Diese Website verwendet Cookies. Klicken Sie hier für mehr Informationen. Okay!

Landesverband Amateurtheater Rheinland-Pfalz e.V.

Nachrichten

amarena 2016 – Gewinner des Deutschen Amateurtheaterpreises spielen in Offenbach

Inszenierungen mit Tiefgang, Brisanz und Humor - Kartenvorverkauf beginnt

amarena 2016 – Gewinner des Deutschen Amateurtheaterpreises spielen in Offenbach

In wenigen Wochen ist es soweit. Offenbach wird unter der Schirmherrschaft des hessischen Ministers für Wissenschaft und Kunst Boris Rhein zum Schauplatz bundesweit herausragender Theaterproduktionen. Vom 22. bis 24. September 2016 stellen die diesjährigen Gewinner des Deutschen Amateurtheaterpreises „amarena“ ihre Inszenierungen in fünf Sparten vor. Am Samstag, 24. September, werden die Ensembles bei der Preisträgergala mit dem amarena-Award und einem Preisgeld von je 2.000 Euro ausgezeichnet. Ab sofort beginnt der Kartenvorverkauf für alle Veranstaltungen: OF-InfoCenter, Salzgäßchen 1, 63065 Offenbach, Fon 069 840004-170. Weitere Karten sind an der Tages- bzw. Abendkasse erhältlich. Informationen zum Festivalprogramm: www.bdat.info

Um Liebe, Rivalität und Intrigen geht es in dem Stück der Cammerspiele Leipzig. Die Preisträger in der Sparte Schauspiel zeigen zum Festivalbeginn am Donnerstag, 22. September, „Die (Selbst)Natürlichen“ nach Denis Diderot.

Gleich drei Aufführungen werden am Freitag, 23. September, präsentiert. Gesellschaftlich brisant ist das Thema des Jugendklubs vom Piccolo Theater Cottbus. In „TOUCH DOWN“ befassen sich die jugendlichen Darsteller mit der (realen) Vergewaltigung eines Mädchens in einer amerikanischen Kleinstadt. Dabei gehen sie auch Hinweisen auf eine „Vergewaltigungskultur“ in der westlichen Welt nach.

Der Titel des Stücks „walking in between“ könnte treffender nicht sein. Das HEYOKA-THEATER Ulm, Preisträger in der Sparte Offene Theaterformen, hat sich auf eine Forschungsreise zum Thema „Tod und Sterben“ begeben. Entstanden ist eine berührende Collage, die aus der Welt dazwischen berichtet. Einen Klassiker, originell und komödiantisch inszeniert, hält das Theater Uhu aus Bonn mit dem „Besuch der alten Dame“ von Friedrich Dürrenmatt bereit. Das unmoralische Angebot einer Milliardärin und seine gesellschaftlichen Folgen sind die Ingredienzen dieser Produktion, ausgezeichnet in der Sparte Seniorentheater.

Zu einer Videovorführung lädt am Samstag, 24. September, die Produktion „Ich bin. Aber ich habe mich noch nicht.“ ein. Rund 40 Mitwirkende der Juniorcompany der Älteren vom Leipziger Tanztheater setzen sich hier mit YouTube, Facebook und Co. und den Möglichkeiten zwischen virtueller und realer Welt, in der Sprache des Tanzes auseinander.

Bestandteil des Rahmenprogramms ist eine öffentliche Podiumsdiskussion mit Theaterexperten zum Thema „Amateurtheater heute“. Besucher und Gäste können sich zudem in einer kleinen Ausstellung über die vom BDAT geförderten Projekte der amarena-Innovationsförderung 2015 informieren.

Das Festival wird begleitet von der internationalen Theatergruppe Stage Divers(e) / United Unicorns aus Esslingen.

Der Kartenpreis beträgt 10 €/Vorstellung, ermäßigt 8 €, zzgl. je 10% VVK-Gebühr. Die Videopräsentation ist kostenlos. Veranstaltungsorte sind das Deutsche Ledermuseum und die Alte Schlosserei der Energieversorgung in Offenbach. Kartenverkauf: OF-InfoCenter, Salzgäßchen 1, 63065 Offenbach, Fon 069 840004-170. Weitere Informationen beim Veranstalter: Bund Deutscher Amateurtheater e.V. (BDAT), www.bdat.info

Der Wettbewerb wird gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst, der Stadt Offenbach: Amt für Kultur- und Sportmanagement, von der EVO Energieversorgung Offenbach AG und weiteren Förderern.

Kooperationspartner ist der Verband Hessischer Amateurtheater e.V., Ausrichter vor Ort ist der Theaterclub ELMAR.

Foto: Touch Down (c) Michael Helbig

Programmübersicht

Anmeldeformular(Hinweis: Nach dem Aufruf des Anmeldeformulars Mit anderem Programm ansehen anklicken und mit Acrobat Reader öffnen. Das PDF-Dokument kann dann am PC ausgefüllt werden.)