Diese Website verwendet Cookies. Klicken Sie hier für mehr Informationen. Okay!

Landesverband Amateurtheater Rheinland-Pfalz e.V.

In Memoriam

November 2016: Erich Glaser (Mundarttheater Bruchweiler)

Bis zuletzt auf den Brettern, die auch für ihn die Welt bedeuteten

Der Vorsitzende des Mundarttheaters Bruchweiler Hans Rösch überbringt eine traurige Nachricht:

 

„Liebe Theaterfreunde und Freunde des Mundarttheaters Bruchweiler,

 

unsere diesjährigen Theateraufführungen  mit dem Lustspiel „Katzenjammer“ von Bernd Gombold sind mal wieder recht erfolgreich über die Bühne gegangen.

 

Die Resonanz in der Presse, die vielen persönlichen Rückmeldungen durch persönliche Ansprachen, Telefonrückrufe, E-Mails u.s.w. haben gezeigt, dass wir wieder vielen Menschen in den sieben ausverkauften Vorstellungen eine Freude bereiten konnten. Sogar Urlaubsgäste aus ganz Deutschland haben sich gemeldet und Ihren Besuch schon wieder für das nächste Jahr angekündigt. U.a. auch Gäste aus Leipzig, die uns neben einer DVD u. einer ganzen Reihe von Bildern auch anhängende Bild-Collage geschickt haben.

 

Aber unsere Theateraufführungen waren überschattet von der schweren Erkrankung des Mitspielers Erich Glaser. Er spiele den Peter Gräble. Wärend der Pausen lag er hinter der Bühne auf einer Liege.  Es ging ihm gar nicht gut, insbesondere nach den Bestrahlungen in der Uni-Klinik in Homburg. Wegen seines schlechten Zustandes wollten ihn die Ärzte in der Klinik behalten. Aber er sagte: „Das geht nicht, ich muß Theater spielen. Ich will meine Leute nicht im Stich lassen.“

 

Wir waren natürlich für den Fall eines Ausfalles auf eine Notlösung eingestellt.

 

Es war ihm aber ein Herzensbedüfnis, nochmals auf der Bühne zu stehen.  Es waren seine letzten Aktivitäten in seinem Leben. Er wußte von seiner schweren Erkrankenung. Was muß in ihm vorgegangen sein, als sich nach der letzten Vorstellung in Dahn der Vorhang (für ihn der letzte)  schloß?

Leider ist er nun im Alter von 76 Jahren verstorben. Die Beerdigung bzw. Urnenbestattung wird am 18.11.16 sein. Wir werden Erich, der seit Gründung unserer Theatergruppe vor 32 Jahren aktiver Spieler war, ein ehrendes Andenken bewahren.

 

Ich hänge diesem Schreiben einige Fotos von seinem diesjährigen Auftritt an.  Wer von den Besuchern unserer Theateraufführungen Erich kannte, konnte feststellen, dass er bei seinen Auftritten von einer schweren Erkrankung gezeichnet war.

 

Es grüßt ganz herzlich

Ihr/Euer Hans Rösch mit allen Aktiven des Mundarttheaters Bruchweiler.“

 

Bilder der Collage von Frank Völker