschiedliche Situationen, die die Lachmuskelnder Zuschauer strapazieren werden.

Musical Kids Idar-Oberstein Jugendtheater Burg Schlotterstein Idar-Oberstein

Spielort: Stadttheater, 55743 Idar-Oberstein

Nach genau 10 Jahren kehren die Musical-Kids mit einer Neuinszenierung des Musicals "Burg Schlotterstein" auf die Bühne im Stadttheater Idar-Oberstein zurück.

Zum Inhalt

Herxheimer Dorftheater e.V. Erwachsenentheater Rosa B. - beinahe vergessen Herxheim

Spielort: Chawwerusch TheaterSaal, Herxheimer Hauptstr. 14, 76863 Herxheim

Ein Theaterstück von Rosa Tritschler

Acht Spielerinnen der Theatergruppe WeibsBilder nähern sich in einem assoziativen, dramatischen und bilderreichen Spiel der Lebensgeschichte von Rosa B. an.

Eine Frau will mehr über die Lebensgeschichte ihrer Großmutter Rosa B. erfahren. Diese ist 1928 nach Amerika ausgewandert und dann verliert sich ihre Spur. Was als harmloser Ausflug in die Familiengeschichte beginnt, nimmt eine dramatische Wendung.

Dass die Großmutter in die Pfalz zurückkehrte, kurz darauf 1932 in die Heil- und Pflegeanstalt Klingenmünster eingewiesen wurde und 14 Jahre später dort stirbt, darüber wurde in der Familie konsequent geschwiegen. Bis die Enkelin 2012 beginnt Fragen zu stellen. So drängt fast 70 Jahre nach Rosas Tod deren Geschichte in einer Verkettung von scheinbaren Zufällen ans Licht.

In diesem Theaterstück wird der Rechercheprozess der Enkelin von heute verflochten mit den Ereignissen von damals und erhält eine packende Brisanz und Aktualität. Es ist ein Stück über den schmerzhaften aber auch befreienden Prozess des Erinnerns und über ein dunkles Kapitel der Geschichte der Psychiatrie.

Aus der Gedenkarbeit des Pfalzklinikums Klingenmünster ist heute bekannt, dass während des Nationalsozialismus Patient*innen durch gezielten Nahrungsentzug, unterlassene Hilfe und durch Überdosierung von Medikamenten starben.

Eine von ihnen war Rosa B. Sie starb kurz nach Kriegsende an den Folgen dieser Unterernährung durch Entzugskost.

Petermännchen-Theater Westerburg e.V. Erwachsenentheater In der Klemme Rothenbach

Spielort: Kleines Haus, Schulstr. 10, 56459 Rothenbach

Komödie von Derek Benfield

n einem Haus in einem ruhigen Londoner Vorort kommen “In die Klemme" durch die stets unverschlossene Haustür ständig Leute herein, die dort eigentlich nichts zu suchen hättenund so geraten die Bewohner des Hauses in unterschiedliche Situationen, die die Lachmuskelnder Zuschauer strapazieren werden.

"Die Findlinge" Erwachsenentheater Ein Herz und eine Seele Kobern-Gondorf

Spielort: Winzerhof von Schleinitz, Kirchstr. 22, 56330 Kobern-Gondorf

Eine Komödie

Theatergruppe "Lampenfieber" Wassenach Erwachsenentheater Alles Paletti Wassenach

Spielort: Klieburghalle, 56653 Wassenach

Komödie in 3 Akten von Rolf Salomon

Der dem ehelichen Alltagstrott verfallene Hans verschanzt sich hinter seinen Zeitungen, damit er seiner Franzi nicht dauernd zuhören muss. Im Gegenzug verschweigt seine Frau den Gewinn eines Preisausschreibens und macht ihrem geistesabwesenden Gatten vor, auf die Beerdigung einer entfernten Verwandten fahren zu müssen. Stattdessen macht sie sich mit ihren zwei Freundinnen auf zu einem Urlaub nach Griechenland. Diese Gelegenheit nützt die schwerhörige, liebestolle Oma, um ihren Freund Gisbert aus dem Altersheim in die "sturmfreie Bude" zu holen. Doch sie ist nicht die einzige, die sich Hans' Heim für gewisse Treffen ausborgen möchte ...

Musical Kids Idar-Oberstein Jugendtheater Burg Schlotterstein Idar-Oberstein

Spielort: Stadttheater, 55743 Idar-Oberstein

Nach genau 10 Jahren kehren die Musical-Kids mit einer Neuinszenierung des Musicals "Burg Schlotterstein" auf die Bühne im Stadttheater Idar-Oberstein zurück.

Zum Inhalt

Theatergruppe "Lampenfieber" Wassenach Erwachsenentheater Alles Paletti Wassenach

Spielort: Klieburghalle, 56653 Wassenach

Komödie in 3 Akten von Rolf Salomon

Der dem ehelichen Alltagstrott verfallene Hans verschanzt sich hinter seinen Zeitungen, damit er seiner Franzi nicht dauernd zuhören muss. Im Gegenzug verschweigt seine Frau den Gewinn eines Preisausschreibens und macht ihrem geistesabwesenden Gatten vor, auf die Beerdigung einer entfernten Verwandten fahren zu müssen. Stattdessen macht sie sich mit ihren zwei Freundinnen auf zu einem Urlaub nach Griechenland. Diese Gelegenheit nützt die schwerhörige, liebestolle Oma, um ihren Freund Gisbert aus dem Altersheim in die "sturmfreie Bude" zu holen. Doch sie ist nicht die einzige, die sich Hans' Heim für gewisse Treffen ausborgen möchte ...

Herxheimer Dorftheater e.V. Erwachsenentheater Rosa B. - beinahe vergessen Herxheim

Spielort: Chawwerusch TheaterSaal, Herxheimer Hauptstr. 14, 76863 Herxheim

Ein Theaterstück von Rosa Tritschler

Acht Spielerinnen der Theatergruppe WeibsBilder nähern sich in einem assoziativen, dramatischen und bilderreichen Spiel der Lebensgeschichte von Rosa B. an.

Eine Frau will mehr über die Lebensgeschichte ihrer Großmutter Rosa B. erfahren. Diese ist 1928 nach Amerika ausgewandert und dann verliert sich ihre Spur. Was als harmloser Ausflug in die Familiengeschichte beginnt, nimmt eine dramatische Wendung.

Dass die Großmutter in die Pfalz zurückkehrte, kurz darauf 1932 in die Heil- und Pflegeanstalt Klingenmünster eingewiesen wurde und 14 Jahre später dort stirbt, darüber wurde in der Familie konsequent geschwiegen. Bis die Enkelin 2012 beginnt Fragen zu stellen. So drängt fast 70 Jahre nach Rosas Tod deren Geschichte in einer Verkettung von scheinbaren Zufällen ans Licht.

In diesem Theaterstück wird der Rechercheprozess der Enkelin von heute verflochten mit den Ereignissen von damals und erhält eine packende Brisanz und Aktualität. Es ist ein Stück über den schmerzhaften aber auch befreienden Prozess des Erinnerns und über ein dunkles Kapitel der Geschichte der Psychiatrie.

Aus der Gedenkarbeit des Pfalzklinikums Klingenmünster ist heute bekannt, dass während des Nationalsozialismus Patient*innen durch gezielten Nahrungsentzug, unterlassene Hilfe und durch Überdosierung von Medikamenten starben.

Eine von ihnen war Rosa B. Sie starb kurz nach Kriegsende an den Folgen dieser Unterernährung durch Entzugskost.

Petermännchen-Theater Westerburg e.V. Erwachsenentheater In der Klemme Rothenbach

Spielort: Kleines Haus, Schulstr. 10, 56459 Rothenbach

Komödie von Derek Benfield

n einem Haus in einem ruhigen Londoner Vorort kommen “In die Klemme" durch die stets unverschlossene Haustür ständig Leute herein, die dort eigentlich nichts zu suchen hättenund so geraten die Bewohner des Hauses in unterschiedliche Situationen, die die Lachmuskelnder Zuschauer strapazieren werden.

Musical Kids Idar-Oberstein Jugendtheater Burg Schlotterstein Idar-Oberstein

Spielort: Stadttheater, 55743 Idar-Oberstein

Nach genau 10 Jahren kehren die Musical-Kids mit einer Neuinszenierung des Musicals "Burg Schlotterstein" auf die Bühne im Stadttheater Idar-Oberstein zurück.

Zum Inhalt

Musical Kids Idar-Oberstein Jugendtheater Burg Schlotterstein Idar-Oberstein

Spielort: Stadttheater, 55743 Idar-Oberstein

Nach genau 10 Jahren kehren die Musical-Kids mit einer Neuinszenierung des Musicals "Burg Schlotterstein" auf die Bühne im Stadttheater Idar-Oberstein zurück.

Zum Inhalt

Herxheimer Dorftheater e.V. Erwachsenentheater Rosa B. - beinahe vergessen Herxheim

Spielort: Chawwerusch TheaterSaal, Herxheimer Hauptstr. 14, 76863 Herxheim

Ein Theaterstück von Rosa Tritschler

Acht Spielerinnen der Theatergruppe WeibsBilder nähern sich in einem assoziativen, dramatischen und bilderreichen Spiel der Lebensgeschichte von Rosa B. an.

Eine Frau will mehr über die Lebensgeschichte ihrer Großmutter Rosa B. erfahren. Diese ist 1928 nach Amerika ausgewandert und dann verliert sich ihre Spur. Was als harmloser Ausflug in die Familiengeschichte beginnt, nimmt eine dramatische Wendung.

Dass die Großmutter in die Pfalz zurückkehrte, kurz darauf 1932 in die Heil- und Pflegeanstalt Klingenmünster eingewiesen wurde und 14 Jahre später dort stirbt, darüber wurde in der Familie konsequent geschwiegen. Bis die Enkelin 2012 beginnt Fragen zu stellen. So drängt fast 70 Jahre nach Rosas Tod deren Geschichte in einer Verkettung von scheinbaren Zufällen ans Licht.

In diesem Theaterstück wird der Rechercheprozess der Enkelin von heute verflochten mit den Ereignissen von damals und erhält eine packende Brisanz und Aktualität. Es ist ein Stück über den schmerzhaften aber auch befreienden Prozess des Erinnerns und über ein dunkles Kapitel der Geschichte der Psychiatrie.

Aus der Gedenkarbeit des Pfalzklinikums Klingenmünster ist heute bekannt, dass während des Nationalsozialismus Patient*innen durch gezielten Nahrungsentzug, unterlassene Hilfe und durch Überdosierung von Medikamenten starben.

Eine von ihnen war Rosa B. Sie starb kurz nach Kriegsende an den Folgen dieser Unterernährung durch Entzugskost.

"Die Findlinge" Erwachsenentheater Die Künstler-WG Waldesch

Spielort: Kultur- und Eventwerkstatt Specht, 56323 Waldesch

Drei alternde Künstler - eine ehemalige Operndiva, ein schusseliger Magier und ein nur mäßig berühmter Schauspieler - leben in einer WG zusammen. Betreut durch einen mehr als ambitionierten Pfleger, der sich darum kümmert, dass der Alltag glatt abläuft und die Arbeiten ausführt, die die älteren Herrschaften alleine nicht oder nur noch schlecht bewältigen können. Wöchentlich kommt eine Ärztin, die sich um das gesundheitliche Wohl der drei Herrschaften kümmert und sich wundert, wieso die drei eigentlich so gut beieinander sind.. Doch haben die vier ein Geheimnis, dass sie tunlichst vor ihr zu verbergen suchen... Das kann doch nicht gut gehen... oder doch?

Herxheimer Dorftheater e.V. Erwachsenentheater Rosa B. - beinahe vergessen Herxheim

Spielort: Chawwerusch TheaterSaal, Herxheimer Hauptstr. 14, 76863 Herxheim

Ein Theaterstück von Rosa Tritschler

Acht Spielerinnen der Theatergruppe WeibsBilder nähern sich in einem assoziativen, dramatischen und bilderreichen Spiel der Lebensgeschichte von Rosa B. an.

Eine Frau will mehr über die Lebensgeschichte ihrer Großmutter Rosa B. erfahren. Diese ist 1928 nach Amerika ausgewandert und dann verliert sich ihre Spur. Was als harmloser Ausflug in die Familiengeschichte beginnt, nimmt eine dramatische Wendung.

Dass die Großmutter in die Pfalz zurückkehrte, kurz darauf 1932 in die Heil- und Pflegeanstalt Klingenmünster eingewiesen wurde und 14 Jahre später dort stirbt, darüber wurde in der Familie konsequent geschwiegen. Bis die Enkelin 2012 beginnt Fragen zu stellen. So drängt fast 70 Jahre nach Rosas Tod deren Geschichte in einer Verkettung von scheinbaren Zufällen ans Licht.

In diesem Theaterstück wird der Rechercheprozess der Enkelin von heute verflochten mit den Ereignissen von damals und erhält eine packende Brisanz und Aktualität. Es ist ein Stück über den schmerzhaften aber auch befreienden Prozess des Erinnerns und über ein dunkles Kapitel der Geschichte der Psychiatrie.

Aus der Gedenkarbeit des Pfalzklinikums Klingenmünster ist heute bekannt, dass während des Nationalsozialismus Patient*innen durch gezielten Nahrungsentzug, unterlassene Hilfe und durch Überdosierung von Medikamenten starben.

Eine von ihnen war Rosa B. Sie starb kurz nach Kriegsende an den Folgen dieser Unterernährung durch Entzugskost.

Theatergruppe "Lampenfieber" Wassenach Erwachsenentheater Alles Paletti Wassenach

Spielort: Klieburghalle, 56653 Wassenach

Komödie in 3 Akten von Rolf Salomon

Der dem ehelichen Alltagstrott verfallene Hans verschanzt sich hinter seinen Zeitungen, damit er seiner Franzi nicht dauernd zuhören muss. Im Gegenzug verschweigt seine Frau den Gewinn eines Preisausschreibens und macht ihrem geistesabwesenden Gatten vor, auf die Beerdigung einer entfernten Verwandten fahren zu müssen. Stattdessen macht sie sich mit ihren zwei Freundinnen auf zu einem Urlaub nach Griechenland. Diese Gelegenheit nützt die schwerhörige, liebestolle Oma, um ihren Freund Gisbert aus dem Altersheim in die "sturmfreie Bude" zu holen. Doch sie ist nicht die einzige, die sich Hans' Heim für gewisse Treffen ausborgen möchte ...

Theatergruppe "Lampenfieber" Wassenach Erwachsenentheater Alles Paletti Wassenach

Spielort: Klieburghalle, 56653 Wassenach

Komödie in 3 Akten von Rolf Salomon

Der dem ehelichen Alltagstrott verfallene Hans verschanzt sich hinter seinen Zeitungen, damit er seiner Franzi nicht dauernd zuhören muss. Im Gegenzug verschweigt seine Frau den Gewinn eines Preisausschreibens und macht ihrem geistesabwesenden Gatten vor, auf die Beerdigung einer entfernten Verwandten fahren zu müssen. Stattdessen macht sie sich mit ihren zwei Freundinnen auf zu einem Urlaub nach Griechenland. Diese Gelegenheit nützt die schwerhörige, liebestolle Oma, um ihren Freund Gisbert aus dem Altersheim in die "sturmfreie Bude" zu holen. Doch sie ist nicht die einzige, die sich Hans' Heim für gewisse Treffen ausborgen möchte ...

"Die Findlinge" Erwachsenentheater Ein Herz und eine Seele Waldesch

Spielort: Kultur- und Eventwerkstatt Specht, 56323 Waldesch

Eine Komödie

Herxheimer Dorftheater e.V. Erwachsenentheater Rosa B. - beinahe vergessen Herxheim

Spielort: Chawwerusch TheaterSaal, Herxheimer Hauptstr. 14, 76863 Herxheim

Ein Theaterstück von Rosa Tritschler

Acht Spielerinnen der Theatergruppe WeibsBilder nähern sich in einem assoziativen, dramatischen und bilderreichen Spiel der Lebensgeschichte von Rosa B. an.

Eine Frau will mehr über die Lebensgeschichte ihrer Großmutter Rosa B. erfahren. Diese ist 1928 nach Amerika ausgewandert und dann verliert sich ihre Spur. Was als harmloser Ausflug in die Familiengeschichte beginnt, nimmt eine dramatische Wendung.

Dass die Großmutter in die Pfalz zurückkehrte, kurz darauf 1932 in die Heil- und Pflegeanstalt Klingenmünster eingewiesen wurde und 14 Jahre später dort stirbt, darüber wurde in der Familie konsequent geschwiegen. Bis die Enkelin 2012 beginnt Fragen zu stellen. So drängt fast 70 Jahre nach Rosas Tod deren Geschichte in einer Verkettung von scheinbaren Zufällen ans Licht.

In diesem Theaterstück wird der Rechercheprozess der Enkelin von heute verflochten mit den Ereignissen von damals und erhält eine packende Brisanz und Aktualität. Es ist ein Stück über den schmerzhaften aber auch befreienden Prozess des Erinnerns und über ein dunkles Kapitel der Geschichte der Psychiatrie.

Aus der Gedenkarbeit des Pfalzklinikums Klingenmünster ist heute bekannt, dass während des Nationalsozialismus Patient*innen durch gezielten Nahrungsentzug, unterlassene Hilfe und durch Überdosierung von Medikamenten starben.

Eine von ihnen war Rosa B. Sie starb kurz nach Kriegsende an den Folgen dieser Unterernährung durch Entzugskost.

Petermännchen-Theater Westerburg e.V. Erwachsenentheater In der Klemme Westerburg

Spielort: Stadthalle, 56457 Westerburg

Komödie von Derek Benfield

n einem Haus in einem ruhigen Londoner Vorort kommen “In die Klemme" durch die stets unverschlossene Haustür ständig Leute herein, die dort eigentlich nichts zu suchen hättenund so geraten die Bewohner des Hauses in unterschiedliche Situationen, die die Lachmuskelnder Zuschauer strapazieren werden.

Herxheimer Dorftheater e.V. Erwachsenentheater Rosa B. - beinahe vergessen Herxheim

Spielort: Chawwerusch TheaterSaal, Herxheimer Hauptstr. 14, 76863 Herxheim

Ein Theaterstück von Rosa Tritschler

Acht Spielerinnen der Theatergruppe WeibsBilder nähern sich in einem assoziativen, dramatischen und bilderreichen Spiel der Lebensgeschichte von Rosa B. an.

Eine Frau will mehr über die Lebensgeschichte ihrer Großmutter Rosa B. erfahren. Diese ist 1928 nach Amerika ausgewandert und dann verliert sich ihre Spur. Was als harmloser Ausflug in die Familiengeschichte beginnt, nimmt eine dramatische Wendung.

Dass die Großmutter in die Pfalz zurückkehrte, kurz darauf 1932 in die Heil- und Pflegeanstalt Klingenmünster eingewiesen wurde und 14 Jahre später dort stirbt, darüber wurde in der Familie konsequent geschwiegen. Bis die Enkelin 2012 beginnt Fragen zu stellen. So drängt fast 70 Jahre nach Rosas Tod deren Geschichte in einer Verkettung von scheinbaren Zufällen ans Licht.

In diesem Theaterstück wird der Rechercheprozess der Enkelin von heute verflochten mit den Ereignissen von damals und erhält eine packende Brisanz und Aktualität. Es ist ein Stück über den schmerzhaften aber auch befreienden Prozess des Erinnerns und über ein dunkles Kapitel der Geschichte der Psychiatrie.

Aus der Gedenkarbeit des Pfalzklinikums Klingenmünster ist heute bekannt, dass während des Nationalsozialismus Patient*innen durch gezielten Nahrungsentzug, unterlassene Hilfe und durch Überdosierung von Medikamenten starben.

Eine von ihnen war Rosa B. Sie starb kurz nach Kriegsende an den Folgen dieser Unterernährung durch Entzugskost.

Herxheimer Dorftheater e.V. Erwachsenentheater Rosa B. - beinahe vergessen Herxheim

Spielort: Chawwerusch TheaterSaal, Herxheimer Hauptstr. 14, 76863 Herxheim

Ein Theaterstück von Rosa Tritschler

Acht Spielerinnen der Theatergruppe WeibsBilder nähern sich in einem assoziativen, dramatischen und bilderreichen Spiel der Lebensgeschichte von Rosa B. an.

Eine Frau will mehr über die Lebensgeschichte ihrer Großmutter Rosa B. erfahren. Diese ist 1928 nach Amerika ausgewandert und dann verliert sich ihre Spur. Was als harmloser Ausflug in die Familiengeschichte beginnt, nimmt eine dramatische Wendung.

Dass die Großmutter in die Pfalz zurückkehrte, kurz darauf 1932 in die Heil- und Pflegeanstalt Klingenmünster eingewiesen wurde und 14 Jahre später dort stirbt, darüber wurde in der Familie konsequent geschwiegen. Bis die Enkelin 2012 beginnt Fragen zu stellen. So drängt fast 70 Jahre nach Rosas Tod deren Geschichte in einer Verkettung von scheinbaren Zufällen ans Licht.

In diesem Theaterstück wird der Rechercheprozess der Enkelin von heute verflochten mit den Ereignissen von damals und erhält eine packende Brisanz und Aktualität. Es ist ein Stück über den schmerzhaften aber auch befreienden Prozess des Erinnerns und über ein dunkles Kapitel der Geschichte der Psychiatrie.

Aus der Gedenkarbeit des Pfalzklinikums Klingenmünster ist heute bekannt, dass während des Nationalsozialismus Patient*innen durch gezielten Nahrungsentzug, unterlassene Hilfe und durch Überdosierung von Medikamenten starben.

Eine von ihnen war Rosa B. Sie starb kurz nach Kriegsende an den Folgen dieser Unterernährung durch Entzugskost.

Herxheimer Dorftheater e.V. Erwachsenentheater Rosa B. - beinahe vergessen Herxheim

Spielort: Chawwerusch TheaterSaal, Herxheimer Hauptstr. 14, 76863 Herxheim

Ein Theaterstück von Rosa Tritschler

Acht Spielerinnen der Theatergruppe WeibsBilder nähern sich in einem assoziativen, dramatischen und bilderreichen Spiel der Lebensgeschichte von Rosa B. an.

Eine Frau will mehr über die Lebensgeschichte ihrer Großmutter Rosa B. erfahren. Diese ist 1928 nach Amerika ausgewandert und dann verliert sich ihre Spur. Was als harmloser Ausflug in die Familiengeschichte beginnt, nimmt eine dramatische Wendung.

Dass die Großmutter in die Pfalz zurückkehrte, kurz darauf 1932 in die Heil- und Pflegeanstalt Klingenmünster eingewiesen wurde und 14 Jahre später dort stirbt, darüber wurde in der Familie konsequent geschwiegen. Bis die Enkelin 2012 beginnt Fragen zu stellen. So drängt fast 70 Jahre nach Rosas Tod deren Geschichte in einer Verkettung von scheinbaren Zufällen ans Licht.

In diesem Theaterstück wird der Rechercheprozess der Enkelin von heute verflochten mit den Ereignissen von damals und erhält eine packende Brisanz und Aktualität. Es ist ein Stück über den schmerzhaften aber auch befreienden Prozess des Erinnerns und über ein dunkles Kapitel der Geschichte der Psychiatrie.

Aus der Gedenkarbeit des Pfalzklinikums Klingenmünster ist heute bekannt, dass während des Nationalsozialismus Patient*innen durch gezielten Nahrungsentzug, unterlassene Hilfe und durch Überdosierung von Medikamenten starben.

Eine von ihnen war Rosa B. Sie starb kurz nach Kriegsende an den Folgen dieser Unterernährung durch Entzugskost.

Herxheimer Dorftheater e.V. Erwachsenentheater Rosa B. - beinahe vergessen Herxheim

Spielort: Chawwerusch TheaterSaal, Herxheimer Hauptstr. 14, 76863 Herxheim

Ein Theaterstück von Rosa Tritschler

Acht Spielerinnen der Theatergruppe WeibsBilder nähern sich in einem assoziativen, dramatischen und bilderreichen Spiel der Lebensgeschichte von Rosa B. an.

Eine Frau will mehr über die Lebensgeschichte ihrer Großmutter Rosa B. erfahren. Diese ist 1928 nach Amerika ausgewandert und dann verliert sich ihre Spur. Was als harmloser Ausflug in die Familiengeschichte beginnt, nimmt eine dramatische Wendung.

Dass die Großmutter in die Pfalz zurückkehrte, kurz darauf 1932 in die Heil- und Pflegeanstalt Klingenmünster eingewiesen wurde und 14 Jahre später dort stirbt, darüber wurde in der Familie konsequent geschwiegen. Bis die Enkelin 2012 beginnt Fragen zu stellen. So drängt fast 70 Jahre nach Rosas Tod deren Geschichte in einer Verkettung von scheinbaren Zufällen ans Licht.

In diesem Theaterstück wird der Rechercheprozess der Enkelin von heute verflochten mit den Ereignissen von damals und erhält eine packende Brisanz und Aktualität. Es ist ein Stück über den schmerzhaften aber auch befreienden Prozess des Erinnerns und über ein dunkles Kapitel der Geschichte der Psychiatrie.

Aus der Gedenkarbeit des Pfalzklinikums Klingenmünster ist heute bekannt, dass während des Nationalsozialismus Patient*innen durch gezielten Nahrungsentzug, unterlassene Hilfe und durch Überdosierung von Medikamenten starben.

Eine von ihnen war Rosa B. Sie starb kurz nach Kriegsende an den Folgen dieser Unterernährung durch Entzugskost.

Koblenzer Jugendtheater e.V. Koblenz Jugendtheater Die rote Zora Koblenz

Spielort: Kulturfabrik, Mayer-Alberti-Str. 11, 56070 Koblenz

Nach dem Buch von Kurt Held, in einer Bearbeitung Thomas Birkmeier

 

Ein Schauspiel mit Musik präsentiert vom Kindertheater im Koblenzer Jugendtheater

 

Branko, der Sohn eines fahrenden Geigers und einer Tabakarbeiterin, verliert seine Mutter und sein Zuhause. Bald verdächtigt man ihn des Diebstahls und sperrt ihn ein. Doch Zora, das Mädchen mit den roten Haaren, befreit ihn, und er wird in ihre Bande aufgenommen, die in einer alten Burg haust. Gemeinsam schlagen sich die Kinder durchs Leben und halten auch in Hunger und Not fest zusammen. Nichts kann ihre Kameradschaft erschüttern – bis die Bürger des Küstenstädtchens sich dazu entschließen, dem wilden Treiben ein Ende zu setzen und Zora und ihre Bande hinter Gitter zu bringen.

 

Obwohl bereits vor bald  80 Jahren geschrieben, hat die Geschichte nichts an Aktualität verloren. „Die rote Zora“ ist ein Stück über Zusammengehörigkeit unter widrigsten Bedingungen, ein Plädoyer für die Kraft des Einstehens untereinander.

 

Die Inszenierung des Koblenzer Jugendtheaters wurde von Bernhard Plechinger mit eigens komponierten Liedern ergänzt. Die musikalische Leitung übernimmt Cynthia Grose,  Kostüm und Bühnenbild stammen von Michael Kraus, die Choreografie stammt von Peter Praunsmändtl. Regie führt Sascha Stegner.

 

Das Stück ist geeignet ab Jahren.

 

"Muh" Miniaturtheater und Atelier Erwachsenentheater Moulin bleu - Die blaue Mühle Kliding

Spielort: Miniaturtheater, Sommeter Weg 1, 56825 Kliding

Die Proben haben begonnen! Zum 1. Mal wird am "kleinsten Theater von Rheinland-Pfalz" ein Ensemble-Stück mit 5 Akteuren aufgeführt.

Das ist eine Herausforderung, denn das Bühnenmaß beträgt ca. 2,80 x 1,40 m! Kaum zu glauben, aber es wird gelingen: Wenige Versatzstücke und Requisiten kommen in dem Episodenstück über eine Mühle in einem Seitental der Mosel in  ständig veränderter Formation zum Einsatz. Die Kostüme sind  aufwendig: authentisch für die jeweilige Epoche.

Heiteres und Tragisches aus dem Leben der Müllersleute von der Römerzeit bis heute wird geschichtlich exakt,  berührend oder heiter von den 5 Schauspielern in 12 Szenen gesetzt.

Wolfgang Lemhöfer, der inzwischen 82jährige Autor freut sich sehr, dass sein liebstes Stück noch einmal auf die Bühne kommt. Uraufgeführt wurde es 2000 im damaligen "Sommertheater in der Winzerscheune" in Kobern-Gondorf unter der Intendanz von Angelika Dormeyer, der heutigen Besitzerin des Muh-Theaters. 2014 wurde es im Sommertheater in einer neuen Inszenierung von Angelika Dormeyer, in großer Besetzung als letztes Stück dieser Theater-Ära abermals mit großem Erfolg aufgeführt.

"Zu schade für die Schublade" sagt Dormeyer, die damit aber auch dem befreundeten Autor Lemhöfer eine Freude machen möchte.

Bisher haben die Proben mit zwei weiblichen und 3 männlichen Darstellern viel Freude gemacht und man ist überzeugt davon, dass es auch diesmal unter Dormeyers Regie und einem neuen, überraschenden Schluss ein großer Erfolg werden wird! Der Vorverkauf läuft!

"Moulin bleu - Die blaue Mühle" von Wolfgang Lemhöfer

Mit: Angelika Dormeyer-Werner, Margit Laux, Hermann-Josef Laux, Helmut Kirchwehm, Arwed Werner Regie, Bühne, Kostüme: A. Dormeyer

Theaterverein Spielzeit Düngenheim e.V. Erwachsenentheater Das Kartenhaus Düngenheim

Spielort: Gemeindehalle, 56761 Düngenheim

von Gabriele Seba

"Muh" Miniaturtheater und Atelier Erwachsenentheater Arschlinks heißt von hinten herwärts! Kliding

Spielort: Miniaturtheater, Sommeter Weg 1, 56825 Kliding

 

Karl Valentin - einer der größten Komiker, verblüfft uns mit genialer Wortakrobatik, trockenem Witz und menschlichen Wahrheiten, Sketche, Monologe, Couplets und Biographisches.

 

Von und mit Angelika Dormeyer und Arwed Werner als Valentin

 

 

Theatergruppe Leutesdorf Erwachsenentheater Doktor wider Willen Leutesdorf

Spielort: Leyscher Hof, August-Bungert-Allee 9, 56599 Leutesdorf

Komödie in drei Akten von Carl Slotboom

Der des Bankraubs verdächtigte Bert Van der Sand, auf der Flucht vor der Polizei, rennt in das erstbeste Gebäude, das er auf seinem Weg sieht: Ein Krankenhaus. Aus einem Schrank nimmt er einen weißen Kittel und zieht diesen an. Als er das Gebäude verlassen will, trifft er mit Hauptschwester Gerda zusammen, die annimmt, dass der stellvertretende Arzt Doktor van Vliet eingetroffen ist. Weil ständig Polizeiautos in der Gegend herumfahren, bleibt Bert nichts anderes übrig, als „den Doktor zu spielen“, mit allen daraus resultierenden verwirrenden Konsequenzen...

(Verlagsinformationen des Plausus-Verlags)

Pellenz-musical-school e.V. Jugendtheater Laachi und das Geheimnis des Eisfeuers Nickenich

Spielort: Pellenz-Halle, 56645 Nickenich

Am Laacher See erfährt Pater Johannes, ein gutmütiger Mönch des Klosters, zufällig von der Existenz des kleinen Drachen Laachi, der in seinem See wohnt. Auch die Ganoven Ede und Willi hören von Laachi und wollen ihn fangen, um reich und berühmt zu werden. Unterstützt werden sie dabei von Max, dem Anführer der Muskelpowerbande. Doch auch Laachi ist nicht allein: Hilfe erfährt er durch den schmächtigen Jungen Jens und dessen Freundin Christina. In Jens findet Laachi einen wahren Freund.

 

Dann aber müssen die beiden einige Abenteuer bestehen. Hält das ihre noch junge Freundschaft aus? Sie wird zumindest auf eine sehr harte Probe gestellt. Auch was dabei Pater Johannes, Fledermäuse und ein Seekönig für eine Rolle spielen bleibt abzuwarten.

Theaterverein Spielzeit Düngenheim e.V. Erwachsenentheater Das Kartenhaus Düngenheim

Spielort: Gemeindehalle, 56761 Düngenheim

von Gabriele Seba

Theatergruppe Leutesdorf Erwachsenentheater Doktor wider Willen Leutesdorf

Spielort: Leyscher Hof, August-Bungert-Allee 9, 56599 Leutesdorf

Komödie in drei Akten von Carl Slotboom

Der des Bankraubs verdächtigte Bert Van der Sand, auf der Flucht vor der Polizei, rennt in das erstbeste Gebäude, das er auf seinem Weg sieht: Ein Krankenhaus. Aus einem Schrank nimmt er einen weißen Kittel und zieht diesen an. Als er das Gebäude verlassen will, trifft er mit Hauptschwester Gerda zusammen, die annimmt, dass der stellvertretende Arzt Doktor van Vliet eingetroffen ist. Weil ständig Polizeiautos in der Gegend herumfahren, bleibt Bert nichts anderes übrig, als „den Doktor zu spielen“, mit allen daraus resultierenden verwirrenden Konsequenzen...

(Verlagsinformationen des Plausus-Verlags)

Pellenz-musical-school e.V. Jugendtheater Laachi und das Geheimnis des Eisfeuers Nickenich

Spielort: Pellenz-Halle, 56645 Nickenich

Am Laacher See erfährt Pater Johannes, ein gutmütiger Mönch des Klosters, zufällig von der Existenz des kleinen Drachen Laachi, der in seinem See wohnt. Auch die Ganoven Ede und Willi hören von Laachi und wollen ihn fangen, um reich und berühmt zu werden. Unterstützt werden sie dabei von Max, dem Anführer der Muskelpowerbande. Doch auch Laachi ist nicht allein: Hilfe erfährt er durch den schmächtigen Jungen Jens und dessen Freundin Christina. In Jens findet Laachi einen wahren Freund.

 

Dann aber müssen die beiden einige Abenteuer bestehen. Hält das ihre noch junge Freundschaft aus? Sie wird zumindest auf eine sehr harte Probe gestellt. Auch was dabei Pater Johannes, Fledermäuse und ein Seekönig für eine Rolle spielen bleibt abzuwarten.

Theaterverein Spielzeit Düngenheim e.V. Erwachsenentheater Das Kartenhaus Düngenheim

Spielort: Gemeindehalle, 56761 Düngenheim

von Gabriele Seba

Theatergruppe Leutesdorf Erwachsenentheater Doktor wider Willen Leutesdorf

Spielort: Leyscher Hof, August-Bungert-Allee 9, 56599 Leutesdorf

Komödie in drei Akten von Carl Slotboom

Der des Bankraubs verdächtigte Bert Van der Sand, auf der Flucht vor der Polizei, rennt in das erstbeste Gebäude, das er auf seinem Weg sieht: Ein Krankenhaus. Aus einem Schrank nimmt er einen weißen Kittel und zieht diesen an. Als er das Gebäude verlassen will, trifft er mit Hauptschwester Gerda zusammen, die annimmt, dass der stellvertretende Arzt Doktor van Vliet eingetroffen ist. Weil ständig Polizeiautos in der Gegend herumfahren, bleibt Bert nichts anderes übrig, als „den Doktor zu spielen“, mit allen daraus resultierenden verwirrenden Konsequenzen...

(Verlagsinformationen des Plausus-Verlags)

Theatergruppe Leutesdorf Erwachsenentheater Doktor wider Willen Leutesdorf

Spielort: Leyscher Hof, August-Bungert-Allee 9, 56599 Leutesdorf

Komödie in drei Akten von Carl Slotboom

Der des Bankraubs verdächtigte Bert Van der Sand, auf der Flucht vor der Polizei, rennt in das erstbeste Gebäude, das er auf seinem Weg sieht: Ein Krankenhaus. Aus einem Schrank nimmt er einen weißen Kittel und zieht diesen an. Als er das Gebäude verlassen will, trifft er mit Hauptschwester Gerda zusammen, die annimmt, dass der stellvertretende Arzt Doktor van Vliet eingetroffen ist. Weil ständig Polizeiautos in der Gegend herumfahren, bleibt Bert nichts anderes übrig, als „den Doktor zu spielen“, mit allen daraus resultierenden verwirrenden Konsequenzen...

(Verlagsinformationen des Plausus-Verlags)

Theaterverein Thalia 1908 Buchholz e.V. Erwachsenentheater Kabeljau und rote Rosen Buchholz

Spielort: Saal Höfer, Hauptstr. 53, 53567 Buchholz

Unsere Theatersaison 2019/2020 startet wie gewohnt im Oktober.

 

Die neuen Stücke sind in Arbeit und die Proben laufen auf Hochtouren. Genauere Informationen folgen in Kürze.

Theaterverein Thalia 1908 Buchholz e.V. Jugendtheater Robin Hood Buchholz

Spielort: Saal Höfer, Hauptstr. 53, 53567 Buchholz

Unsere Theatersaison 2019/2020 startet wie gewohnt im Oktober.

 

Die neuen Stücke sind in Arbeit und die Proben laufen auf Hochtouren. Genauere Informationen folgen in Kürze.

"Muh" Miniaturtheater und Atelier Erwachsenentheater Arschlinks heißt von hinten herwärts! Kliding

Spielort: Miniaturtheater, Sommeter Weg 1, 56825 Kliding

 

Karl Valentin - einer der größten Komiker, verblüfft uns mit genialer Wortakrobatik, trockenem Witz und menschlichen Wahrheiten, Sketche, Monologe, Couplets und Biographisches.

 

Von und mit Angelika Dormeyer und Arwed Werner als Valentin

 

 

Theatergruppe Leutesdorf Erwachsenentheater Doktor wider Willen Leutesdorf

Spielort: Leyscher Hof, August-Bungert-Allee 9, 56599 Leutesdorf

Komödie in drei Akten von Carl Slotboom

Der des Bankraubs verdächtigte Bert Van der Sand, auf der Flucht vor der Polizei, rennt in das erstbeste Gebäude, das er auf seinem Weg sieht: Ein Krankenhaus. Aus einem Schrank nimmt er einen weißen Kittel und zieht diesen an. Als er das Gebäude verlassen will, trifft er mit Hauptschwester Gerda zusammen, die annimmt, dass der stellvertretende Arzt Doktor van Vliet eingetroffen ist. Weil ständig Polizeiautos in der Gegend herumfahren, bleibt Bert nichts anderes übrig, als „den Doktor zu spielen“, mit allen daraus resultierenden verwirrenden Konsequenzen...

(Verlagsinformationen des Plausus-Verlags)

"Die Findlinge" Erwachsenentheater Auf die Plätze, (heimat)los Koblenz

Spielort: Restaurant Casino, Festung Ehrenbreitstein, 56077 Koblenz

Eine Satire - Komödie von Stan Bau

Theaterverein Thalia 1908 Buchholz e.V. Erwachsenentheater Kabeljau und rote Rosen Buchholz

Spielort: Saal Höfer, Hauptstr. 53, 53567 Buchholz

Unsere Theatersaison 2019/2020 startet wie gewohnt im Oktober.

 

Die neuen Stücke sind in Arbeit und die Proben laufen auf Hochtouren. Genauere Informationen folgen in Kürze.

Theaterverein Thalia 1908 Buchholz e.V. Jugendtheater Robin Hood Buchholz

Spielort: Saal Höfer, Hauptstr. 53, 53567 Buchholz

Unsere Theatersaison 2019/2020 startet wie gewohnt im Oktober.

 

Die neuen Stücke sind in Arbeit und die Proben laufen auf Hochtouren. Genauere Informationen folgen in Kürze.

Theatergruppe Leutesdorf Erwachsenentheater Doktor wider Willen Leutesdorf

Spielort: Leyscher Hof, August-Bungert-Allee 9, 56599 Leutesdorf

Komödie in drei Akten von Carl Slotboom

Der des Bankraubs verdächtigte Bert Van der Sand, auf der Flucht vor der Polizei, rennt in das erstbeste Gebäude, das er auf seinem Weg sieht: Ein Krankenhaus. Aus einem Schrank nimmt er einen weißen Kittel und zieht diesen an. Als er das Gebäude verlassen will, trifft er mit Hauptschwester Gerda zusammen, die annimmt, dass der stellvertretende Arzt Doktor van Vliet eingetroffen ist. Weil ständig Polizeiautos in der Gegend herumfahren, bleibt Bert nichts anderes übrig, als „den Doktor zu spielen“, mit allen daraus resultierenden verwirrenden Konsequenzen...

(Verlagsinformationen des Plausus-Verlags)

Theaterverein Thalia 1908 Buchholz e.V. Erwachsenentheater Kabeljau und rote Rosen Buchholz

Spielort: Saal Höfer, Hauptstr. 53, 53567 Buchholz

Unsere Theatersaison 2019/2020 startet wie gewohnt im Oktober.

 

Die neuen Stücke sind in Arbeit und die Proben laufen auf Hochtouren. Genauere Informationen folgen in Kürze.

Theaterverein Thalia 1908 Buchholz e.V. Jugendtheater Robin Hood Altenkirchen

Spielort: Forum der evangelischen Kirchengemeinde, Wilhelmstr. 6, 57610 Altenkirchen

Unsere Theatersaison 2019/2020 startet wie gewohnt im Oktober.

 

Die neuen Stücke sind in Arbeit und die Proben laufen auf Hochtouren. Genauere Informationen folgen in Kürze.

Theatergruppe KreaMief wider den Ernst e.V. Erwachsenentheater Hüttenzauber Waldmohr

Spielort: Kulturhalle, Bahnhofstr. 57b, 66914 Waldmohr

Ein Lustspiel von Heidi Mager, Saar-Pfälzische Bearbeitung von Dietmar Buchinger.

 

Silvester in einer einsamen Jagdhütte im Pfälzer Wald. Auf einem Schaffell vor dem Kamin träumen, Romantik pur, so stellt sich die ehemalige Studentin Susi die kommenden Urlaubstage vor. Doch schon die Ankunft gestaltet sich schwieriger als erwartet. Ihr Gatte, der Herr Professor kann der Hüttenromantik nichts abgewinnen. Dass er sich  hauptsächlich um seine Gesundheit kümmert und jedem Staubkorn den Garaus machen will, kann Susi ja noch hinnehmen.

 

Aber was dann kommt, strapaziert nicht nur ihre Nerven bis aufs Äußerste. Mit der unerwarteten Ankunft ihres leicht chaotischen Bruders Rudi fängt alles erst an. Das überraschende Auftauchen von Rudis Chef, dessen Schäferstündchen mit der Sekretärin so ganz anders verläuft als geplant.

 

Weitere ungebetene Gäste kreuzen auf und durch eine Reihe von Missverständnissen entwickelt sich eine Eigendynamik, die jeden mit sich reißt. Was ist mit dem Revierförster los, der Augenzeuge eines vermeintlichen Einbruchs war? Warum wollen Siegfried, Susi und Rudi mitten in der Nacht ein Loch graben? Als gäbe es noch nicht genug Schwindeleien, Vertuschungs- und andere Manöver, taucht auch noch die Ehefrau von Rudis Chef auf.

 

Na dann, Prosit Neujahr!

Theaterverein Thalia 1908 Buchholz e.V. Erwachsenentheater Kabeljau und rote Rosen Altenkirchen

Spielort: Forum der evangelischen Kirchengemeinde, Wilhelmstr. 6, 57610 Altenkirchen

Unsere Theatersaison 2019/2020 startet wie gewohnt im Oktober.

 

Die neuen Stücke sind in Arbeit und die Proben laufen auf Hochtouren. Genauere Informationen folgen in Kürze.

"Die Findlinge" Erwachsenentheater Die Künstler-WG Koblenz

Spielort: Restaurant Casino, Festung Ehrenbreitstein, 56077 Koblenz

Drei alternde Künstler - eine ehemalige Operndiva, ein schusseliger Magier und ein nur mäßig berühmter Schauspieler - leben in einer WG zusammen. Betreut durch einen mehr als ambitionierten Pfleger, der sich darum kümmert, dass der Alltag glatt abläuft und die Arbeiten ausführt, die die älteren Herrschaften alleine nicht oder nur noch schlecht bewältigen können. Wöchentlich kommt eine Ärztin, die sich um das gesundheitliche Wohl der drei Herrschaften kümmert und sich wundert, wieso die drei eigentlich so gut beieinander sind.. Doch haben die vier ein Geheimnis, dass sie tunlichst vor ihr zu verbergen suchen... Das kann doch nicht gut gehen... oder doch?

Theatergruppe KreaMief wider den Ernst e.V. Erwachsenentheater Hüttenzauber Waldmohr

Spielort: Kulturhalle, Bahnhofstr. 57b, 66914 Waldmohr

Ein Lustspiel von Heidi Mager, Saar-Pfälzische Bearbeitung von Dietmar Buchinger.

 

Silvester in einer einsamen Jagdhütte im Pfälzer Wald. Auf einem Schaffell vor dem Kamin träumen, Romantik pur, so stellt sich die ehemalige Studentin Susi die kommenden Urlaubstage vor. Doch schon die Ankunft gestaltet sich schwieriger als erwartet. Ihr Gatte, der Herr Professor kann der Hüttenromantik nichts abgewinnen. Dass er sich  hauptsächlich um seine Gesundheit kümmert und jedem Staubkorn den Garaus machen will, kann Susi ja noch hinnehmen.

 

Aber was dann kommt, strapaziert nicht nur ihre Nerven bis aufs Äußerste. Mit der unerwarteten Ankunft ihres leicht chaotischen Bruders Rudi fängt alles erst an. Das überraschende Auftauchen von Rudis Chef, dessen Schäferstündchen mit der Sekretärin so ganz anders verläuft als geplant.

 

Weitere ungebetene Gäste kreuzen auf und durch eine Reihe von Missverständnissen entwickelt sich eine Eigendynamik, die jeden mit sich reißt. Was ist mit dem Revierförster los, der Augenzeuge eines vermeintlichen Einbruchs war? Warum wollen Siegfried, Susi und Rudi mitten in der Nacht ein Loch graben? Als gäbe es noch nicht genug Schwindeleien, Vertuschungs- und andere Manöver, taucht auch noch die Ehefrau von Rudis Chef auf.

 

Na dann, Prosit Neujahr!

Petermännchen-Theater Westerburg e.V. Jugendtheater Nussknacker und Mausekönig Rothenbach

Spielort: Kleines Haus, Schulstr. 10, 56459 Rothenbach

Mit dem Märchen spielt das Petermännchen-Theater einen Klassiker, den es bereits 2005 unter anderer Regie auf die Bühne gebracht hat. Hier darf sich der Zuschauer also auf eine völlig neue Aufführung mit anderen Schauspielern, vor allem auch mit Mitgliedern unseres Kinder-und Jugendtheaters freuen.

"Muh" Miniaturtheater und Atelier Erwachsenentheater Lesung: Ein Stuhl für den Grafen Kliding

Spielort: Miniaturtheater, Sommeter Weg 1, 56825 Kliding

Eine fesselnde Lesung über die Vertreibung der Familie des Grafen von und zu Stolberg aus ihrem Schloß in Kiowitz (CSSR 1944 bis 1946).

 

Angelika Dormeyer, deren Vater im Schloß der Grafen aufwuchs, erhielt dieses bisher unveröffentlichte Manuskript 1974 persönlich von der Autorin und Zeitzeugin Gräfin Regina zu Stolberg, der Tochter des Grafen.

 

Die beeindruckende Lesung wird ergänzt durch Fotos, Handschriften und mündliche Überlieferungen vom Vater.

 

Mit Angelika Dormeyer (Lese- und Erzählzeit ca. 3 Stunden, 2 Pausen)

"Die Findlinge" Erwachsenentheater Service bis zum Tod Koblenz

Spielort: Restaurant Casino, Festung Ehrenbreitstein, 56077 Koblenz

Humorvoller Thriller von Patrick Dollmann

Die Hobbydetektivin Maura Rust besucht ihre gute Freundin Leonora von Pferch in ihrem Hotel. Dort erfährt sie, dass Leonora von Zuhause geflohen ist, weil sie nachts von ihrem toten Ehemann heimgesucht wurde. Kurz darauf teilt die skurrile Hotelangestellte Emilia ihrer Chefin mit, dass die Polizei am Telefon sei. Eva, das Hausmädchen ist mit Leonoras Wagen in den See gestürzt. Schnell wird klar, dass es sich hierbei um keinen Unfall handelt. Die Aufklärung des Falls wird für Maura extrem knifflig, zumal immer mehr verdächtige Personen auftauchen, die es wohl auf Leonoras Lebensversicherung abgesehen haben. Schließlich bleibt es nicht bei einer Leiche und Maura wird klar, dass der Mörder unter den Gästen sein muss.

Theatergruppe KreaMief wider den Ernst e.V. Erwachsenentheater Hüttenzauber Waldmohr

Spielort: Kulturhalle, Bahnhofstr. 57b, 66914 Waldmohr

Ein Lustspiel von Heidi Mager, Saar-Pfälzische Bearbeitung von Dietmar Buchinger.

 

Silvester in einer einsamen Jagdhütte im Pfälzer Wald. Auf einem Schaffell vor dem Kamin träumen, Romantik pur, so stellt sich die ehemalige Studentin Susi die kommenden Urlaubstage vor. Doch schon die Ankunft gestaltet sich schwieriger als erwartet. Ihr Gatte, der Herr Professor kann der Hüttenromantik nichts abgewinnen. Dass er sich  hauptsächlich um seine Gesundheit kümmert und jedem Staubkorn den Garaus machen will, kann Susi ja noch hinnehmen.

 

Aber was dann kommt, strapaziert nicht nur ihre Nerven bis aufs Äußerste. Mit der unerwarteten Ankunft ihres leicht chaotischen Bruders Rudi fängt alles erst an. Das überraschende Auftauchen von Rudis Chef, dessen Schäferstündchen mit der Sekretärin so ganz anders verläuft als geplant.

 

Weitere ungebetene Gäste kreuzen auf und durch eine Reihe von Missverständnissen entwickelt sich eine Eigendynamik, die jeden mit sich reißt. Was ist mit dem Revierförster los, der Augenzeuge eines vermeintlichen Einbruchs war? Warum wollen Siegfried, Susi und Rudi mitten in der Nacht ein Loch graben? Als gäbe es noch nicht genug Schwindeleien, Vertuschungs- und andere Manöver, taucht auch noch die Ehefrau von Rudis Chef auf.

 

Na dann, Prosit Neujahr!

Petermännchen-Theater Westerburg e.V. Jugendtheater Nussknacker und Mausekönig Rothenbach

Spielort: Kleines Haus, Schulstr. 10, 56459 Rothenbach

Mit dem Märchen spielt das Petermännchen-Theater einen Klassiker, den es bereits 2005 unter anderer Regie auf die Bühne gebracht hat. Hier darf sich der Zuschauer also auf eine völlig neue Aufführung mit anderen Schauspielern, vor allem auch mit Mitgliedern unseres Kinder-und Jugendtheaters freuen.

Theaterverein Thalia 1908 Buchholz e.V. Erwachsenentheater Die Queen war sein Schicksal Buchholz

Spielort: Gasthaus Stroh, Hauptstr. 29, 53567 Buchholz

Krimi-Dinner-Komödie in 3 Gängen

 

Eine vergnügliche Flusskreuzfahrt auf dem Sambesi River in Afrika mit interessanten Gästen an Bord: die vornehme Herzogin und ihr geistlicher Beistand, die nymphomanische Sexbuch-Autorin, der berühmte Naturforscher Clooney und die jugendliche Nachwuchs-Detektivin. Kapitän Hornblower und seine Chefstewardess Beatrice kümmern sich liebevoll um das Wohl der Gäste. Da wird die Urlaubslaune plötzlich brutal gestört. Heinz Clooney, der berühmte Naturforscher, wird tot im Maschinenraum aufgefunden. Ermordet! Wer hatte ein Motiv? War es vielleicht seine Ex-Frau oder jemand mit dem niemand gerechnet hat? Beim Captains Dinner klärt sich alles auf. ...

Theatergruppe KreaMief wider den Ernst e.V. Erwachsenentheater Hüttenzauber Waldmohr

Spielort: Kulturhalle, Bahnhofstr. 57b, 66914 Waldmohr

Ein Lustspiel von Heidi Mager, Saar-Pfälzische Bearbeitung von Dietmar Buchinger.

 

Silvester in einer einsamen Jagdhütte im Pfälzer Wald. Auf einem Schaffell vor dem Kamin träumen, Romantik pur, so stellt sich die ehemalige Studentin Susi die kommenden Urlaubstage vor. Doch schon die Ankunft gestaltet sich schwieriger als erwartet. Ihr Gatte, der Herr Professor kann der Hüttenromantik nichts abgewinnen. Dass er sich  hauptsächlich um seine Gesundheit kümmert und jedem Staubkorn den Garaus machen will, kann Susi ja noch hinnehmen.

 

Aber was dann kommt, strapaziert nicht nur ihre Nerven bis aufs Äußerste. Mit der unerwarteten Ankunft ihres leicht chaotischen Bruders Rudi fängt alles erst an. Das überraschende Auftauchen von Rudis Chef, dessen Schäferstündchen mit der Sekretärin so ganz anders verläuft als geplant.

 

Weitere ungebetene Gäste kreuzen auf und durch eine Reihe von Missverständnissen entwickelt sich eine Eigendynamik, die jeden mit sich reißt. Was ist mit dem Revierförster los, der Augenzeuge eines vermeintlichen Einbruchs war? Warum wollen Siegfried, Susi und Rudi mitten in der Nacht ein Loch graben? Als gäbe es noch nicht genug Schwindeleien, Vertuschungs- und andere Manöver, taucht auch noch die Ehefrau von Rudis Chef auf.

 

Na dann, Prosit Neujahr!

Petermännchen-Theater Westerburg e.V. Jugendtheater Nussknacker und Mausekönig Rothenbach

Spielort: Kleines Haus, Schulstr. 10, 56459 Rothenbach

Mit dem Märchen spielt das Petermännchen-Theater einen Klassiker, den es bereits 2005 unter anderer Regie auf die Bühne gebracht hat. Hier darf sich der Zuschauer also auf eine völlig neue Aufführung mit anderen Schauspielern, vor allem auch mit Mitgliedern unseres Kinder-und Jugendtheaters freuen.

"Die Findlinge" Erwachsenentheater Keine Leiche ohne Lilly Koblenz

Spielort: Restaurant Casino, Festung Ehrenbreitstein, 56077 Koblenz

Lilly, die Putzfr... verzeihung, die Raumpflegerin, findet beim Aufräumen im Büro ihres Chefs selbigen tot am Schreibtisch.

Pflichtbewusst wie sie ist, verständigt sie natürlich sofort die Polizei, aber als die am "Tatort" eintrifft, gibt es keine Leiche... Dafür trifft der Kommissar in Lilly auf eine alte Bekannte vergangener Tage, die er in diesem Leben lieber nicht mehr getroffen hätte. Da Lillys Tatendrang mit dem Verschwinden der Leiche geweckt wurde, muss sich der Kommissar fortan nicht nur mit einem äußerst rätselhaten Fall sondern auch mit Lillys tatkräftiger Unterstützung auseinandersetzen...

Theatergruppe KreaMief wider den Ernst e.V. Erwachsenentheater Hüttenzauber Waldmohr

Spielort: Kulturhalle, Bahnhofstr. 57b, 66914 Waldmohr

Ein Lustspiel von Heidi Mager, Saar-Pfälzische Bearbeitung von Dietmar Buchinger.

 

Silvester in einer einsamen Jagdhütte im Pfälzer Wald. Auf einem Schaffell vor dem Kamin träumen, Romantik pur, so stellt sich die ehemalige Studentin Susi die kommenden Urlaubstage vor. Doch schon die Ankunft gestaltet sich schwieriger als erwartet. Ihr Gatte, der Herr Professor kann der Hüttenromantik nichts abgewinnen. Dass er sich  hauptsächlich um seine Gesundheit kümmert und jedem Staubkorn den Garaus machen will, kann Susi ja noch hinnehmen.

 

Aber was dann kommt, strapaziert nicht nur ihre Nerven bis aufs Äußerste. Mit der unerwarteten Ankunft ihres leicht chaotischen Bruders Rudi fängt alles erst an. Das überraschende Auftauchen von Rudis Chef, dessen Schäferstündchen mit der Sekretärin so ganz anders verläuft als geplant.

 

Weitere ungebetene Gäste kreuzen auf und durch eine Reihe von Missverständnissen entwickelt sich eine Eigendynamik, die jeden mit sich reißt. Was ist mit dem Revierförster los, der Augenzeuge eines vermeintlichen Einbruchs war? Warum wollen Siegfried, Susi und Rudi mitten in der Nacht ein Loch graben? Als gäbe es noch nicht genug Schwindeleien, Vertuschungs- und andere Manöver, taucht auch noch die Ehefrau von Rudis Chef auf.

 

Na dann, Prosit Neujahr!

Petermännchen-Theater Westerburg e.V. Jugendtheater Nussknacker und Mausekönig Rothenbach

Spielort: Kleines Haus, Schulstr. 10, 56459 Rothenbach

Mit dem Märchen spielt das Petermännchen-Theater einen Klassiker, den es bereits 2005 unter anderer Regie auf die Bühne gebracht hat. Hier darf sich der Zuschauer also auf eine völlig neue Aufführung mit anderen Schauspielern, vor allem auch mit Mitgliedern unseres Kinder-und Jugendtheaters freuen.

Petermännchen-Theater Westerburg e.V. Jugendtheater Nussknacker und Mausekönig Rothenbach

Spielort: Kleines Haus, Schulstr. 10, 56459 Rothenbach

Mit dem Märchen spielt das Petermännchen-Theater einen Klassiker, den es bereits 2005 unter anderer Regie auf die Bühne gebracht hat. Hier darf sich der Zuschauer also auf eine völlig neue Aufführung mit anderen Schauspielern, vor allem auch mit Mitgliedern unseres Kinder-und Jugendtheaters freuen.

"Die Findlinge" Erwachsenentheater Erfolgsstory Koblenz

Spielort: Restaurant Casino, Festung Ehrenbreitstein, 56077 Koblenz

Zum 70-jährigen Jubiläum des Landes Rheinland-Pfalz sind alle Zeitungsredaktionen aufgerufen, sich den berühmten Persönlichkeiten des Landes zu widmen. Es winkt eine hohe Aulage und ein gutes Preisgeld. Also muss eine Erfolgsstory her! Die Chancen auf den Gewinn des Wettbewerbes stehen nicht schlecht. Allerdings sind die meisten Mitglieder der Redaktion mehr mit sich selbst und ihren eigenen Problemen beschäftigt...

Petermännchen-Theater Westerburg e.V. Jugendtheater Nussknacker und Mausekönig Rothenbach

Spielort: Kleines Haus, Schulstr. 10, 56459 Rothenbach

Mit dem Märchen spielt das Petermännchen-Theater einen Klassiker, den es bereits 2005 unter anderer Regie auf die Bühne gebracht hat. Hier darf sich der Zuschauer also auf eine völlig neue Aufführung mit anderen Schauspielern, vor allem auch mit Mitgliedern unseres Kinder-und Jugendtheaters freuen.

Theatergruppe "Vorhang auf" e.V. Erwachsenentheater In 80 Tagen um die Welt Bingen

Spielort: Kulturzentrum Bingen, Freidhof 11, 55411 Bingen

Jules Vernes „In 80 Tagen um die Welt“ wurde seit der Veröffentlichung 1873 mehrmals verfilmt. In diesem Jahr bringt die Erwachsenengruppe von „Vorhang auf“ e.V. am 1. Advent die abenteuerliche Reise auf die Bühne des Binger Kulturzentrums und entführt ihr Publikum einmal um die Welt.

1872: Phileas Fogg, ein englischer Gentleman, der sein Leben exzentrisch nach der Uhr lebt, wettet mit einigen Mitgliedern eines Londoner Clubsum 20.000 Pfund, dass er es schafft, in 80 Tagen um die ganze Welt zu reisen.

Zusammen mit seinem Diener Passepartout und seiner Köchin Mrs. Potts bricht er unverzüglich mit 20.000 Pfund im Gepäck zu derWeltreise auf.Parallel findet ein rätselhafter Bankraub in London statt. Da Foggs schneller Aufbruch und sein mitgeführtes Bargeld ihn sehr verdächtig machen, heften sich die beiden Polizisten Chief Inspector Fix und Sergeant Looney an seine Fersen und verfolgen ihn fortan, um ihn zu verhaften.

Mit Schiffen, Zügen und Heißluftballons bewegen sich Mr. Fogg, Passepartout und Mrs. Potts in Richtung London zurück und erleben unterwegs so einige Abenteuer. In Indien schaffen sie es, die junge Prinzessin Aouda vor ihrem sicheren Tod zu retten und nehmen sie fortan auf ihrer Reise mit.

Trotz vieler Unvorhersehbarkeiten kommen Mr. Fogg und seine Mitreisenden gut voran, doch Fix und Looney sind ihnen immer dicht auf den Fersen und versuchen, Fogg auf seiner Reise durch Europa, Afrika, Asien, Nordamerika und die Weltmeere aufzuhalten.

"Muh" Miniaturtheater und Atelier Erwachsenentheater Konzert: Herzschlag des Lebens Kliding

Spielort: Miniaturtheater, Sommeter Weg 1, 56825 Kliding

Nicole Mercier gilt als die Joan Beaz der Eifel. Ein Stimmgewaltiges Soloprogramm mit Multimediashow: Lieder und Bilder zum Mut machen und Hinsehen.

 

Von und mit Nicole Mercier.

 

 

Theatergruppe "Vorhang auf" e.V. Erwachsenentheater In 80 Tagen um die Welt Bingen

Spielort: Kulturzentrum Bingen, Freidhof 11, 55411 Bingen

Jules Vernes „In 80 Tagen um die Welt“ wurde seit der Veröffentlichung 1873 mehrmals verfilmt. In diesem Jahr bringt die Erwachsenengruppe von „Vorhang auf“ e.V. am 1. Advent die abenteuerliche Reise auf die Bühne des Binger Kulturzentrums und entführt ihr Publikum einmal um die Welt.

1872: Phileas Fogg, ein englischer Gentleman, der sein Leben exzentrisch nach der Uhr lebt, wettet mit einigen Mitgliedern eines Londoner Clubsum 20.000 Pfund, dass er es schafft, in 80 Tagen um die ganze Welt zu reisen.

Zusammen mit seinem Diener Passepartout und seiner Köchin Mrs. Potts bricht er unverzüglich mit 20.000 Pfund im Gepäck zu derWeltreise auf.Parallel findet ein rätselhafter Bankraub in London statt. Da Foggs schneller Aufbruch und sein mitgeführtes Bargeld ihn sehr verdächtig machen, heften sich die beiden Polizisten Chief Inspector Fix und Sergeant Looney an seine Fersen und verfolgen ihn fortan, um ihn zu verhaften.

Mit Schiffen, Zügen und Heißluftballons bewegen sich Mr. Fogg, Passepartout und Mrs. Potts in Richtung London zurück und erleben unterwegs so einige Abenteuer. In Indien schaffen sie es, die junge Prinzessin Aouda vor ihrem sicheren Tod zu retten und nehmen sie fortan auf ihrer Reise mit.

Trotz vieler Unvorhersehbarkeiten kommen Mr. Fogg und seine Mitreisenden gut voran, doch Fix und Looney sind ihnen immer dicht auf den Fersen und versuchen, Fogg auf seiner Reise durch Europa, Afrika, Asien, Nordamerika und die Weltmeere aufzuhalten.

Wackerschnuppen Improvisationstheater e.V. Erwachsenentheater M8 Impro-Bar Mainz

Spielort: M8 Liveclub, Mitternachtsgasse 8, 55116 Mainz

In gemütlicher Baratmosphäre zusammen sitzen, miteinander ins Gespräch kommen und die Wackerschnuppen lassen aus diesen Inspirationen kurzweilige Szenen auf der Bühne entstehen, das ist das Konzept der Impro-Bar.

Bei der Impro-Bar lassen wir alles aus dem gemeinsamen Moment entstehen, denn nichts ist vorher geplant. Die lockere Atmosphäre mit Sofas, Knabberzeug und gekühlten Getränken ist das perfekte Umfeld für kreative Szenen.

 

Theatergruppe "Vorhang auf" e.V. Erwachsenentheater In 80 Tagen um die Welt Bingen

Spielort: Kulturzentrum Bingen, Freidhof 11, 55411 Bingen

Jules Vernes „In 80 Tagen um die Welt“ wurde seit der Veröffentlichung 1873 mehrmals verfilmt. In diesem Jahr bringt die Erwachsenengruppe von „Vorhang auf“ e.V. am 1. Advent die abenteuerliche Reise auf die Bühne des Binger Kulturzentrums und entführt ihr Publikum einmal um die Welt.

1872: Phileas Fogg, ein englischer Gentleman, der sein Leben exzentrisch nach der Uhr lebt, wettet mit einigen Mitgliedern eines Londoner Clubsum 20.000 Pfund, dass er es schafft, in 80 Tagen um die ganze Welt zu reisen.

Zusammen mit seinem Diener Passepartout und seiner Köchin Mrs. Potts bricht er unverzüglich mit 20.000 Pfund im Gepäck zu derWeltreise auf.Parallel findet ein rätselhafter Bankraub in London statt. Da Foggs schneller Aufbruch und sein mitgeführtes Bargeld ihn sehr verdächtig machen, heften sich die beiden Polizisten Chief Inspector Fix und Sergeant Looney an seine Fersen und verfolgen ihn fortan, um ihn zu verhaften.

Mit Schiffen, Zügen und Heißluftballons bewegen sich Mr. Fogg, Passepartout und Mrs. Potts in Richtung London zurück und erleben unterwegs so einige Abenteuer. In Indien schaffen sie es, die junge Prinzessin Aouda vor ihrem sicheren Tod zu retten und nehmen sie fortan auf ihrer Reise mit.

Trotz vieler Unvorhersehbarkeiten kommen Mr. Fogg und seine Mitreisenden gut voran, doch Fix und Looney sind ihnen immer dicht auf den Fersen und versuchen, Fogg auf seiner Reise durch Europa, Afrika, Asien, Nordamerika und die Weltmeere aufzuhalten.

FAIRY-TALE Holzheim e.V. Jugendtheater Alice im Wunderland Holzheim

Spielort: Ardeckhalle, 65558 Holzheim

Weihnachtsmärchen 2019

 

Anfangszeiten werden noch mitgeteilt.

FAIRY-TALE Holzheim e.V. Jugendtheater Alice im Wunderland Holzheim

Spielort: Ardeckhalle, 65558 Holzheim

Weihnachtsmärchen 2019

 

Anfangszeiten werden noch mitgeteilt.

Petermännchen-Theater Westerburg e.V. Jugendtheater Nussknacker und Mausekönig Westerburg

Spielort: Stadthalle, 56457 Westerburg

Mit dem Märchen spielt das Petermännchen-Theater einen Klassiker, den es bereits 2005 unter anderer Regie auf die Bühne gebracht hat. Hier darf sich der Zuschauer also auf eine völlig neue Aufführung mit anderen Schauspielern, vor allem auch mit Mitgliedern unseres Kinder-und Jugendtheaters freuen.

Petermännchen-Theater Westerburg e.V. Jugendtheater Nussknacker und Mausekönig Westerburg

Spielort: Stadthalle, 56457 Westerburg

Mit dem Märchen spielt das Petermännchen-Theater einen Klassiker, den es bereits 2005 unter anderer Regie auf die Bühne gebracht hat. Hier darf sich der Zuschauer also auf eine völlig neue Aufführung mit anderen Schauspielern, vor allem auch mit Mitgliedern unseres Kinder-und Jugendtheaters freuen.

FAIRY-TALE Holzheim e.V. Jugendtheater Alice im Wunderland Holzheim

Spielort: Ardeckhalle, 65558 Holzheim

Weihnachtsmärchen 2019

 

Anfangszeiten werden noch mitgeteilt.

"Die Findlinge" Erwachsenentheater Hosianna ...oder Das Wunder von Coburn Castle Neuwied

Spielort: Bootshaus, Rheinstr. 80, 56564 Neuwied

Sir Narciss Coburn lebt mit seinem Butler James auf einem kleinen Schloss in Snowdanien. Sir Coburns Leidenschaft sind Gerichtsverfahren und wäre da nicht der umsichtige James - die Zukunft würde wahrscheinlich recht traurig aussehen. Da klopft es an einem vorweihnachtlichen Abend ans Tor; draußen stehen ein Esel, eine offensichtlich hochschwangere Frau und eine Dame, die sich mit "Miss Angel" vorstellt. Und von jetzt an scheint uns diese Geschichte seltsam bekannt vorzukommen...

"Muh" Miniaturtheater und Atelier Erwachsenentheater Festlicher Weihnachtsabend mit Programm und Menü Kliding

Spielort: Miniaturtheater, Sommeter Weg 1, 56825 Kliding

Szenische Lesung „Weihnachten bei Buddenbrooks“ (Thomas Mann)

 

Der Kult-Sketch „Dinner for one“.

 

4-Gang-Menü inspiriert von Rezepten aus Thomas Manns Roman „Buddenbrooks“.

 

Programm, Sektempfang, 4-Gang-Menü mit begleitenden Weinen, Wasser, Digestif

 

€ 58,- Max. 16 Personen.

 

Anmeldung mit Anzahlung bis 30.11.2019

 

 

"Die Findlinge" Erwachsenentheater Hosianna ...oder Das Wunder von Coburn Castle Urbar

Spielort: Theater Mittelrhein im Kultur-Gut, Hauptstr. 78, 56182 Urbar

Sir Narciss Coburn lebt mit seinem Butler James auf einem kleinen Schloss in Snowdanien. Sir Coburns Leidenschaft sind Gerichtsverfahren und wäre da nicht der umsichtige James - die Zukunft würde wahrscheinlich recht traurig aussehen. Da klopft es an einem vorweihnachtlichen Abend ans Tor; draußen stehen ein Esel, eine offensichtlich hochschwangere Frau und eine Dame, die sich mit "Miss Angel" vorstellt. Und von jetzt an scheint uns diese Geschichte seltsam bekannt vorzukommen...

"Muh" Miniaturtheater und Atelier Erwachsenentheater Silvester mit Loriot Kliding

Spielort: Miniaturtheater, Sommeter Weg 1, 56825 Kliding

Großes Loriotprogramm mit kleiner Mitternachtsshow, dazu Sektempfang mit Häppchen, vielfältige bayrische Schmankerl vom Buffet, 2 Desserts, Wasser, Mitternachtssekt.

 

Beginn: 19.00 Uhr € 48,-

 

Anmeldung mit Anzahlung bis 06.12.2019

 

 

"Die Findlinge" Erwachsenentheater ...und keiner blickt Dir hinter das Gesicht Koblenz

Spielort: Restaurant Casino, Festung Ehrenbreitstein, 56077 Koblenz

Gastspiele im Theater Mittelrhein in Urbar sowie im Winzerhof von Schleinitz in Kobern-Gondorf mit einer Erich-Kästner-Revue

Erich Kästner ist uns allen bekannt als Kinderbuchautor: "Das doppelte Lottchen, Emil und die Detektive" usw. Aber es gibt auch einen anderen Kästner. Den "Kästner für Erwachsene". Und dieser Erich Kästner gilt vor allem als politischer Schriftsteller, Lyriker mit frivolem Einschlag, als Satiriker und Humorist. Viele seiner Texte gelten als autobiographisch.

Diesen Erich Kästner lernen Sie in dieser Revue kennen und lieben. Seien Sie neugierig und besuchen Sie die Aufführungen im Theater Mittelrhein und im Winzerhof von Schleinitz.

Flyer

Szenenfotos

Der Eintrittspreis ist beim Veranstalter zu erfragen.

"Die Findlinge" Erwachsenentheater Süß ist der Tod Koblenz

Spielort: Restaurant Casino, Festung Ehrenbreitstein, 56077 Koblenz

Ein Krimi-Dinner

"Die Findlinge" Erwachsenentheater Divendämmerung Koblenz

Spielort: Restaurant Casino, Festung Ehrenbreitstein, 56077 Koblenz

Ein Pschothriller

Vorbericht im Vorhang auf 2/2018.

Plakat

Theaterverein Thalia 1908 Buchholz e.V. Jugendtheater Robin Hood Horhausen/Ww.

Spielort: Kaplan-Dasbach-Haus, 56593 Horhausen/Ww.

Unsere Theatersaison 2019/2020 startet wie gewohnt im Oktober.

 

Die neuen Stücke sind in Arbeit und die Proben laufen auf Hochtouren. Genauere Informationen folgen in Kürze.

Theaterverein Thalia 1908 Buchholz e.V. Erwachsenentheater Kabeljau und rote Rosen Horhausen/Ww.

Spielort: Kaplan-Dasbach-Haus, 56593 Horhausen/Ww.

Unsere Theatersaison 2019/2020 startet wie gewohnt im Oktober.

 

Die neuen Stücke sind in Arbeit und die Proben laufen auf Hochtouren. Genauere Informationen folgen in Kürze.

Theaterverein Thalia 1908 Buchholz e.V. Erwachsenentheater Kabeljau und rote Rosen Asbach

Spielort: Bürgerhaus, 53567 Asbach

Unsere Theatersaison 2019/2020 startet wie gewohnt im Oktober.

 

Die neuen Stücke sind in Arbeit und die Proben laufen auf Hochtouren. Genauere Informationen folgen in Kürze.

Theaterverein Thalia 1908 Buchholz e.V. Jugendtheater Robin Hood Asbach

Spielort: Bürgerhaus, 53567 Asbach

Unsere Theatersaison 2019/2020 startet wie gewohnt im Oktober.

 

Die neuen Stücke sind in Arbeit und die Proben laufen auf Hochtouren. Genauere Informationen folgen in Kürze.

Theaterverein Thalia 1908 Buchholz e.V. Erwachsenentheater Kabeljau und rote Rosen Asbach

Spielort: Bürgerhaus, 53567 Asbach

Unsere Theatersaison 2019/2020 startet wie gewohnt im Oktober.

 

Die neuen Stücke sind in Arbeit und die Proben laufen auf Hochtouren. Genauere Informationen folgen in Kürze.