Landesverband Amateurtheater Rheinland-Pfalz e.V.

Landesverband Amateurtheater Rheinland-Pfalz e.V.

Lehrgänge

Bei Seminaren des Landesverbandes sind Kost und Logi grundsätzlich im Preis inbegriffen, in Ausnahmefällen ist dies in der jeweiligen Ausschreibung erwähnt. Die Zielgruppe des Lehrgangs ist immer durch die folgende Symbolik erklärt: Jugend steht für Jugend-, Erwachsene für Erwachsenen- und Senioren für Seniorentheater.

Bei Seminaren des Landesverbandes gelten unsere Seminarrichtlinien. Die Seminare des Landesverbandes werden vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildungung, Kultur des Landes Rheinland-Pfalz gefördert.

Lehrgangsübersicht

des Landes- und Bundesverbands

Datum Lehrgang
„Authentizität - Was ist ehrlich - der ehrliche Körper“
41. BDAT Multiplikatorenschulung in Wetzlar
„Am Anfang war die Fantasie“
Grundlagen 2: Rollen spielen – märchenhafte Bühnenfigur
(Körper)sprache und Bewegung - Da bin ich

„Authentizität - Was ist ehrlich - der ehrliche Körper“

mit dem Schwerpunkt: "Reduzierung des Spiels auf das wesentliche Element“ Seniorentheater

Datum: -
Ort: Idar-Oberstein
Preis: 60 €
Anmeldeschluss: 11.03.2017
Anmeldung bei: Traudel Kappel, Glanstr. 29, 66892 Bruchmühlbach-Miesau, Tel: 06372-61553 Kappel@TheaterRLP.de

Referent: Andreas Schnell, Schauspieler und Schauspiellehrer aus Trier

Wieviel Körper braucht der Mensch. Wir versuchen herauszufinden, wieviel Gestik, wieviel Körperspiel noch ehrlich ist und wann das "Spiel" beginnt. Wir wollen  reduzieren und minimieren - mit so wenig Aufwand wie möglich und so viel wie nötig erschaffen wir Figuren, Charaktere, Stimmungen.  Mit Hilfe des Atmens ist es authentischer, Stimmungen zu erzeugen als mit übertriebenem Mimik oder ausladender Gestik.


Für diesen Lehrgang gilt folgendes:

Teilnehmerzahl höchstens 15 Personen und pro Verein maximal 5, es sei denn, es sind noch Plätze frei. Gehen mehr Meldungen ein, müssen wir Rückstellungen vornehmen. Hierbei ist die Reihenfolge der  Anmeldungen entscheidend.

Anmeldungen bitte schriftlich mit der Post oder per E-Mail mit folgenden Angaben: Name, Vorname, Straße und Hausnummer, PLZ, Wohnort, Theatergruppe an Traudel Kappel, Glanstr. 29, 66892 Bruchmühlbach-Miesau, Tel: 06372-61553 Kappel@TheaterRLP.de

41. BDAT Multiplikatorenschulung in Wetzlar

Einmalige Möglichkeit zum fachlichen Austausch Jugendtheater

Datum: -
Ort: Jugendgästehaus Wetzlar, Richard-Schirrmann-Str. 3, 35578 Wetzlar
Preis: 80 € (für Nichtmitglieder 150 €)
Anmeldeschluss: 05.03.2017
Anmeldung bei: Steffen Hirsch - hirsch@bdat.info

Preis für erwachsene Mitglieder: 120 €

Vom 25.- 28. Mai 2017 veranstaltet der Bund Deutscher Amateurtheater e.V. in Zusammenarbeit mit dem Bundesarbeitskreis Kinder- und Jugendtheater die 41. BDAT Multiplikatorenschulung im Kinder- und Jugendtheater im Jugendgästehaus in Wetzlar.

Die Multiplikatorenschulung bietet den Teilnehmenden aus dem gesamten Bundesgebiet die einmalige Möglichkeit zum fachlichen Austausch, der innerhalb der Seminarveranstaltungen die Qualifizierung und Reflexion der individuellen praktischen Arbeit beinhaltet. Auf der parallel stattfindenden Fachkonferenz der Jugendleiter wird zudem die Auseinandersetzung zu aktuellen jugendkulturpolitischen und theaterfachlichen Inhalten thematisiert.

Bei Bedarf kann eine Kinderbetreuung (Kindergarten- bis Grundschulalter) angeboten werden. Entsprechende Wünsche sollten bei der Anmeldung vermerkt werden.

Die Seminarveranstaltungen orientieren sich an den Richtlinien des Fortbildungsprogramms des BDAT. Diese sind durch den Bundesverband Theaterpädagogik (BuT) als empfohlenes Fortbildungskonzept anerkannt.

Anmeldeschluss ist der 5. März 2017.

Die  Multiplikatorenschulung ist eine Fortbildungsmaßnahme im Rahmen der kulturellen Jugendbildung, gefördert aus Mitteln des Kinder- und Jugendplanes durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Die Schulung richtet sich an Spielleiter und Multiplikatoren die in der Kinder- und Jugendtheaterarbeit tätig sind.

Ausschreibung und Anmeldeformular

„Am Anfang war die Fantasie“

Lichtdesign und Tondesign für die Amateurbühne Erwachsenentheater

Datum: -
Ort: "Kleines Haus" des "Petermännchen"-Theaters, Schuldstr. 10, 56459 Rothenbach
Preis: 30 € (für Nichtmitglieder 50 €)
Anmeldeschluss: 20.05.2017
Anmeldung bei: Cornelia Praml, praml96@t-online.de

„Am Anfang war die Fantasie“
Lichtdesign und Tondesign für die Amateurbühne

Wie kann ich das in meiner Fantasie erdachte Lichtszenenbild so gut wie möglich mit den beschränkten technischen Möglichkeiten meiner Heimatbühne umsetzen?

Wie verbessere ich mit meiner Technik das Hörverständnis des Publikums?

Sind das die Fragen, die Dir bei der Planung Deiner Theaterveranstaltungen durch den Kopf gehen?

In diesem Kurs wird gezeigt, welche Möglichkeitenn, aber auch Grenzen uns die aktuelle Licht- und Tontechnik bietet. Er beinhaltet sowohl Theorie als auch Praxis und die Themen sind flexibel mit den Bedürfnissen der jeweiligen Kursteilnehmer verbunden. Eine Freude ist es, wenn sich aus dem Kurs eine Art Workshop bildet und jeder von jedem lernen kann.

Folgende Themenschwerpunkte sollen „beleuchtet“ werden:

Licht:

- die Geschichte des Lichtes
- wie sehen wir - Licht im Theater - die Grundachsen der Beleuchtung
- Vorstellung der fixen Positionen im Hause
- Farben des Lichtes
- Farbtemperatur, wie wirken Farben auf den Menschen - Emotionen des Lichtes
- Theaterausleuchtung, wie fühlt sich der Redner im Rampenlicht (Theorie + Praxis)
- die verschiedenen Scheinwerferarten und Ihre Benutzung in der Beleuchtung
- technischer Gang durchs Haus
- einstellen verschiedener Beleuchtungssituationen

Ton:

- was ist Schall
- wie hören wir
- wie wird der Schall in Elektronik übersetzt - der Signalweg
- das Mischpult - welche Funktionen - wann brauchen wir ein Mischpult
- Vorstellung von grundsätzlichen Effektgeräten
- Problem der Saalbeschallung - der Rückkopplung
- arbeiten mit Mikrofonen
- einmessen der Saalbeschallung

Mitzubringen sind gute Laune, Fantasie und Pulte oder Geräte, welche im Kurs näher besprochen werden sollen.

Termin:                     17. / 18. Juni 2017
Referent:                   Joachim Löw, Bayern
Zielgruppe:                Anfänger- bis Fortgeschrittene, sowie Spielleiter
                                  die unterschiedliche Zusammensetzung erlaubt neue Blickwinkel
Ort:                            das kleine Haus des „Petermännchen“-Theaters                                    Schulstraße 10, 56459 Rothenbach
Kursgebühr:             30,- € ohne Übernachtung

Bei einem Übernachtungswunsch muss dies selbst organisiert werden.

Anmeldungen an:       Cornelia Praml, praml96@t-online.de

Anmeldeschluss ist der 20.05.2017

Grundlagen 2: Rollen spielen – märchenhafte Bühnenfigur

Fortsetzung der Grundlagen-Lehrgänge Erwachsenentheater

Datum: -
Ort: Leutesdorf
Preis: 50 € (für Nichtmitglieder 100 €)
Anmeldeschluss: 08.07.2017
Anmeldung bei: Petra Newiger: pnewiger@gmx.net

Leitung: Petra Newiger, Regisseurin und Theaterpädagogin BuT (Neuwied)

Im zweiten Grundlagenworkshop geht es um die Rolle, die wir auf der Bühne spielen wollen. Welche Möglichkeiten gibt es uns ihre Eigenarten, Körperhaltungen und Stimmungen anzueignen um sie überzeugend spielen zu können? Hier werden Bewegung, Stimme und Vorstellungskraft mit einer Figur verknüpft und ausprobiert. Mit verschiedenen schauspielerischen Methoden nähern wir uns der Essenz einer Rolle. Dabei konzentrieren wir uns auf Märchenfiguren, die sehr vielfältig sind, Fantasien anregen und zu lustvollem, ausdrucksstarkem Spiel einladen.

Elemente aus Teil 1 der Grundlagenseminare werden aufgenommen und in Verbindung mit einer Märchenrolle vertieft. Der Lehrgang ist also eine aufbauende Fortsetzung des ersten, aber auch offen und geeignet für alle Interessenten an Rollenarbeit, die nicht am ersten Workshop teilgenommen haben. Allerdings sollten erste Schauspielerfahrungen vorhanden sein.

Ziel des Wochenendes ist die Erprobung von Handwerkszeug zum Erarbeiten einer Figur, die Erweiterung persönlicher Grenzen und spielerischer Verwandlungsfähigkeit.

Anmeldungen sind unabhängig von einer Teilnahme am ersten Kurs im Jahr 2016 möglich.

Ort: Jugendherberge Leutesdorf – DZ mit Vollverpflegung Zeit: Sa 2.9. 11 Uhr bis So 17 Uhr

(Körper)sprache und Bewegung - Da bin ich

Jugendseminar – Grundlagen 1 Jugendtheater

Datum: -
Ort: Montabaur - Amateurtheater Oase
Anmeldeschluss: 15.07.2017
Anmeldung bei: Andreas Schnell (andreas.schnell@theaterrlp.de

Präsenz, Essenz und Authentizität

Referentin: Daniela Burkhardt, Schauspielerin, Theaterpädagogin, Schauspieldozentin und Regisseurin

Erkenne dein eigenes darstellerisches Potential. Erkenne und erlerne Techniken, dieses auszudrücken und auszunutzen. Im Vordergrund steht hierbei Körper, Emotion und Präsenz. Wir werden erfahren, dass auch ohne viele Worte alles gesagt werden kann.   Es ist möglich, dass du deine persönlichen Grenzen berührst, erweiterst und dich außerhalb deiner eigenen Norm ausprobierst.

Verwandelbarkeit, emotionale Durchlässigkeit und Mut, Deine Möglichkeiten auszuschöpfen und dich zu zeigen, stehen hier im Vordergrund.

Intensive Partnerarbeit, Sensibilisierungs- und Wahrnehmungsschulung sowie Übungen zur emotionalen Beweglichkeit werden Bestandteil des Kurses sein. Andere Schwerpunkte stellen Präsenztraining, Willensschulung, Stimm-Training und schauspielerische Ausdruckskraft dar. Aufgaben aus der Improvisation runden den Kurs ab und bringen uns in einen leichten Spielfluss, der Spaß macht.

Wir arbeiten dabei  nach Methoden von Tschechow, Johnstone und Artaud

Mitzubringen: Bequeme und auch warme Kleider, Isomatte und Lust, dich auszuprobieren:

Ort:

Amateurtheater Oase
Im Schützengrund / Industriegebiet "Alter Galgen"
56410 Montabaur