Diese Website verwendet Cookies. Klicken Sie hier für mehr Informationen. Okay!

Landesverband Amateurtheater Rheinland-Pfalz e.V.

Chronik

2014: amarena 2014

Das herausragende Festival des deutschen Amateurtheaters zu Gast in Rheinland-Pfalz

Zu den herausragenden Verdiensten des 1. Vorsítzenden Hans Schilling gehört es, dass es ihm gelungen ist, die Verleihung des bedeutenden deutschen Amateurtheaterpreises amarena, der alle zwei Jahre vom BDAT verliehen wird, nach Rheinland-Pfalz zu holen. Vom 11. bis 13. September 2014 fand das Festival der Preisträger in der Stadthalle in Montabaur statt und wesentliche Repräsentanten des deutschen Amateurtheaters waren bei uns zu Gast.

 

Ausgezeichnet wurden

 

  • in der Sparte Schauspiel die Gruppe stellwerk – das junge Theater Weimar mit dem Lustspiel „Leonce und Lena“ von Georg Büchner
  • in der Sparte Kinder- und Jugendtheater die Gruppe JugendtheaterBüro Berlin mit der Eigenproduktion „90/60/90: Rollenscheiß!“
  • in der Sparte Seniorentheater die Gruppe Theater der Erfahrungen (Berlin) mit der Eigenproduktion „Bertha, stirb, endlich!“
  • in der Sparte Mundart und Sprachen die Gruppe Das Glasperlenspiel Asperg mit der Verskomödie von Johann Martin Enderle nach Molière „Der schwäbische Tartüff“
  • in der Sparte Offene Theaterformen die Gruppe spinaTheater – junges ensemble solingen mit der Eigenproduktion „99 Prozent“

 

Der BDAT berichtete auf seiner Webseite über die Preisverleihung.

 

Weitere Informationen ergeben sich aus der Festschrift zur Preisverleihung.

 

Aber auch im Vorhang auf wurde selbstverständlich über das Festival der Preisträger berichtet.

 

Wir sind stolz, dass wir uns in die Reihe der Ausrichter dieses Wettbewerbs um die „Krone des Amateurtheaters“ einreihen durften!