Diese Website verwendet Cookies. Klicken Sie hier für mehr Informationen. Okay!

Landesverband Amateurtheater Rheinland-Pfalz e.V.

Ehrenmitglieder

Horst Meister

Ein Leben für die Bühne

Horst Meister ist Jahrgang 1941. Schon in der Volksschule in Mainz wurde er von dem Virus „Theater“ befallen. Dort spielte er seit dem 7. Schuljahr in der Theatergruppe dieser Schule. Nach seiner Schulentlassung spielte er noch zwei Jahre in der kirchlichen Jugendgruppe Theater.

 

Dann kam die große Theaterpause als aktiver Spieler.

 

Erst 1983 wurde er wieder von dem Fieber „Theater“ gepackt und er trat der Laienspielgruppe Mayen bei. 1986 übernahm er die Leitung dieser Gruppe, die sich von da an „Die Mayenspieler“ nannte. Große Produktionen wie z.B. Der kleine Prinz, Mirandolina, Das Tagebuch der Anne Frank oder Der zerbrochne Krug wurden von ihm inszeniert und auf die Bühne gebracht.

 

1997 war seine letzte Produktion in Mayen. Das Stück Draußen vor der Tür war sein Abschiedsgeschenk, das von Seiten der Presse sehr gelobt wurde. „Höchster Einsatz der Mayenspieler – Draußen vor der Tür begeisterte“ schrieb der Kritiker der Rhein-Zeitung am 10.03.1997.

 

Von 1983 bis 2003 spielte er jedes Jahr bei den Burgfestspielen in Mayen mit.

 

1997 zog es ihn – der Liebe wegen – in den Westerwald, wo er für das (leider nicht mehr existierende) Amateurtheater Courage in Ransbach-Baumbach als Schauspieler und Regisseur fungierte. 2009 beendete er dort (vorerst) seine aktive Laufbahn.

 

Diese nahm er 2011 wieder auf, als er die Rolle des Regisseurs bei den theaterfreunden niedererbach übernahm, deren Mitglied er auch ist. Im Vorhang auf 2/2014 findet sich ein Interview mit ihm über seine Tätigkeit bei den theaterfreunden.

 

Horst Meister war jahrelang Mitglied im Vorstand des Landesverbandes Amateurtheater Rheinland-Pfalz. Seit 1991 fungierte er als Beisitzer. Von 1993 bis 2005 war er 2. Vorsitzender und Geschäftsführer des Landesverbandes.

 

Ab 1993 fungierte er als Referent, Trainer und Schauspiellehrer im Landesverband und bei verschiedenen Mitgliedsbühnen und war zwischen 2007 und 2010 Schauspiellehrer an der Pellenz-Musical-School in Nickenich.

 

Seine letzte Referententätigkeit für den Landesverband übte er im August 2011 aus. Petra Theisen, langjährige Jugendreferentin im Landesvorstand, verabschiedete ihn mit warmherzigen Worten im Vorhang auf 3/2011.

 

Auf dem Landesverbandstag vom 13.05.2007 in Bad Kreuznach wurde er zum Ehrenmitglied des Landesverbandes ernannt.