Diese Website verwendet Cookies. Klicken Sie hier für mehr Informationen. Okay!

Landesverband Amateurtheater Rheinland-Pfalz e.V.

Landesverband Amateurtheater Rheinland-Pfalz e.V.

Lehrgänge

Bei Seminaren des Landesverbandes sind Kost und Logi grundsätzlich im Preis inbegriffen, in Ausnahmefällen ist dies in der jeweiligen Ausschreibung erwähnt. Die Zielgruppe des Lehrgangs ist immer durch die folgende Symbolik erklärt: Jugend steht für Jugend-, Erwachsene für Erwachsenen- und Senioren für Seniorentheater.

Bei Seminaren des Landesverbandes gelten unsere Seminarrichtlinien. Die Seminare des Landesverbandes werden vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildungung, Kultur des Landes Rheinland-Pfalz gefördert.

Lehrgangsübersicht

des Landes- und Bundesverbands

Datum Lehrgang
"Spielwiese" Bühne
Geht raus, spielen!
42. BDAT Multiplikatorenschulung
Ja wo spielen sie denn hin?
Fremde Heimat
„Hilfe ... Text, Text, wo bist du?“
Frei spielen - Improvisation
28. Europäisches Seniorentheater-Forum des BDAT in Vierzehnheiligen

"Spielwiese" Bühne

Bühnenbau-Lehrgang Erwachsenentheater

Datum: -
Ort: tik - theater im keller Andernach
Preis: 40 € (für Nichtmitglieder 80 €)
Anmeldeschluss: 14.04.2018
Anmeldung bei: Cornelia Praml, cornelia.praml@theaterrlp.de

Das Bühnenbild gibt einer Geschichte eine eigene Welt. In dieser erschaffenen Welt leben unsere Darsteller und ihre Geschichten. In dieser Welt erzählt die Theatergruppe ihre Geschichte von der ausgesuchten Geschichte. Alles hat eine Bedeutung. Nichts befindet sich zufällig in einem Bühnenbild. Ein Bühnenbild besteht aus Material, Bewegung, Licht, Klang, Geruch ... Poesie.

Das Bühnenbild spielt mit und ermöglicht das Spielen.

Lassen Sie uns ein paar Schritte gemeinsam gehen.

Wir haben zwei Tage.

Wir stellen uns vor. Wir erforschen Bühnenbilder. Wir beschäftigen uns mit kreativen Vorgehensweisen. Wir üben das Sehen. Schärfen unsere Wahrnehmung. Beschäftigen uns mit dem Thema Raum. Wir werden uns viele Fragen stellen. Geschichten durch Klänge, Gerüche, Bewegung, Material und Licht in Räumen formen. Das Kostümbild als Partner kennenlernen.

Den Bühnenzauber erproben und das Verwandeln unter die Lupe nehmen. Ja, wir werden viel reden. Und auch viel malen, zeichnen, tanzen, und wenn sie wollen fliegen.

Und am zweiten Tag?

Am zweiten Tag werden wir uns an Ihre anstehenden Stücke wagen und sie besprechen. Konzepte anfangen und Ideen sammeln. Uns Impulse geben. Und loslegen.

Bitte packen Sie für unsere Reise folgendes ein:

- Fragen
- unlinierte Blätter, gerne auch gebunden als Heft/Buch
- Lieblingsstifte
- Ihre anstehenden Stücke und ein Lied/Melodie, ein Duft, ein Material, eine Farbe;

Ich freue mich auf Ihre Bilder!

Zielgruppe: Anfänger- bis Fortgeschrittene, sowie Spielleiter

Ort: tik –theater im keller Andernach, Breitestraße 108, 56626 Andernach

Referentin: Manuela Pirozzi , Raumpoetin

geboren 1980 in Nürnberg.

Begann ihre Ausbildung 1999 in der Werkbund Werkstatt Nürnberg und studierte 2000-2005 Innenarchitektur an der FH Mainz. Nach dem Diplom studierte sie im Anschluss Bühnen- und Kostümbild an der TU Berlin, wo sie 2007 als Master of Arts ihren Abschluss machte.

Seit 2007 ist Manuela Pirozzi tätig als freischaffende Bühnenbildnerin (u.a. in Aalen, Bremen, Berlin, Darmstadt, Graz, Hamburg, Hildesheim, Karlsruhe, Wiesbaden, Zürich). Sie leitet seit acht Jahren den Werkraum "DER GRÜNE SALON" in Mainz. Manuela Pirozzi war 2012-2015 Mitglied des Theaterkollektivs Markus&Markus. Seit 2014 gibt sie Impulse durch Kunstprojekte an Kinder-gärten und Schulen in Mainz und Umgebung. Sie ist Mutter vom Laurin, 3 Jahre. Und macht außerdem seit 2016 Theater für Kinder unter drei und schwerst-mehrfach behinderte Kinder und Jugendliche auf der Basis von basaler Stimulation in Hessen und Rheinland-Pfalz (Theater 3D).

Manuela Pirozzi konzipiert und entwirft Räume, plant und realisiert kulturelle Interventionen,  collagiert im Zwei – und Dreidimensionalen, zeichnet mit Worten und performt.

Sie bezeichnet sich als Raumpoetin.

Sie lebt in Mainz.

www.manuelapirozzi.de

Anmeldeformular


Geht raus, spielen!

Straßentheater für Senioren Seniorentheater

Datum: -
Ort: Jugendherberge Bingen
Preis: 75 € (für Nichtmitglieder 150 €)
Anmeldeschluss: 06.03.2018
Anmeldung bei: Heike Mayer-Netscher, heike.mayer-netscher@theaterrlp.de

Straßentheater stellt immer eine besondere Herausforderung für die Spieler dar, doch das Spiel im "FreiRaum" ist besonders reizvoll und macht einfach Spaß. Der Körper des Schauspielers und seine Ausdrucksmöglichkeiten sind hier ganz besonders gefragt. Entsprechend steigen wir in unserem Seminarraum mit dem Thema Körperausdruck und Bühnenpräsenz ein. Wir werden uns mit der Wirkung vom Spiel in großen Gruppen / im Bewegungschor befassen und in einem ersten kleinen "Spaziergang" das Draußen erobern. Außerdem erarbeiten wir einen Auftritt für den zweiten Tag und dann geht´s raus zum Spielen in die Straßen Bingens...

Leitung: Heike Mayer-Netscher, Theaterpädagogin und Regisseurin (Mainz)

Anmeldeformular

42. BDAT Multiplikatorenschulung

im Kinder- und Jugendtheater Jugendtheater

Datum: -
Ort: Jugendherberge Wetzlar, Richard-Schirrmannstr. 3, 35578 Wetzlar
Preis: 90 € (für Nichtmitglieder 180 €)
Anmeldeschluss: 04.03.2018
Anmeldung bei: BDAT, c/o Steffen Hirsch, Lützowplatz 9, 10785 Berlin; hirsch@bdat.info

42. BDAT Multiplikatorenschulung im Kinder- und Jugendtheater in Zusammenarbeit mit dem Bundesarbeitskreis Kinder- und Jugendtheater vom 10. bis 13. Mai 2018 in Wetzlar (Hessen) mit dem besonderen Schwerpunkt auf dem Theater mit Kindern

Theaterfortbildung in 6 Werkstätten – Thema: „Abenteuer Spielplatz“

Werkstatt 1: „Spiel mit!“ - Theaterpädagogik Referent: Claus Gosmann

BDAT-Fortbildungsprogramm: Einführung in die Theaterpädagogik (Grundlagenkurs)

Theaterpädagogik findet seine Anwendung nicht nur in der Theaterarbeit mit Kindern und Jugendlichen, sondern ist ebenfalls vielerorts ein wichtiger Baustein im Bereich der Inklusion sowohl in Schule als auch in der freien Theaterarbeit. Zusammen wollen wir anhand vieler Übungen und Methoden erste bzw. weitere Erfahrungen- und Abenteuer- erspielen, die die Theaterarbeit mit Kindern und Jugendlichen erleichtern können.

Werkstatt 2: „Abenteuer Bühnentechnik“ – Licht! Ton! Spiel! Referent: N.N.

BDAT-Fortbildungsprogramm: Lichtdesign, Ton/Video Design (Grundlagenkurs)

Licht und Ton machen ein Theaterstück erst so richtig spannend, denn nur wenn neben der Schauspielerei auch die Beleuchtung und der Ton stimmt, hat das Stück die gewünschte Wirkung auf das Publikum. Theaterscheinwerfer setzen Akzente und betonen das Geschehen auf der Bühne. Sie schaffen es, die Stimmung der Charaktere zu unterstreichen und die Atmosphäre einer Szene zu beeinflussen. Ob als leise Geräuschkulisse im Hintergrund oder als Hauptattraktion während einer Bühnenshow, Musik und Ton trägt immer dazu bei, eine bestimmte Atmosphäre zu erzeugen. In dieser Werkstatt erfahrt ihr alles über die technische Seite des Theaters.

Werkstatt 3: Klang & Theater Referent: Richard Haus (P.R. Kantate)

BDAT-Fortbildungsprogramm: Theaterformen IV (Aufbaukurs für Fortgeschrittene)

Wir erforschen Möglichkeiten, Theaterstücke mit Musik, Klangteppichen und Geräuschen zu begleiten und diese als festen Teil der Inszenierung zu etablieren. Wir lernen Geräuschemachertricks aus der Welt des Live-Hörspiels und experimentieren mit klassischen Perkussions- und Melodieinstrumenten, unserem Körper und dem vorhandenen Raum. Als Bonus lernen wir eine neuentwickelte Musik- und Schauspielpartiturtechnik kennen, die intuitiv beim Erlernen von Rhythmen, Melodien, Spielabfolgen und Spannungsbögen helfen kann.

Werkstatt 4: Puppen-Spiel-Platz Referentin: Tanja Lüttner

BDAT-Fortbildungsprogramm: Theaterformen III (Grundlagenkurs)

Die Welt der Puppen und Figuren ist vielseitig, verspielt, frech und abenteuerlich. Eine Puppe darf frecher sein, als ein Mensch und kann auch sonst mutiger sein. Doch wie erweckt man eine Puppe zum Leben? Ganz einfach, hier lernt man es auf spielerische Weise. Zudem fertigt jeder seine eigene Figur an. Schon allein die Gestaltung der Figuren kann sehr abenteuerlich sein.

Werkstatt 5: Ko-Ko-Ko-Korisch, Sprääächn! Chorisches Spiel, Referent: Christian Schidlowsky

BDAT-Fortbildungsprogramm: Chorisches Spiel, Theaterformen IV (Aufbaukurs für Fortgeschrittene)

Starke Stimmen mit sanften Worten. Oder schüchterne Stimmchen mit heftigen Geschichten. Große Momente in Märchen und Mythen von der griechischen Antike bis ins moderne (Kinder-) Theater. Der Chor als Waffe und als Schutz. Ein vielstimmiges „JA!“ gegen ein klägliches „nein…“. Wann ist der Einsatz eines Sprechchores sinnvoll und wie kann ich ihn so einsetzen, dass er Schauer von Gänsehaut über die Zuschauer jagt?

Werkstatt 6: Von der Buchvorlage zur Inszenierung Referentin: Julia Hahn

BDAT-Fortbildungsprogramm: Theaterformen I (Grundlagenkurs)

Es gibt unzählige Wege, ein Buch auf die Bühne zu bringen. Dafür braucht man nicht unbedingt eine Vorlage, die schon als Stückfassung besteht. Auch aus einem Roman oder einem Bilderbuch lassen sich wunderbare Inszenierungen zaubern. Welche Geschichten eignen sich für die Bühne? Wie erstelle ich eine eigene Stückfassung? Welche Kniffe und Tricks gibt es, den Lesestoff bildreich lebendig werden zu lassen? Das sind Fragen, mit denen wir uns beschäftigen werden. Anhand von konkreten Beispielen der Kinder- und Jugendliteratur werden wir die einzelnen Arbeitsschritte durchexerzieren. Auch eigene "Fallbeispiele" können gerne mitgebracht werden.

Teilnahmegebühr:

Schüler/Studenten: € 90,00 Erwachsene: € 140,00 Nicht-BDAT-Mitglieder: € 180,00

Bei früherer Anreise (Mittwoch) wird pro Teilnehmer für Unterkunft und Verpflegung € 40,00 berechnet!

Hinweis: Falls Sie wider Erwarten doch nicht an der Veranstaltung teilnehmen können, können Sie einen Ersatzteilnehmer aus Ihrem Verband oder Ihrer Organisation entsenden. Die Teilnahmegebühr kann bei Verhinderung nicht zurückgezahlt werden.

Anmeldeformular zum Download

VERGÜTUNG FÜR DIE TEILNEHMER

- freie Gemeinschaftsverpflegung von Donnerstagabend (Abendessen) bis Sonntagmittag (Mittagessen)
- freie Gemeinschaftsunterkunft in Mehrbettzimmern von Donnerstag bis Sonntag
- ein Fahrtkostenzuschuss kann nicht gewährt werden

Handtücher müssen selbst mitgebracht werden, können aber auch vor Ort gemietet werden.
Bettwäsche wird zur Verfügung gestellt.

VORLÄUFIGER PROGRAMMABLAUF

Donnerstag, 10. Mai 2018
bis 14.30 Uhr
Anreise der Werkstattteilnehmer
15.00 – 16.00 Uhr
Begrüßung der Werkstattteilnehmer und Großgruppenspiel
ab 16.15 Uhr
Beginn der ersten Werkstattarbeit

Freitag, 11. Mai 2018
Ab 9.00 Uhr
Werkstattarbeiten
20.30 – 21.15 Uhr
Werkstattschnuppern: Einblicke in die Arbeitsmethoden (im jeweiligen Seminarraum, nicht an den eigenen Kurs gebunden)
ab 21:30 Uhr
Offene Bühne

Samstag, 12. Mai 2018
09.00 – 18.00 Uhr
Werkstattarbeiten
20.00 – Open End
Werkstattarbeiten

Sonntag, 13. Mai 2018
10.45 – 11.45 Uhr
Einblicke in die Werkstätten
11.45 Uhr
Verabschiedung, Feedbackrunde, Mittagessen und Abreise der Teilnehmer

Ja wo spielen sie denn hin?

Die Kunst der Regie mit den Spielern gemeinsam ins Ziel zu kommen Erwachsenentheater

Datum: -
Ort: Jugendherberge Diez
Preis: 60 € (für Nichtmitglieder 120 €)
Anmeldeschluss: 15.04.2018
Anmeldung bei: Petra Newiger, petra.newiger@theaterrlp.de

Um einen Theatertext umzusetzen oder auch ein Stück zu entwickeln, brauchen Regie und DarstellerInnen ein gemeinsames Ziel. Gute Theaterproduktionen sind außerdem immer diejenigen, in denen man spürt, dass es allen Beteiligten wirklich um etwas geht. Aber wie kommt man dahin?

Oft hat die Regie eine Idee und diese wird dann in einer Auseinandersetzung mit dem Ensemble weiterentwickelt, konkretisiert, teils verändert, verworfen, mit Geschichten gefüllt.

Das Besondere im Theater ist, dass diese Auseinandersetzung nicht nur argumentativ und in Gesprächen, sondern vor allem im Spiel geführt und erprobt wird. Gerade LaiendarstellerInnen müssen aber zunächst in die Lage versetzt werden, sich im Spiel zeigen zu können, Rollen zu erspüren und etwas von sich preis zu geben. Dies wäre ohne die Regeln des Spiels gar nicht möglich. Wir brauchen den bewussten Einsatz unseres Körpers und eine Regie, die die SpielerInnen über die Impulse und Reaktionen des Körpers statt nur über den Kopf erreichen kann. Wenn wir auf den Körper hören, können wir auf der Bühne gar keine "Fehler" machen, denn Betonungen, Lautstärke und Geschwindigkeit ergeben sich praktisch wie von selbst.

> Im Workshop wollen wir die speziell von theaterperipherie entwickelte Körpermethode erproben, die die DarstellerInnen unabhängig von Alter, Begabung oder Erfahrung in die Lage versetzt, sich im Spiel zeigen zu können und über das Spiel in einen Dialog mit der Regie zu treten. Gemeinsam nähern wir uns so dem Ziel eines Projekts, in dem alle Beteiligten vorkommen und es allen wirklich um etwas geht.

Leitung: Ute Bansemir, Regisseurin „Theaterperipherie“ (Frankfurt)

Anmeldeformular

Fremde Heimat

Jugend-Theatercamp auf dem Gelände der Oase Montabaur Jugendtheater

Datum: -
Ort: Amateurtheater „die-oase“ e. V., Im Schützengrund 2, 56410 Montabaur
Preis: 90 € (für Nichtmitglieder 160 €)
Anmeldeschluss: 29.06.2018
Anmeldung bei: Petra Theisen, 06 71/ 21 99 517, petra.theisen@theaterrlp.de

Der Theater-Camp findet auf dem Gelände Amateurtheater „die-oase“ e. V. in Montabaur/ Rheinland- Pfalz statt. Wir werden 5 Tage intensiv an der Entwicklung eines kleinen Theaterstückes mit anschließender Podiumsdiskussion arbeiten, das wir am 5.8.2018 um 16 Uhr, also am Ende des Theatercamps, in der Oase präsentieren wollen.

Das Stück soll über Figurenarbeit, Improvisationen und eigenen Ideen entwickelt werden. Nach der täglichen Probenarbeit setzt sich am Abend ein von den Jugendlichen gestelltes Autorenteam zusammen, um die improvisierten Handlungsstränge und entstandenen Dialoge zusammen zu tragen und ein Textbuch zu schreiben.

Als Selbstversorger wollen wir ein Zeltlager aufschlagen: gemeinsames Kochen, Tische decken etc. wird ebenso Teil der gemeinsamen Zeit sein, wie auch die Entwicklung unseres Theaterstückes.

Thematischer Inhalt wird die Auseinandersetzung mit der Flüchtlingszuwanderung sein. Wir wollen eine Brücke schlagen zu all jenen Menschen, die derzeit ihr Heimatland verlassen müssen. Wir wollen uns einfühlen in deren Nöte, Ängste und Sorgen aber auch in ihre Sehnsüchte, Hoffnungen und Träume.

Methodische Schwerpunkte werden Schauspielgrundlagen sein mit intensiver Partnerarbeit, Wahrnehmungs- und Sensibilisierungsschulung, Arbeit an Körper, Stimme und emotionaler Ausdruckskraft, Präsenz- und Essenztraining. Sowie Rollen-, Szenen- und Stückentwicklung im Fokus der 5 Tage stehen werden.

Mitzubringen: Bequeme Kleidung für alle Lebenslagen (Schlafanzug, warme Klamotten, Regenklamotten, leichte Sachen …), alles zum Übernachten (Schlafsack, Isomatte, Waschzeug, Zahnputzzeug …), evt. Laptop, Schreibzeug…

Alles an Ideen und Material (Musik, Tanz, Jonglage, Gesang, Lieder, Instrumente, Gedichte …), das euch zu dem Thema einfällt und das wir für unser Stück gebrauchen könnten …

Bitte gebt bei der Anmeldung an, ob Ihr ein Zelt mitbringen könnt.

Sanitäre Anlagen sowie Küche, Gemeinschafts- und Probenräume stellt das Amateurtheater „die-oase“ e. V. zur Verfügung. Für Essen und Trinken ist vor Ort gesorgt.

Leitung: Daniela Burkhardt: Schauspielerin, Theaterpädagogin & Regisseurin

                                                      Sei dabei!

Anmeldeformular


„Hilfe ... Text, Text, wo bist du?“

Seminars für Jugendliche von 12 bis 18 Jahren (parallel zum Erwachsenenseminar "Frei spielen - Improvisation") Jugendtheater

Datum: -
Ort: Jugendherberge Koblenz
Preis: 45 € (für Nichtmitglieder 90 €)
Anmeldeschluss: 21.07.2018
Anmeldung bei: Cornelia Praml, cornelia.praml@theaterrlp.de

Theater spielen - ist toll.

Vor Publikum auftreten - ist toll.

Lampenfieber – gehört dazu.

Angst vor Texthängern - muss nicht sein!

In diesem Workshop üben wir, spontan zu reagieren, zu improvisieren, die Angst vor Texthängern abzubauen. In vielen kleinen Spielsequenzen stellen wir uns nach ganz kurzer Probenzeit dem „Ernstfall“ und finden gemeinsam heraus, was man bei Texthängern oder Blackouts tun kann.

Der Workshop bietet - neben diesem speziellen Schwerpunkt – auch die Möglichkeit, die Grundlagen des Schauspielens noch einmal aufzufrischen und zu vertiefen sowie das Zusammenspiel in einem Ensemble zu trainieren. Wir arbeiten mit Texten, Stimme und Körper, lassen ganz spontan Szenen und Monologe entstehen, die dann als Experimentierfeld für Improvisationen dienen.

Leitung: Verena Gerlach, Theaterpädagogin BuT (Mainz)

Anmeldeformular

Frei spielen - Improvisation

Grundlagenlehrgang 3 (Doppellehrgang für Jugendliche und Erwachsene) Erwachsenentheater

Datum: -
Ort: Jugendherberge Koblenz
Preis: 60 € (für Nichtmitglieder 120 €)
Anmeldeschluss: 21.07.2018
Anmeldung bei: Petra Newiger, petra.newiger@theaterrlp.de

Am Anfang ist ein Wort oder Satz, ein Gedicht oder Bild, eine Bewegung oder Körperhaltung, eine Emotion oder Melodie, am Ende eine improvisierte Szene.

In diesem Workshop werden viele Möglichkeiten erprobt aus einem Impuls Szenen spontan zu entwickeln. So können aus einem Satz oder einer kleinen Geste spannende und verrückte Kurzszenen, Dialoge oder Bewegungsimprovisationen entstehen.

Mit viel Spaß am Unerwarteten wird an den persönlichen Ausdrucksmöglichkeiten und -stärken der Spieler gearbeitet. Dabei stehen Spontaneität und Zusammenspiel im Mittelpunkt.

Improvisation gehört einerseits zum Training des Schauspielers und hat eine lockernde, befreiende Wirkung. Verborgene Stärken eröffnen den oft selbst überraschten Akteuren neue Denk- und Handlungsmöglichkeiten. Improvisation ist andererseits dazu geeignet darstellerischen Zugang zu Inszenierungsthemen zu verschaffen oder sogar Szenen bzw. ganze Stücke zu entwickeln.

Dieser Lehrgang ist der dritte Teil unserer Grundlagen-reihe. Ein Besuch der ersten beiden Teile ist aber nicht Bedingung für die Anmeldung.

Leitung: Petra Newiger, Theaterpädagogin BuT / Regisseurin

Anmeldeformular

28. Europäisches Seniorentheater-Forum des BDAT in Vierzehnheiligen

Bundesweite Multiplikatorenfortbildung für Seniorinnen, Senioren und Fachkräfte der Spielleitung und Theaterpädagogik Seniorentheater

Datum: -
Ort: Vierzehnheiligen (Bayern)
Preis: 240 € (für Nichtmitglieder 270 €)
Anmeldeschluss: 02.07.2018
Anmeldung bei: Ulrike Straube, Lützowplatz 9, 10785 Berlin, Fon +49 30 2639859-17, Fax +49 30 2639859-19, straube@bdat.info

Liebe Theaterfreundinnen und -freunde,

endlich ist es wieder soweit. Zum 28. Mal findet das Europäische Seniorentheater-Forum in Vierzehnheiligen bei Bad Staffelheim (Bayern) statt. Vom 14. bis 18. Oktober 2018 dürfen sich aktive Spielerinnen und Spieler sowie Fachkräfte der Spielleitung und Theaterpädagogik auf viel versprechende Kurse mit renommierten Referent*innen freuen.

Zur Auswahl stehen:

- Mut zur Stimme – Sprich, dass ich Dich sehe! (Sokrates) // Ila Stuckenberg
- Objekttheater/ Erinnerungstheater // Maria Thaler Neuwirth
- Authentizität im Augenblick: Die Meisner Methode // Nicholas Humphrey
- Mein Tanz – mit dir: Co-Kreativer, zeitgenössischer Tanzworkshop //Jo Parkes

Weitere Informationen finden sich auf der Webseite des BDAT.

Einzelheiten sind der Ausschreibung zu entnehmen.

Hier findet ihr den Programmablauf.

Wer Interesse hat, kann hier das Anmeldeformular herunterladen.