Diese Website verwendet Cookies. Klicken Sie hier für mehr Informationen. Okay!

Landesverband Amateurtheater Rheinland-Pfalz e.V.

Landesverband Amateurtheater Rheinland-Pfalz e.V.

Nachrichtenbeitrag

2019 wird es mörderisch

Theaterfreunde Niedererbach verraten beim Neujahrsempfang den Titel ihres Stückes noch nicht

2019 wird es mörderisch

Bericht aus der Nassauischen Neuen Presse vom 2. Februar 2019

Der Neujahrsempfang der Theaterfreunde Niedererbach hat nach einer Unterbrechung wieder stattgefunden. Dabei wurde auch ein Blick zurück auf das Jahr 2018 geworfen.

Von Klaus-Dieter Häring   2017 haben sie Pause gemacht, doch für dieses Jahr hatten die Theaterfreunde Niedererbach wieder zu einem Neujahrsempfang eingeladen. Unter den vom Vorsitzenden Christian Kaiser begrüßten Ehrengästen war unter anderem vom Vorstand des Landesverbandes Amateurtheater Rheinland-Pfalz Thomas Holtkamp. Und auch Ortsbürgermeister Gerhard Theis ließ es sich nicht nehmen, den Theaterfreunden einen Besuch abzustatten.   Wer einen Blick auf die Dekoration auf den Tischen warf, der hatte eine Vorahnung, worum es in diesem Jahr beim neuen Theaterstück geht. Da lagen Handschellen, „Blut verschmierte“ Äxte, Pistolen und auch eine Polizeiabsperrung fehlte nicht. Der genaue Titel des Stückes war dem Vorsitzenden Christian Kaiser und dem Regisseur des Vereins Frank Prüfer allerdings nicht zu entlocken. „Es wird aber mörderisch“, sagte Christian Kaiser.

Auftritt angeboten

2018 war für die Theaterfreunde ein arbeitsreiches Jahr, auf das auch noch einmal zurückgeblickt wurde. Dazu zählten unter anderem die fünf Auftritte mit dem Stück „Taxi, Taxi“ und die Auffürhung des gleichen Stücks in Herschbach/Oww. Auf Einladung des Kulturfördervereins der Verbandsgemeinde Wallmerod. Ein Dank ging hier an das ganze Team, da durch gesundheitliche Probleme einige Rollen umbesetzt werden mussten. Für das laufende Jahr wünschte Ortsbürgermeister Gerhard Theis dem Verein „viel Elan bei den anstehenden Projekten“. Unterstützung kam auch von Thomas Holtkamp, der dem Verein das Angebot unterbreitete, in Niedererbach auf der Bühne zu stehen. „Ich würde mich freuen“, sagte das Vorstandsmitglied des Landesverbandes Amateurtheater Rheinland-Pfalz.   Nach den Grußworten der Ehrengäste lobte Christian Kaiser die Zusammenarbeit mit den anderen Vereinen in Niedererbach. So seien untereinander die Belegungspläne der Halle so verlegt worden, dass am Ende alles geklappt habe. Für die laufende Saison wünscht sich der Vorsitzende die Mitarbeit von Freiwilligen für Bühne, Kulisse und Technik. Dann kündigte er noch an, dass das laufende Jahr ein Vereinsausflug geplant werde.

Zum Bild (von Klaus-Dieter Häring);

Unter einem Galgen und weiterer mörderischer Kulisse stießen Vorsitzender Christian Kaiser (rechts) und Regisseur Frank Prüfer auf ein für die Theaterfreunde Niedererbach hoffentlich erfolgreiches 2019 an.


Veröffentlicht am: